Ben Condito Gewürze
Küche,  Shops

BenCondito – der Shop der guten Gewürze

Empfehlung – Gewürze von BenCondito

◊ Werbung ◊

Ich koche gerne und ja ich backe auch gerne süße Leckereien, gut das ist ja kein Geheimnis mehr, umso mehr achte ich auf gute Zutaten. Hier und da lässt es sich manchmal nicht vermeiden und ich koche anders, da es schnell gehen muss oder meine Tochter alleine zuhause ist und sich etwas machen muss. Nicht immer koche ich vor, denn wenn ich gegen 18 Uhr heim komme habe ich oft keine Lust mehr am Herd zu stehen. Besonders wenn es an die 35 Grad hat. Genauso wichtig wie eine gesunde Ernährung die ausgewogen ist, sind mir die die Gewürze. Diese spielen in meiner Küche eine große Rolle und kommen regelmäßig zum Einsatz. Gerne lasse ich mir das auch etwas mehr kosten, dafür habe ich wirklich qualitativ hochwertige Produkte. Diese bekommt man auch bei BenCondito. Eine Wiener Würzmanufaktur die gute Gewürze ohne Geschmacksverstärker, künstlichen Aromen und Farb- oder Konservierungsstoffen arbeitet. Das Motto – Gut gewürzt ist halb gekocht! leben sie richtig aus, denn auf Facebook werden auch immer Leckereien gepostet.

Die Produkte werden per Hand abgefüllt und ettiketiert sowie verpackt. Man bekommt sie in Quadro Dosen oder wiederverschließbaren Aromabeuteln. Also ich habe ja die Dosen zuhause, die passen perfekt in meinen Oberschrank und sehen nebeneinander klasse aus.

Der Shop bietet wirklich Allerhand an und ist gut aufgebaut. Man findet alles auf den ersten Klick und kann auch schmökern. Einige Gewürze und Mischungen kannte ich bis dato noch gar nicht. Versendet wird europaweit und somit kann jeder in den Genuss kommen. Einigen Lesern kommt der Name vielleicht bekannt vor. Gut aufgepasst, denn ich habe sie schon einmal kurz vorgestellt, wobei es hier die Tonkabohne – das neue Viagra der Küche – war. In nächster Zeit werde ich also wieder kochen und euch einiges vorstellen, dass ich mit den Gewürzen zubereitet habe.

Welche ich nun zuhause habe, und ich kann euch sagen alle duften so extrem lecker, möchte ich euch nun zeigen.

Tonkabohne

Die Tonka Bohne kennen manche sicher schon. Diese kann man überall verwenden wo man auch Vanille genommen hätte. Ich habe euch schon einmal Schokowaffeln damit gemacht und ein leckeres Parfait

 Paprika geräuchert

Dieses Paprikagewürz ist wirklich sehr besonders und verleiht jedem Gericht eine rauchige Note. Ich verfeinere ab und zu damit mein Reisfleisch oder gefüllte Paprika.

Pizzagewürz

Dieses Pizzagewürz habe ich noch nicht getestet und wird bald zum Einsatz kommen. Jedoch nicht auf einer Pizza . Es duftet nicht aufdringlich, wie manch ander fertigen Pizzagewürze, und der Chili gibt dem sicher eine gewisse scharfe Note. Darauf bin ich schon sehr gespannt!

Zutaten – Paprika, Oregano, Chilies, Basilikum, Zwiebel, Tomaten, Thymian, Petersilie, Pfeffer, Liebstöckel, Bohnenkraut, Rosmarin.

Provence

Über Kräuter der Provence muss ich nicht viel schreiben, oder. Hier muss ich mir noch etwas einfallen lassen, das nicht 0815 ist. Wer also Ideen hat, nur her damit!

Zutaten – Bohnenkraut, Oregano, Thymian, Rosmarien, Fenchel, Lavendel.

Virginia Gewürz

Als ich diese Mischung im Shop entdeckte musste ich sofort an Blues und Missisippi denken und Gegrilltes. Genau dafür habe ich es auch verwendet und kommt bald auf den Blog.

Zutaten – Paprika, Zwiebel, Pfeffer, Senfkörner, Petersilie, Chillies, Schnittlauch, Kerbel, Liebstöckel, Sellerie, geräucherter Paprika, Koriander, Basilikum, Ingwer, Knoblauch, Muskatnuss, Thymian, Estragon, Piment, Kreuzkümmel, Majoran, Bohnenkraut, Kümmel, Steinsalz, Danish smoked Salt, Rohrohrzucker.

