Küche

Bonbonmenü

Rezept – Bonbonmenü

◊ Werbung ◊

Letzten Sonntag gab es das erste Mal ein kleines Menü bei uns zu hause.

Angefangen hat es eigentlich damit – ich bekam eine Anfrage und war zuerst nicht ganz so begeistert. Jaja, auch das muss es geben.

Dabei handelte es sich um Bonbons und ich bin nicht unbedingt der Freund davon. Ich mag sie zwar schon hier und da, aber meistens nur wenn es im Hals kratzt.

Es gibt jedoch noch eine Möglichkeit diese zu verwenden, als ob man darauf gekommen wäre ;-) Wer denkt denn bitte bei Zuckerl gleich an ein Menü oder allgemeines Kochen?! o.O

Das sagte mir schon weit mehr zu, denn hier gibt es bei mir ja auch immer ein paar Kreationen aus der Küche! Habe ich euch schon einmal gesagt, das ich unheimlich gerne koche/backe? Nein, gut, jetzt wisst ihr es *gg*

Dann ist das kleine Paket eingetroffen und ich war mal überwältigt über die Vielfalt und welche Geschmacksrichtungen es schon gibt – wow!

Mit dabei, das Rezeptheft mit 3 Menüs.

Nach kurzem Durchsehen und mit Absprache meiner Mitesser ;-) haben wir uns dann für das 2te entschieden, wobei wir ein paar Änderungen vorgenommen haben. Gleich vorweg, es hat extrem lecker geschmeckt.

Also fangen wir mit der Vorspeise an!

Räucherlachs-Rösti-SalbeisenfRäucherlachs mit Rösti und Waldhonig Salbei-Senf

Zutaten für 4 Personen

400g Räucherlachs

10 Stück Waldhonig Salbei Bonbons

80ml Wasser

4EL mittelscharfer Senf (Sarepta benutzt)

4 große Kartoffeln

80ml Sonnenblumenöl

Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Räucherlachs aus dem Kühlschrank nehmen und temperieren lassen. Die Bonbons im Wasser einkochen bis es sirupartig wird.

Sirup mit Senf vermengen und bereitstellen.

Kartoffel schälen, grob raspeln, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. In einer heißen Pfanne das Öl erhitzen und die Kartoffelmasse einlegen und flach andrücken. Ich habe mit einem Esslöffel portioniert und kleine Rösti gemacht.

Diese 5 Minuten bei reduzierter Hitze anbraten, wenden und knusprig zu Ende garen.

Falls es im Ganzen gemacht wird, dann auf ein Brett stürzen und man kann mit Formen ausstechen – sieht sehr schön aus!

Nun den Lachs am Teller anrichten, Rösti dazu setzen und mit einen Klecks Senf servieren.

Weiter geht es mit dem Hauptgang…. Rinderfilet-Schoki-Holunder-JusRinderfilet mit Bimenthol-Kräuterkruste, Schokoladen-Holunder-Jus, Rosmarin Wedges

Zutaten für 4 Personen

5 Stück Schwarzer Holunder Bonbons

2 Gläser Kalbsfond

25g Zartbitterschokolade

50g Butter

4 Scheiben Rinderfilet

1EL Sonnenblumenöl

4EL Semmelbrösel

1TL Rosmarin getrocknet

1TL Thymian getrocknet

4EL Olivenöl

3 Stück Bimenthol Original Wohltubonbons

5 große Kartoffeln

Salz, Pfeffer, Rosmarin zum Bestreuen, Olivenöl zum Beträufeln

Zubereitung

Die Schwarzer Holunderbonbons mit dem Kalbsfond und der Schokolade in einen Topf kräftig einkochen und zum Jus reduzieren. Den Jus mit kalter Butter aufmixen und zum Anrichten bereitstellen.

Die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Diese auf ein Backblech geben, mit Olivenöl beträufeln und mit Rosmarin und Salz bestreuen. Bei 200 Grad (Heißluft) ca. 15-25 Minuten goldbraun backen.

Die Rinderfiletscheiben allseitig bei hoher Hitze mit dem Sonnenblumenöl anbraten, auf ein kaltes Backblech legen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Semmelbrösel mit Rosmarin, Thymian, Olivenöl im Mörser vermengen. Die Bimenthol Bonbons zerkleinern TIP: einige Stunden in das Gefrierfach geben und dann in eine kleine Tüte geben. Mit dem Schnitzelklopfer zerbröseln!

Diese dann zu der Semmelbröselmasse geben und verrühren. Mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Olivenöl (falls es zu trocken ist) zu einer Kräuterkruste vollenden.

Die Rinderfiletscheiben mit der Kräuterkruste etwa 5mm dick bedecken und unter im Ofen (unterste Schiene) ca. 10 Minuten hellbraun überbacken (180 Grad – Grillfunktion, es geht aber auch Heißluft).

Danach darf angerichtet werden ;-)

Die Nachspeise….

VanillecremeVanillecreme mit Gartenfrucht und Wildem Sanddorn

Zutaten für 4 Personen

10 Stück Gartenfrucht Heimische Ernte Bonbons

100g Himbeeren

100ml Wasser

1 Päckchen Wilder Sanddorn Meisterbonbons

200g Vanillepudding

100g QimiQ

brauner Zucker

Zubereitung

Die Wilder Sanddorn Bonbons für mindestens eine Stunde einfrieren (am Besten am Vorabend alles machen dafür) und dann zerkleinern (sollen ganz kleine Bröseln sein).

Die Gartenfrucht Heimische Ernte Bonbons im Wasser auflösen (köcheln genügt) und mit den Himbeeren vermengen. Bei reduzierter Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Den zimmerwarmen Vanillepudding mit QimiQ leicht erwärmen und zu einer glatten Creme verrühren. Das Sanddornpulver unter die fast erkaltete Creme ziehen und die Masse in Förmchen geben.

Diese dann im Kühlschrank kaltstellen.

Die Vanillecreme 5-10 Minuten (je nachdem wie tief das Gefäß ist, bei meinen dauerte es fast 20 Minuten) vor dem Servieren in das Eisfach stellen, danach mit braunem Zucker bestreuen und mit dem Flambierbrenner karamellisieren.

♥Mahlzeit ♥

Wenn ihr auf www.bonbonmeister.at geht, findet ihr noch weitere und das Originalrezept!

Hier noch ein paar Tipps ;-)

Vergesst immer dann den Mörser, wenn ihr die Bonbons so oder so in einer Flüssigkeit erwärmen müsst.

Im gefrorenen Zustand lassen sie sich leichter zerbröseln und es muss schnell gehen, sobald sie etwas Zimmertemperatur haben, werden sie klebrig durch das enthaltene Fruchtmark.

Zerkleinert die Bonbons in einen Beutel mit einen Schnitzelklopfer oder Co.

Vorspeise einen Tag davor zubereiten.

Ihr könnt variieren wie ihr wollt, probiert einfach aus.

Erwärmt bei der Nachspeise die Fruchtmischung – extrem lecker!

Das Rinderfilet extrem kurz anbraten (1-2-3 zählen), damit es medium ist und nicht zu trocken wird im Ofen.

!Ich danke der Firma für die kostenlose Bereitstellung der Bonbons für das Menü!

Was sagt ihr zu dem Menü? Wärt ihr auf die Idee gekommen, zum Kochen Bonbons zu benutzen?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.