Vapiano
Kulinarische Stopps,  Linz

Bloggerkochen im Vapiano

Hinter den Kulissen im Vapiano Linz

Vor einiger Zeit ist eine Mail in mein Postfach geflattert, über die ich mich sehr gefreut habe. Vapiano hat einige Blogger eingeladen zum Kochen und um hinter die Kulissen zu gucken. An sich war ich Anfangs nur einmal im Vapiano und war schon damals vom Ambiente angetan, leider nicht so von meinem Koch. Gut dachte ich mir, war vielleicht ein schlechter Tag vom Koch oder einfach für uns. Ich gebe jedem Restaurant gerne eine zweite und dritte Chance, mehr aber nicht.

Ich war etwas nervös. Zum Einen wegen der anderen Blogger und zum Anderen, weil ich noch nie zu solch einem Treffen eingeladen wurde. Zum Glück war Martina von der Lifestylefabrik und Katii von Süchtig nach mit dabei, so war ich nicht ganz alleine und verloren. Es waren aber wirklich alle sehr nett und eine lustige Runde. Es machte großen Spaß und nachdem sich Vapiano vorgestellt hatte, gab es auch schon Aperitif und einige Leckereien zum Einstimmen. Mit einem Klick auf das Bild, wird es größer.

Wir haben vieles gehört und erfahren. Niemals Nudeln sagen, denn es heißt Pasta. Diese werden auch selbst hergestellt und sind alle vegan. Egal Pesto, Dressing oder Chutny, es wird alles im Vapiano hergestellt vor Ort und frische Zutaten sind ihnen sehr wichtig.

Ihr könnt euch ja vorstellen, sobald das erste Gericht am Platz stand, wurden sofort die Kameras ausgepackt und wild geknipst *gg* Da haben die Gäste nicht schlecht gestaunt!

Nachdem wir uns durchgekostet hatten, und ihr müsst hier wirklich die selbstgemachten Vapiano Eistee Sorten kosten, ging es ab hinter den Wok. Wer nicht selbst Hand anlegen wollte, konnte sich etwas bestellen, so wie ich. Hier habe ich mir Pasta Filetto di Manzo E Rucola zubereiten lassen. Extrawünsche sind auch kein Problem, so wollte ich keinen Parmesan, wenig Rucola und ewas mehr Knoblauch und am Schluss noch Saft einer Zitrone darüber. Herrlich lecker und wie das geduftet hatte.

Wir hatten wirklich alle einen schönen Abend und viel Spaß. Ich denke, manche von uns könnten im Vapiano sicher sofort anfangen zu arbeiten.

Danach gab es noch ein leckeres Dessert und Cappuccino. Für Raucher (wie mich) gibt es abgetrennt eine Lounge die seitlich zur Straße offen ist. Im Sommer sicher grandios und tolles Feeling.

Vapiano

Das Konzept der fehlenden Bedienung des Vapiano ist für mich dennoch etwas gewöhnungsbedürftig aber wenn nicht viele Menschen sind, stört mich auch das Anstellen nicht. Die Produkte sind alle frisch und wenn man Extrawünsche hat, so ist das auch kein Problem. Der Eistee ist so was von köstlich und die Sorte Granatapfel-Hibiskus eine Wucht.

Ich bin wirklich froh, dass ich zu dem tollen Bloggerkochen eingeladen worden bin und auch die anderen Mädels kennen lernen durfte, auch wenn ich mir irgendwie doch sehr alt vorgekommen bin *gg*

Danke auch an das Vapiano Team und die Agentur für diesen schönen Abend!

Folgende Blogger waren bei der Runde dabei

Martina – Lifestylefabrik

Katii – Süchtig nach

Kerstin und Johanna – KessyandJoey

Susanna – nwlife

Sarah Allegra –  Fashion // equals // science

Stefanie – Leo and other stories

Sandra – saansh

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

34 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.