Chili Jalapeno

Und noch etwas Scharfes. Chili Jalapeno duftet angenehm und kitzelt nicht in der Nase. Für „Anfänger“ finde ich die Einstufung sehr schön. Man kann bei Chili auswählen zwischen mittelscharf und scharf. Hier gibt es noch eine Unterteilung nach Punkten für die Schärfe. Fein gemahlen oder auch grob erhältlich, alles genau beim Artikel beschrieben. Auch hier habe ich schon eine Idee was ich machen werde und auf den Blog darf.

Na was sagt ihr, hören sich doch wirklich klasse an. Wenn ihr stöbern wollt, dann geht es hier lang → www.bencondito.com

 Benutzt ihr Gewürze auch so gerne beim Kochen und Backen? Habt ihr da etwas, dass ihr immer zuhause habt?

!Ich möchte mich herzlich bei der Firma für die Zurverfügungstellung der leckeren Gewürze bedanken!

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

16 Comments

  • Ruby-Celtic

    Guten Abend meine Liebe,

    Gewürze sind einfach etwas richtig feines. Wenn man ordentliche vorliegen hat, dann könnte ich mich immer im Geruch verlieren. *jammi*
    Ein paar tolle Gewürze hast du da vorliegen….da komme ich doch glatt mal zum Essen vorbei. ;)

    Liebe Grüße,
    ruby

  • Andrina

    Hallo meine Liebe :)

    Das ist aber ein genialer Bericht zu, wie ich mir vorstellen kann, richtig tollen Gewürzen. Ich liebe es zu kochen (jedenfalls wenn es die Zeit zulässt) und hier nutze ich neben frischen Kräutern immer Gewürze. Gerne auch mal etwas Außergewöhnlicheres. Die Gewürze von Bencondito sprechen mich persönlich sehr an und die werde ich mir auf jeden Fall noch genauer ansehen.

    Liebe Grüße
    Andrina

    • Tanja Gammer

      Hallo Andrina,
      danke. Gewürze und Kräuter sind wirklich ein absolutes MUSS in der Küche und geben Gerichten erst den richtigen Pepp. Sieh dich mal um, vielleicht spricht dich ja etwas an ;-) lg

  • Kerstin S

    Hi Tanja,
    ich durfte ja auch testen und habe mir noch ein paar Sachen jetzt bestellt.
    Kräuter der Provence kannst du eigentlich bei jedem mediterranen Rezept verwenden, dann wir ein französisches draus. Eher sparsam verwenden, denn durch den Fenchel hat es einen leicht süßlichen Geschmack und die Mischung ist auch normalerweise sehr intensiv. Brate doch mal einen Schweinerücken am Stück in Olivenöl mit geviertelten Zwiebeln und Karottenstücken scharf an, gibt ihn in eine Kasserole, dazu eine Packung passierte Tomaten und etwas Wasser, etwas Pfeffer, Salz und Kräuter der Provence. Ca. eine dreiviertel Stunde mit Deckel im Ofen garen (nicht zu lange, damit der Rücken nicht trocken wird). Schmeckt lecker :-)
    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Orange Diamond

    Hallo Tanja,

    ich liebe exotische Gewürze und freue mich jedes Mal etwas Neues für die Küche daheim zu entdecken! Der Shop gefällt mir sehr und beim Lesen deines Beitrages notiere ich mir „PAPRIKAGEWÜRZ“ auf den Einkaufszettel.
    Ich würze es gerne scharf und Chili ist mein TOP GEWÜRZ! Mein Mann hat sich auch daran gewöhnt und fragt ab und an nach noch mehr Schärfe :-)
    Ich muss mir demnächst auch das Jalapeno-Gewürz kaufen. Das hört sich sehr intressant an!
    Liebe Grüße,

    Alex.

    • Tanja Gammer

      Hei Alex,
      du wirst dort sicher nicht enttäuscht werden. Schärfe nach oben ist kein Problem, schärfer geht immer ;-) Ich finde die Düfte so angenehm, sie sind nicht so, wie soll ich es am besten ausdrücken, übertrieben oder künstlich. Ich hoffe du weißt was ich meine. lg

  • Thomas

    Hallo Tanja,
    ich mag Gewürze sehr. Am liebsten Gewürze mit Schärfe. Oftmals bringen wir welche von unseren Reisen mit. Aus Indonesien haben wir einige Gewürze Sambal Olek etc mitgebracht. Da ich gerne scharf esse, ist das genau das richtige für unsere Speisen. Das Chili Jalapeno würde ich gerne probieren.
    Lg Thomas

    • Tanja Gammer

      Hallo Thomas,
      ja die Gewürze von den Reisen sind schon speziell ;-) Einiges habe ich von Sri Lanka auch noch zuhause und es darf auch gerne etwas schärfer sein. Im Shop gibt es aber noch schärfere Sachen, auf die spitzt mein Mann. Mir ist das dann doch schon zu hot. lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.