Freshmatic von Airwick
Haushalt & Technik

AirWick Freshmatic – Exotische Inspiration

Testbericht – Airwick Freshmatic

Wie ich es hasse von den Medien getrieben zu werden.
Die Werbung exotisch und ansprechend…weshalb ich mir den neuen Freshmatic mit neuen Duft holen musste.
AirWick
Angenehme Größe und fällt im Raum auch nicht wirklich auf.
Batterien bereits enthalten – Plus Punkt!
Einfache Bedienung.
Ihr öffnet die Verpackung (geht sehr leicht) und findet darin auch gleich die Anleitung.
Unten legt die Kartusche ein, drückt dann den Deckel FEST zu und entfernt den roten Streifen bei den Batterien, damit diese ihren Dienst machen können, das könnt ihr am grünen Licht sehen, wenn es blinkt.
Airwick Freshmatic
Ihr könnt dann 3 Intervalle einstellen…
Stufe 1 – alle 30 Minuten
Stufe 2 – alle 15 Minuten
Stufe 2 – alle 7,5 Minuten
Ihr habt aber auch noch einen X-Press Knopf, dann sprüht er sofort!
Freshmatic
Der Duft etwas süß und frisch, aber gerade noch angenehm. Peruanische Andenblüte – wie diese in natura riecht kann ich nicht sagen aber nicht störend oder bereitet Kopfschmerzen!
Der Sprühnebel konzentriert und eher eng aufsteigend. Dieser wird mit einen guten Druck nach oben gesprüht und dadurch dauert es auch etwas, bis dieser wieder nach unten kommt und riechbar ist.
Das einzige störende für mich ist, dass es keinen Power Button gibt um ihn während der Nacht auszuschalten. Denn da bräuchte ich ihn nicht und auch das blinkende Licht stört etwas, da meine Toilette, wo es steht, voll verfliest ist und dadurch noch heller wird.
Laut Hersteller soll man bis zu 2600 Sprühstöße machen können!
Preislich ist er nicht gerade billig aber im Vergleich zu den stehenden Gelpads günstig.
Ich habe meinen beim Eurospar gekauft, aber leider gibt es dort keine Nachfüllpackungen für die Kartuschen oder andere Düfte.

!!!UPDATE!!! am 23.09.14 war er nun leer und ich musste nachfüllen, somit ergeben sich bei dem 30 Minuten Intervall genau 2064 toll riechende Duftspritzer *gg*

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

2 Comments

  • Heike Muster

    Huhu ein toller Bericht,
    du hast recht so ein „Aus“ Button wäre schon ganz gut denn über die Nacht oder wenn man zb. im Urlaub ist muss der ja nicht sprühen.

    Das es keine Nachfüllpacks gibt finde ich nicht sehr geschäftlich weil normal stehen die immer neben dem Gerät selbst. Vielleicht rüsten sie ja noch auf :)

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.