Börek
Küche

Börek mit Faschiertem – schnell und einfach!

Heute möchte ich euch ein wirklich einfaches und schnelles Rezept für Börek zeigen. Gefunden habe ich es bei Frag Mutti und habe es etwas abgewandelt, da meine Tochter keinen Schafskäse mag. Ich hatte zudem noch eine Packung Yufka Blätter zuhause die unbedingt weg musste. Wir versuchen momentan sämtliche Vorräte leer zu kochen, damit auch wieder einmal Platz zuhause ist und die Sachen können ja nicht ewig in den Laden versauern.

Ich habe euch ja schon einige Male erzählt, dass ich eigentlich nur am Wochenende koche, doch jetzt da ich in Kurzarbeit bin, meine Tochter zuhause und mein Freund ebenfalls, stehe ich täglich hinter dem Herd. Und ja ich weiß, wieso sollte nur ich kochen, aber ihr wisst ja, ich liebe es zu kochen und kann behaupten, es auch nicht schlecht zu können! Aber egal, darum soll es heute auch gar nicht gehen, sondern um das schnelle Börek.

Börek

Börek

Zutaten für ein Blech (4-6 Personen)

  • 1 Packung Yufka Blätter
  • 350ml Naturjoghurt
  • 700g Faschiertes (Hackfleisch 50/50)
  • 1 Zwiebel
  • etwas Speck
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 3EL Tomatenmark
  • 2 Eier (1 Eigelb davon aufheben zum Bestreichen)
  • 20ml Olivenöl
  • 150ml Milch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Ofen auf 200 Grad vorheizen (Ober- Unterhitze).

Milch, Joghurt, Olivenöl, Eier und eine Prise Salz gut vermengen, bis das Öl komplett untergezogen ist und nicht mehr sichtbar.

Zwiebeln, Knoblauch, Speck klein würfelig schneiden und in einer Pfanne anrösten. Das Faschierte dazu bis es durch ist und mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark unterrühren und nur mehr kurz weiterbraten.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Darauf gebt ihr 2 Schichten Yufkablätter und legt diese so hin, dass einiges über den Rand steht. Hier sollte es soviel sein, das beim Einklappen das ganze Blech bedeckt ist.

Darauf gebt ihr nun einen Teil der Milch-Joghurtmischung und verteilt sie gut bis zu den Rändern. Alles sehr flüssig aber das gehört so. Danach wieder zwei Yufkablätter darüber, leicht andrücken und die Mischung mit dem Faschiertem darauf. Hier auch wieder nicht alles, denn eine Schicht geht sich damit noch aus. Wieder Teigblätter, Milch- Joghurtmischung, Blätter, Faschiertes, Blätter und die letzte Schicht sollte die flüssige Mischung sein. Dann schlagt ihr die seitlich überhängenden Blätter nach innen wie ein Packet. Bestreicht es mit dem Eidotter und gebt es in den Ofen für 30 Minuten.

Wir haben dazu nur einen Salat gemacht und war ausreichend.

türkisches Börek

Wie ihr sehen könnt, keine große Zauberei und man muss auch nicht wirklich viel Geschirr dafür dreckig machen. Alles geht schnell und einfach, schmeckt zudem mega lecker, versprochen!

Esst ihr gerne Börek, wenn ja, wie macht ihr ihn?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

12 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: