Kriminalroman Auch Killer haben Karies
Buch & Film

Buch – Auch Killer haben Karies

enthält Werbung

Es ist mir fast schon etwas peinlich, aber da habe ich doch glatt vergessen, euch ein neues Buch vorzustellen. Den neuen Krimiroman von Isabella Archan habe ich eigentlich schon im März erhalten und gelesen, doch ich bin ehrlich, ich habe es  tatsächlich vergessen, euch darüber zu berichten.

Als ich das Buch fertig hatte, habe ich es in mein Bücherregal gestellt. Danach total vergessen. Es tut mir sehr leid, so etwas ist mir noch nie passiert.

Doch  jetzt möchte ich euch unbedingt den zweiten Teil mit Dr. Leo, der Zahnärztin vorstellen.


Isabella Archan – die Autorin

Geboren in Graz und wohnhaft in Köln, spielt sie unter anderem auch im Tatort oder der Lindenstraße mit. Ihre zweite Karriere als Autorin begann sie, als sie 2002 nach Köln gezogen ist und hat auch ein eigenes Programm zu ihren Krimis auf der Bühne – Diese Kaminskis!


Auch Killer haben Karies

Seiten – 336

Verlag – emons

Inhalt & Meinung

Dr. Leo, die Zahnärztin mit Spritzenphobie und Hang zu Selbstgesprächen, gerät wieder unfreiwillig in Verbrechen, welches quasi direkt vor ihre Füße fällt. Dem festen Willen, sich dieses Mal nicht einzumischen, befindet sie sich  jedoch unfreiwillig durch einige Patienten wieder mitten in den Geschehnissen. Auch ihre Neugier kann sie einfach nicht davon abhalten. Nachdem ein weiterer Mord geschieht, kann sie sich einfach nicht mehr zurück halten.

Dr. Leo sitzt gerade mit dem Hauptkommissar in einem Cafe, als plötzlich jemand vom Balkon auf ein nahe gelegenes Auto stürzt. Als ob sie Tote verfolgen würden. Ab diesen Zeitpunkt will sie sich zwar raushalten, kann es aber dann doch nicht. Neugier und einige Patienten ihrer Praxis, die irgendwie damit zutun haben, lassen sie auch keinen Abstand halten.

Die ganze Geschichte ist sehr gut aufgebaut und alles ist miteinander verstrickt, was mir persönlich sehr gut gefällt. Man erfährt zwar wer der Täter ist, aber man wird dann am Ende doch noch überrascht.

Dr. Leo empfinde ich als sehr angenehmen Charakter. Liebenswert, etwas chaotisch und mit einigen Macken, welche sie aber nicht negativ ins Licht rücken. Sie versucht es wirklich, einige Zeit, aber kann es dann doch einfach nicht lassen, was sie in schwierige Situationen bringt. Gefählich und auch ihre anbahnende Beziehung mit dem Hauptkommissar etwas stocken lässt. Dieser drängt sich nicht zu sehr in den Vordergrund und sein Team wird im Buch gleichermaßende Rolle zugeteil.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig. Der Killer ist auch irgendwie nicht wirklich ein Charakter, den man überhaupt nicht mag, da er ja mordet. Wie alles ineinander greift und sich dann am Schluss auflöst, finde ich gut gemacht. Es harmoniert sehr gut und es gibt die richtigen Spannungsbögen, an den richtigen Stellen. Alles dreht sich um den Fall und wie das Eine zum Anderen führt.

Ein schönes Buch mit richtig angesetzen Punkten, schöner Schreibweise und einen verzwickten Fall.


Wie gesagt, das Buch ist nun schon etwas länger auf den Markt, aber das macht ja auch nicht wirklich etwas. Falls jemand gerne Kriminalromane liest, die auch eine kleine Prise Humor beinhalten, dem kann ich das Buch nur empfehlen. Es macht richtig Spaß zu lesen und immer passiert irgend etwas, so dass keine Langeweile aufkommt.

Was liest du gerade, oder war dein letztes Buch?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

16 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.