Buch Blutrune
Buch & Film

Blutrune

Buchtipp – Blutrune

Das ich gerne und viele Thriller, Krimis und Psychothriller lese haben einige schon bemerkt. Mich fasziniert immer wieder der Abgrund mancher kranken Seelen und zu was sie im Stande sind. Denn auch wenn es sich hier um Bücher handelt, weiß ich eigentlich auch, das manche Bestien auch im realen Leben wüten und morden. Ich kann zwar nicht immer durchwegs dieses Genre lesen, da es mich dann doch mitnimmt, aber dennoch ist es mein Liebstes und komischerweise kann ich hier total abschalten (ob ich auch so eine kranke Seele bin hm…..

Blutrune

Autor: Karina Reiß

Seiten: 302

Klappentext

Eine Welle von Schuldgefühlen überrollte Konstanze und drohte, sie in einen klaffenden Abgrund zu spülen. Die Verzweiflung schnürte ihr die Kehle zu und verursachte tief in ihrem Inneren einen brennenden Schmerz. Dann erinnerte sie sich an die Worte ihrer Freundin: Du musst unbedingt Schlimmeres verhindern.
Die ehrgeizige, aber schüchterne Jurastudentin Konstanze lernt auf einer Grillparty den charmanten Robert kennen und versteht sich auf Anhieb mit ihm. Doch nur kurze Zeit später deckt sie seine wahre Identität auf und findet sich in einem Netz aus Gewalt und Intrigen wieder. Ihr Traum, Staatsanwältin zu werden, scheint zerstört zu sein, und ihr Leben liegt in Trümmern vor ihr. Bei dem Versuch, ein schreckliches Attentat zu verhindern, gerät sie schließlich selbst in Lebensgefahr.

Persönliche Meinung

Es liest sich unheimlich spannend und baut Höhepunkte sehr gut auf. Konstanze hat man fast direkt vor Augen und auch Robert ist leicht vorstellbar. Die Geschichte ist sehr flüssig geschrieben und allgemein nicht überraschend. So stellen sich viele Vermutungen beim Lesen als wahr heraus und die Rollen sind klar verteilt. Mitleid empfinde ich komischerweise mit Konstanze überhaupt nicht, obwohl ihr so einiges passiert. Ihr Halt ist vor allem ihre Tante die Gerichtsmedizinerin ist und ihr hilft. Nur das Motiv von Robert entzieht sich mir etwas, hätte ich doch etwas Größeres oder Komplexeres dahinter vermutet.

Eine schöne und flüssige Geschichte die zwar nicht viel Raum für Vermutungen lässt, da alles sehr offensichtlich ist, aber durch den Schreibstil spannend erzählt wird. Das Motiv beziehungsweise die Beweggründe sind für mich persönlich etwas zu harmlos oder nicht kompliziert genug, könnte sein das ich hier einfach schon zu kritisch bin. Auch die Brutalität bzw. die Szenenbeschreibungen könnten noch etwas dunkler sein. Dennoch ein wirklich gutes Buch das man gelesen haben muss.

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.