Alles außer Perfekt
Buch & Film

Alles außer Perfekt!

Buchtipp – Alles außer Perfekt!

Auf dieses Buch bin ich über Facebook aufmerksam geworden. Zum Ersten, da ich mit dem Autor befreundet bin, und Zweitens, weil es mich als abwechslungsreiche, leichte Lektüre zwischen den ganzen Thrillern und Krimis angelacht hat.

Hier und da braucht man einfach etwas Aufheiterndes. Im Buch selbst geht es um Alltägliches eines Paares, wobei es in der jetzigen Zeit erzählt und man sich hier und da sogar wieder findet! Heute also ein Buchtipp mit einigen Lachern.

Alles außer Perfekt!

Autor: Reiner Günter

Seiten: 280

Klappentext

Das Leben könnte so schön sein und man sollte es einfach genießen! Chris und Svenja, ein junges, frisch verliebtes Paar, haben genau das vor. Aber bei ihrem Start ins gemeinsame Leben stellen sie schnellt fest, dass es die eigenen kleinen Schwächen, vor allem aber jede Menge nervender Zeitgenossen sind, die immer wieder für turbulente Überraschungen sorgen. Egal ob im Skiurlaub, beim Möbelkauf oder im Wellnesshotel, überall lauern sie, die kleinen Ärgernisse des Alltags. Und wie begegnet man denen? Mit Scharfsinn und Humor!

Persönliche Meinung

Zuerst war mir die Seitenanzahl sehr angenehm und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. So geht es hier um Chris und Svenja. Beide frisch verliebt, erzählt es von deren Alltagsgeschichten. Diese sind jedoch in Kapitel abgepackt und abgeschlossen. Zum Lesen stimmig und man hat kein abgehacktes Gefühl, sobald eine Erzählung zu Ende ist. So nehmen uns die Zwei mit auf ihren ersten Segeltrip, welcher jedoch irgendwie in eine Einkaufsorgie ausartet, oder zeigen uns den Irrglauben der Männer auf, wenn Frau sich mit ihnen in ein bestimmtes schwedisches Möbelhaus begibt und es dabei um einen kurzen Besuch handelt.

Nur mal kurz gucken wird amüsant dargebracht und hat leider sowas von einen wahren Kern. In vielen Situationen findet man sich sofort wieder und ja, auch etwas mit den eigenen Mann. Die Geschichten sind nicht zu langatmig oder mit komplizierten Textaufbau, was das Lesen sehr angenehm macht. Es wird schön beschrieben und einige Lacher sind garantiert.

Einzig den Schluss bzw. die letzte Geschichte der Beiden, in der erzählt wird, wie sie Weihnachten verbringen und alles vorab auf sich nehmen müssen, da hätte ich mir ein anderes Ende gewünscht. Hier wäre noch als krönender Abschluss eben das direkte Weihnachtsfest mit Geschenkeübergabe schön gewesen und vielleicht auch lustig.

Dennoch ein wirklich gutes Buch für Zwischendurch, welches flüssig zu lesen ist und eine willkommene Abwechslung, sollte man wie ich, doch eher schwere „Kost“ bevorzugen. Es sind keine Fantasiegeschichten und gut vorstellbar. Bringt manchmal einen Lacher und Schmunzler mit sich und erheitert irgendwie den Tag. Bei diesem Buchtipp also unbedingt zugreifen und sich vielleicht in der ein oder anderen Situation wieder erkennen.

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

19 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.