Weihnachtskugel und Walnuss
DIY

Pimp my Weichnachtszeit

4 Bastelideen für Weihnachten

Oh du Fröhliche, Oh du Seelige…. es weihnachtet überall schon. Das Wetter spielt zwar noch nicht mit, aber dennoch hört man überall Weihnachtslieder und der Duft von gebackenen Keksen steigt einen in die Nase. Die Weihnachtsmärkte laden zu einer Tasse Punsch und gebrannten Mandeln. Haltet mich für kitschig, aber ich liebe die Zeit. Schöner wäre sie zwar mit Schnee, aber da es eh so bald dunkel wird, würde ich ihn so oder so nicht sehen. Meine Ausrede für mich selbst.

Es ist auch die Zeit, in der man sich überlegt, was schenkt man seinen Liebsten! Die letzten Jahre hat sich ein Trend ganz klar durchgesetzt und kommt wirklich bei jedem Beschenkten immer gut an. Selbstgemachte Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Bastelideen gibt es wie Sand am Meer. Manche sind mir aber zu kompliziert. Ich bin ja so, basteln ja, aber sobald es anfängt so zu werden wie ich es eigentlich nicht will und es nicht funktioniert, werde ich stinkig und lass es bei der Hälfte dann bleiben. Deshalb halte ich immer Ausschau nach einfachen Bastelideen und welchen bei denen man bestenfalls das Meiste zuhause hat.

In Zusammenarbeit mit Loctite (Link ← klick), die mir für meine Ideen ihren Superkleber zur Verfügung stellten, möchte ich euch heute meine 4 Bastelideen für Weihnachten zeigen. Letzten Samstag, habe ich dann einen Basteltag eingelegt und was ich gemacht habe, möchte ich euch nun zeigen.


Kurze Info zu den Bildern bzw. Galerien. Diese einfach anklicken und ihr könnt sie vergrößern, so seht ihr alles. Beim Slider am Schluss einfach auf die Pfeile klicken. Beginnen wir mit den einfachen und doch gerngemachten

Weihnachtskarten

Gemacht habe ich zwei Varianten.

Für die einfache Karte ohne Klappfunktion und mit mittigem Motiv, benötigt man nur Wollreste, Karton, Schere, Kleber und ein Lineal!

Schneidet zwei ident große Stücke aus dem Karton. Danach wählt man ein Motiv für die Front. Zeichnet es auf und ausschneiden. Wichtig: nur innen schneiden, nicht von dem Rand aus weg! Soll wie ein Fenster sein.

Danach habe ich mir eine Hilfslinie gemacht, welche den Abschluss für die Wolle zeigt. Diese klebt ihr nun wie auf dem Bild gezeigt, auf. Es sollte das ganze ausgeschnittene Fensterbild ausfüllen, wenn man den Karton darauf legt. Danach einfach die zwei Kartonseiten aneinander kleben und man kann auf der Rückseite noch einen schönen Spruch darauf schreiben.

Tipp: nehmt keinen zu dünnen Karton (so wie ich), sonst schlagt dieser durch den Kleber Wellen!


Für die Klappkarte könnt ihr verschiedene Muster nehmen. Ich habe mich für eine Unifarbe als Hauptkarte entschieden und für das Fenster, einen mit Sternen. Glitzerfolie hatte ich ebenfalls noch zuhause und wollte sie damit aufpeppen.

Länge 29cm

Breite 11cm

Danach biegt ihr sie der Hälfte nach und schneidet einen Rahmen auf der Front aus. Ich bin jeweils 2cm von allen Seiten reingegangen. Optisch habe ich mir geadacht, würde es leicht hügelig vielleicht besser aussehen und habe innen zwei Streifen hierzu gelassen. Danach den Karton für innen um 0,5cm breiter als den Rahmen ausschneiden und ankleben. Aus der Glitzerfolie habe ich abstrakte Tannenbäume, einen Stern und unten einen optischen Schnee ausgeschnitten. Mal etwas anderes.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Mein Basteltipp Nr. 2 ist vielleicht etwas für Jüngere oder Teenager. Die Frage kam auf, da meine Tochter nach einem Geschenk für ihre Freundinnen gefragt hat. Mir kam eine selbstverzierte Tasse in den Sinn. Der Superkleber von Loctite ist nämlich wasserfest und kann bei Glas, Porzellan, Leder, Gummi und und verwendet werden.

Verzierte Tasse

Ihr benötigt hierfür wirklich nur sehr wenige Materialien, wie bei allen Bastelideen die ich euch hier zeige. Eine uni Tasse, Porzellanstift (gibt es von Edding), Dekoelemente und wasserfesten Superkleber (Loctite). In meinen Fall habe ich noch Strasssteine zuhause gehabt.

Mit dem Stift einfach den Namen und / oder Verzierungen aufmalen. Was der Beschenkte eben mag. Mit dem Loctite habe ich dann die Steine angebracht. Passt auf, der hält schnell und verdammt gut, also auch eine kurze Anziehzeit die benötigt wird. Praktisch! Und hier das Ergebnis der Tasse. Klar das meine Große dann auch eine wollte.


Mein nächster Tipp ist eine selbstgemachte

Schneekugel

Ich mag ja diese Gläser in denen es dann schneit und funkelt, sobald man sie schüttelt. Wenigstens irgendwo sollte es schneien *gg* Also wieso nicht einfach selber machen und bestimmen, was darin passiert und wie es aussehen soll. Das benötigt ihr.

Gurkenglas oder Einmachglas (Größe nach belieben, kommt immer auf die Dekoration innen an, wie groß sie ist)

Destilliertes Wasser (bekommt man eigentlich überall wo es Bügeleisen gibt)

Eine Dekorationsfigur für innen

Spülmittel (1-2 Tropfen, damit der Schnee oder Glitter darin nicht zusammen klebt)

Superkleber

Schere oder Messer

Glitter und / oder künstlicher Schnee (bekommt man im Bastelladen)

eventuell Styropor oder Kork als Erhöhung der Figur innen


Nun geht es ans Eingemachte. Das Glas sollte ausgekocht, sauber und trocken sein. Auf den Deckel klebt man innen die Figur an. Hier ist es natürlich wichtig, wasserfesten Kleber zu verwenden. Damit meine Figur optisch nicht ohne Füße dasteht, wegen dem Deckelrand, habe ich diese auf Styropor geklebt und diesen mit künstlichen Schnee beklebt. Danach gebt das destillierte Wasser, Tropfen Spülmittel und den künstlichen Schnee hinein. Glitter funktioniert auch ganz gut. Habe eine Kombination von Beidem gemacht. Danach den Deckel gut aufschrauben, dass er dicht ist, und umdrehen. Es sieht wirklich süß aus. Gleich vorweg. Zu 100% ist es nicht wie bei den Gekauften. Es bleibt Schnee oben und auch unten liegen. Nur durch das Schütteln entsteht ein Gestöber. Trotzdem finde ich es eine schöne, einfach und süße Alternative zu den Gekauften. Zudem kann man selbst entscheiden, was man hinein gibt.


Meine letzte Bastelidee kann man nicht nur für Weihnachten hernehmen.

Etagere

Ihr könnt sie ganz einfach machen und es sieht einfach stylisch aus. Zwei- oder dreistöckig, wie ihr möchtet. Teller mit oder ohne Muster, ganz nach Belieben. Das Unterste sollte größer sein und dann nach oben hin kleinere Teller nehmen. Gemacht habe ich es mit 2 Tellern. Diese habe ich Unifarben gelassen, damit ich es nicht nur zur Weihnachtszeit benutzen kann.

Weiters benötigt ihr einen Superkleber für Glas und Porzellan (Loctite). Ein altes Weinglas (ihr könnt sogar einen Eierbecher aus Porzellan nehmen, wollt ihr kleine Abstände zwischen den Tellern oder für eine 3 stöckige Etagere). Das habe ich dann noch mit Dekoartikel aufgepeppt. Wie, das könnt ihr dann auf den Bildern sehen.

Auf der Unterseite des kleineren Tellers, habe ich das Glas mit Superkleber angebracht, Stiel nach oben. Etwa warten bis es angezogen hat und fest ist. Danach habe ich einfach ein paar weihnachtliche Dinge auf den großen Teller gelegt. Nun den Rand des Glases mit Superkleber bestreichen und mittig auf den großen Teller über die Deko (die ich vorher hingelegt habe, dass es genau in das Glas rein passt) stülpen und festhalten, bis es angezogen ist. Fertig. Mehr braucht man nicht um sich seine eigene Etagere zu machen. Nachdem ich einen größeren Abstand unten habe, kann ich sogar Cupcakes oder Muffins darauf stellen! Ist doch eine schöne Idee und macht auch bei Besuch eine gute Figur.

EtagereMaterial EtagereAnleitung EtagereDIY Etagere


Das waren meine 4 Bastelideen mit dem Superkleber von Loctite. Natürlich könnt ihr diese ausweiten und alles verwenden was euch in den Sinn kommt. Mit dem Kleber kann man echt viel machen und man benötigt nur eine geringe Menge. Er hält bombenfest und Wasser kann ihm nichts anhaben.

Einfach, praktisch und sieht doch super aus. Was meint ihr dazu? Gefallen euch meine Ideen oder habt sie gar selbst schon einmal gemacht? Gut Weihnachtskarten mit Sicherheit *gg*

∗PR Sample

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

36 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.