Badekuchen oder Badebomben in Kuchenform
DIY

Bade(kuchen) oder Badebomben in Kuchenform

Mittlerweile sind schon ein paar Tage ins neue Jahr gezogen und was ich meinen Gästen zu Silvester Leckeres serviert habe, konntet ihr schon hier sehen.

Was natürlich nicht fehlen darf sind Glücksbringer!

Glück

Eigentlich mag ich diese Schweinchen & Co sehr gerne und freue mich immer wenn ich welche geschenkt bekomme. Im Laufe des Jahres verschwinden diese aber immer auf mysteriöse Weise!

Daher habe ich mir heuer gedacht, nein, meine Gäste bekommen etwas ganz anderes um nicht im Glück zu „ersticken“ sozusagen.

Da ich noch einige Zutaten von den Badebomben zu hause hatte und mich damals extrem ärgerte wegen der Plastikkugel, habe ich in den Weiten meiner „Rumpelkammer“ geguckt ob ich nicht irgendwo Silikonformen habe.

Tatsächlich, ehrlich gesagt kann ich mich gar nicht mehr erinnern die gekauft zu haben, naja egal. Dann werden es eben Badekuchen *gg*

So machst du einfach einen Badekuchen selbst

Ich habe nun genau die Hälfte der Kakaobutter vom Rezept gehabt, das ihr hier findet! Also alles durch 2 geteilt und es gingen sich genau 7 Formen aus, die ich bis zur Hälfte gefüllt habe (bis auf den Gugelhupf).

Um das Ganze optisch aufzupeppen, habe ich getrocknete Rosenblüten in die Form gegeben und danach die Masse (ohne Lebensmittelfarbe) fest angedrückt.

Praline1

3 verschiedene Geruchsrichtungen bei den Ölen – Erdbeere, Zitrone und Orange! Damit für Jeden etwas dabei ist.

Praline5Praline4Da es ja momentan sehr kalt ist, habe ich mir den Kühlschrank erspart und die Formen auf den Balkon gestellt über Nacht!

Die „Kuchen“ lösten sich ohne zu brechen und gingen sehr leicht aus der Form. Herrlich wenn alles reibungslos klappt.

Verpackt habe ich sie dann noch in Zellophantüten die durschsichtig sind und goldene Sterne aufgedruckt hatten.

Natürlich sind es jetzt nicht wirklich „Kuchen“, aber ich wüsste nicht welche Bezeichnung besser passen würde!

Bei den Gästen ist es sehr gut angekommen!

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

81 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.