Buch (W)ehe du gehst
Buch & Film

(W)ehe du gehst!

Buchtipp – (W)ehe du gehst!

Wieder durfte ich mich als Gewinnerin einer Blogtour nennen und bekam die zwei Thriller von Jannes C.Cramer. Die Frauenkammer und (W)ehe du gehst. Meine Beurteilung zur Frauenkammer findet ihr bei der lieben Dani.

Beide Bücher kann man unabhängig voneinander lesen, auch wenn man hier auf zwei Bekannte Gesichter in beiden Bändern stoßt. Es sind in sich abgeschlossene Geschichten und benötigen nicht die Vorkenntnisse des anderen Buches. Die Frauenkammer war sein erstes Werk und heuer folgte dann dieses. Das Erste konnte mich nicht ganz überzeugen und wie es mir hierbei ging, dass möchte ich euch nun sagen.

(W)ehe du gehst

Autor: Jannes C.Cramer

Seiten: 232

Klappentext

Kira leidet unter der übertriebenen Eifersucht, dem Jähzorn und den zunehmenden Handgreiflichkeiten ihres Mannes. Als sie mit der Hilfe ihrer besten Freundin Juliane versucht, aus der Ehe mit Jonas zu fliehen, bringt sie nicht nur sich selbst in Lebensgefahr. Sie ahnt nicht, dass er vor nichts zurückschreckt, um sie zu finden und wieder in seine Gewalt zu bringen.

Persönliche Meinung

Nachdem ich die Frauenkammer gelesen habe und auch dieses Buch zuhause hatte, wollte ich wissen in wieweit es sich hier anders verhält. Denn im Allgemeinen konnte mich die Frauenkammer nicht zu 100% überzeugen. Nun kommt hier wieder Kommissar Frank Holper zu Einsatz und hat es dieses mal mit einen eifersüchtig, krankhaften Mann zu tun, der seiner Frau den Ton ansagt. Er erzieht sich diese regelrecht und ist der Meinung auch noch im Recht zu sein und das zu dürfen.

Der Einstieg ist jedoch bei der Flucht der Frau mit ihrer Freundin nach Ibiza. Diese wiegt sich dort in Sicherheit, hat aber die Rechnung nicht mit ihrem tyrannischen Mann gemacht. Dieser geht auf den Weg zu ihr über Leichen. Um herauszufinden wo seine Frau ist, sucht er die Freundin auf und foltert diese. Alles nimmt nun seinen Lauf und es scheint, dass er damit auch durchkommt.

Hier hat mir die Schreibweise und der Fluss etwas besser gefallen. Den Mann konnte ich bildlich leider überhaupt nicht fassen, und ich hätte mir hier eine ausführlichere Schilderung seiner Gewaltausbrüche gewünscht. Nachdem er mit seiner Frau die Flucht von Ibiza beginnt, passiert es und sie kann entkommen. Das Leben das er sich dann mühsam aufbaut um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, gefällt mir sehr gut. Auch das Zusammenspiel mancher Charakter. Leider bleibt hier die Arbeit der Polizei etwas im Hintergrund und wird erst gegen Ende präsenter. Am Ende taucht nun plötzlich auch Lukas Bender aus der Frauenkammer auf. Diesen Zusammenhang habe ich ehrlich gesagt nicht gesehen oder verstanden, aber man kann die zwei Bücher getrennt lesen, da sie in sich stimmig und abgeschlossen sind.

(W)ehe du gehst hat mir um eine Spur mehr gefallen als die Frauenkammer.

Welche Bücher stehen denn bevorzugt in eurem Regal oder auf eurem Reader?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

10 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.