Comic Batman Damned Band 1
Buch & Film

Comic – Batman Damned

Vor einiger Zeit habe ich bereits angekündigt, euch ein paar meiner Comics zu zeigen. Darunter sind mir ein paar Wenige besonders ans Herz gewachsen. Nicht alle haben mir immer gefallen, doch so ist das leider eben. Mein Regal platzt schon etwas aus den Nähten und warum nicht auch den Blog dafür nutzen, euch eine weitere Leidenschaft von mir zu zeigen. Alle die mich besser kennen, wissen das ich Comics und Mangas nicht abgeneigt bin und ein kleiner Nerd bin. Beginnen wir also die Reihe mit einen meiner liebsten Figuren – Batman!

Batman Damned

Verlag: Panini Comics

Autor: Brian Azzarello

Illustration: Lee Bermejo

Seiten: 60 (Band 1 von 3)

Batman Damned startet mit dem Tot von Joker. Batman schwer verletzt und kurz vor dem Ende, begegnet John Constantine. Dieser offenbart ihm, das der Joker getötet wurde und böse Mächte am Werk sind und sich gegen den dunklen Ritter verschworen haben. Düstere Geheimnisse aus Bruce Waynes Kindheit kommen ans Licht!

Als Batman Fan war diese Reihe ein Muss für mich. Unabhängig von der „normalen“ Story erzählt Damned etwas Neues, oder doch nicht?! Der Comic kommt mit Hardcover und doch eher geringer Seitenanzahl. Die Cover Illustrationen sind düster und ansprechend. Das Format ist insgesamt etwas größer als bei den Softcover Comics.

Batman Damned ist anders, dunkler und vor allem eines – eher wortkarg. Das soll jetzt natürlich nicht heißen, dass es schlecht ist, denn Azzarello fängt mit seinen Worten geschickt den Leser und bringt die Szenen perfekt rüber. Gepaart mit dem düsteren, harten Zeichenstil von Bermejo eine gute Kombination. Dennoch habe ich persönlich etwas die größeren Dialoge vermisst. Da die Bände allesamt wenig Seiten aufweisen, muss in der Kürze trotzdem viel erzählt werden bzw. vermittelt, damit die Story nicht ins Stocken gerät.

Batman Damned Comicseite

Der Zeichenstil gefällt mir persönlich sehr gut. Er ist schmerzerfüllt, hart und düster, passend zur Story. Die Geschicklichkeit mit den wenigen Worten viel auszusagen hat Azzarello gekonnt umgesetzt.

Batman Damned ist ein solider Neueinstieg für alle Batman Fans oder welche die es noch werden wollen. Als erste Reihe würde ich ihn jedoch einem „Frischling“ nicht empfehlen, da man leicht enttäuscht sein könnte. Da gibt es bessere Reihen, welche ich noch vorstelle.

Insgesamt betrachtet jedoch trotzdem ein guter Batman Comic und besonders der Einstieg mit Jokers Tot hat mir sofort gefallen. Cover, Illustrationen und Storyboard passen. Einziger kleiner Kritikpunkt ist das dünne Format und der doch etwas vermissende Dialog. Das jedoch ist meine persönliche Einstellung und Geschmack!

Panini Comics Batman Damned

Müsste ich Punkte vergeben, würde Batman Damned 3,5 Punkte von möglichen 5 Punkten erhalten!

Künstler können unter dem Black Label grandiole Geschichten erzählen, welche unabhängig von den Comics sind. Das kann etwas verwirrend sein, aber man gewöhnt sich daran, sobald man im Kopf den Schalter umstellt. Ich finde die Möglichkeit seiner Fantasie außerhalb der regulären Comic-Reihen ausleben zu können und neu zu definieren sehr spannend und für uns Leser eine willkommene Abwechslung. Künstler können so für sich vielleicht etwas Neues entdecken und aus dem Schema F herausbrechen. Siehe auch Batman: Der dunkle Prinz oder Batman: The killing Joke als Beispiel für genau diese Präsentationen unter dem Black Label.

Wie sieht es bei euch aus, lest ihr gerne Comics? Kennt ihr Batman Damned und seid vielleicht auch ein Fan vom dunklen Ritter?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: