Garten Hotel Alion Beach
Allgemein

Das war mein Sommer 2019

So schnell wie er gekommen ist, war er auch wieder weg. Ihr kennt das ja, die liebe Zeit verfliegt einfach gefühlt immer zu schnell. Gerade wenn man einiges unternimmt und passiert. So auch diesen Sommer! Wobei, ehrlich gesagt, meistens waren wir entweder im Freibad oder auf Mittelalter Märkten. Genau, denn wie ihr wisst, mein Freund war bei einem Verein und Kriegerbund dabei. Auch wenn er einige Jahre nicht mehr aktiv ist, so kann man sein Hobby nicht so einfach abschalten.

Als er dann Anfang des Jahres zu mir gezogen ist, kam die Frage auf, was machen mit den ganzen Wikingersachen?! Er wollte sie verkaufen, hallo, das geht doch gar nicht, also habe ich ihn überredet alles mitzunehmen und bei uns aufzustellen. Nach und nach war meine Neugierde geweckt und wir sind auf die ersten Märkte und Ritterfeste gefahren. Natürlich ist das etwas anderes als selbst zu lagern, was wir ja auch Ende August dann gemacht haben. Und ja, ich war sofort angetan von der Stimmung, dem Lagerleben und den tollen Menschen die ich kennenlernen durfte.

(Um die Bilder ganz zu sehen, einfach darauf klicken)

Sommer 2019 – Harierfest im Keltendorf Mitterkirchen

Im Keltendorf Mitterkirchen (Oberösterreich) durften wir unser Lager aufbauen und sogar im Dorf kämpfen. Okay, ich habe nur zugesehen und Fotos gemacht, aber es ist schon eine ganz eigene und besondere Stimmung. Ein Gewusel manchmal, Wahnsinn das hier niemand verletzt wird und alle den Überblick behalten. Es gibt aber auch Vorschriften dafür und man muss lange trainieren. Vielleicht liegt mir das ja auch, das stellt sich aber noch raus. Zumindest das Lagern an sich hat mir schon sehr gefallen. Ohne Luxus und Schnick-Schnack in einem Zelt schlafen. Abends am Lagerfeuer gemeinsam Met trinken und reden. Zusammen kämpfen oder einfach Nichtstun. Hier kann jeder so sein wie er ist, ohne Vorurteile oder schräge Blicke. Jeder ist offen und da ich sozusagen die Neue war, haben alle sofort mit mir gesprochen und mich herzlich empfangen. Leider findet man das heutzutage wirklich selten, und gefällt mir deshalb auch so gut. Neben der Gewandung von früher, denn die ist echt super und steht mir sogar, wie ich finde. Nächstes Jahr dann wieder, darauf freue ich mich schon!

Ritterfest Kirchschlag in der buckligen Welt

Groß angepriesen als 1. Großes Ritterfest, hat es und dorthin gezogen. Wir hofften auf viele Aussteller, Handwerker und ein tolles Programm. Die Burg war dafür genau perfekt und hätte sehr viel geboten. Genau, hätte. Leider waren es nur sehr wenige Stände, wenn auch wirklich tolle. Das Programm für Kinder ausreichend, das war es dann aber auch schon. Für die lange Anfahrt, den teuren Wegzoll und die riesige Ankündigung, war es für uns persönlich eine Enttäuschung. Dort werden wir leider nicht mehr hinfahren!

Ritterfest Burg Clam

Die Burg Clam ist ja hauptsächlich bekannt für ihre tollen Konzerte, doch es gibt dort auch Märkte und Ritterfeste. Zum Glück war es von uns nicht weit weg, denn auch hier verlangten sie meiner Meinung nach zuviel Wegzoll für das was geboten wurde. Okay, sie hatten Pferde und hier zeigten sie eigentlich ein ganz gutes Programm. Leider war es an dem Tag glühend heiß und auch die Aussteller hatten es schwer damit. Was bei Märkten bzw. Ritterfesten super ist, man lernt viele Leute kennen und trifft sie dann oft auf anderen Märkten. Auch hier gewesen, was uns mehr quasseln ließ als dem Programm zu folgen. Bei dem Ritterfest haben wir dann auch einiges erstanden. Unter anderem habe ich für meine Birka – Kette einige Glasperlen gekauft. Einen Fuchs und auch Trinkbecher aus Olivenholz fürs Lagern haben wir gefunden. Bei einem tschechischen Aussteller habe ich einen schönen Trinkkrug aus einem Birkafund nachgemacht erstanden. Und mein Freund hat auch noch Leder für unsere Messer gefunden, welche nun schön verpackt sind und an unserem Gürtel hängen. Hier haben wir auch den Tipp bekommen, uns unbedingt den Mittelalter Weihnachtsmarkt anzusehen, denn dieser soll wirklich sehr schön sein.

Und noch einen Mittelaltermarkt bzw. Ritterfest haben wir besucht. Okay, es waren einige mehr *gg* aber wenn es passt und in der Nähe ist.

Ritterfest Waxenberg

Alle zwei Jahre gibt es bei der Burg in Waxenberg ein Ritterfest. Viele Lagernde und Handwerker waren vor Ort. Ein tolles Angebot für Groß und Klein wurde geboten. Er war zwar nicht groß aber alles passte hier. Die Location stimmte, die Leute waren gut drauf und alles gut organisiert. Wir haben gut gegessen, gelacht und Handwerkern über die Schulter geguckt. Sogar Färber waren vor Ort. Es war gut aufgeteilt und wir haben einstimmig beschlossen, hier fahren wir in 2 Jahren im Sommer wieder hin.

Ritterfest Vöcklabruck

Und noch ein Ritterfest das wir mit Sicherheit wieder besuchen, auch wenn es etwas klein und eng war. In Vöcklabruck haben sie im Ortskern von Kirche zu Kirche Stände aufgestellt. Handwerker und Aussteller mit ihren Waren, Reih an Reih. Das Programm ist auch sehr nett und hat ein paar Sachen zu bieten. Es war gut besucht, obwohl es doch etwas eng dort ist, platztechnisch. Wenn man hier die Seitengassen nutzen würde, wäre alles etwas mehr aufgeteilt. Von Ponyreiten bishin zu den Henkern war fast alles vertreten.

Und neben den ganzen Ritterfesten und Mittelaltermärkten haben wir natürlich auch noch unseren „normalen“ Urlaub gehabt. Darüber habe ich euch ja schon einen Extrabeitrag gezeigt.

Zypern Sommer 2019

Das erste Mal in Zypern und dann gleich so einen Glücksgriff gemacht. Sowohl mit dem Hotel als auch der Lage. Für meinen Freund war es nochdazu der erste Urlaub seit seiner Kindheit. Uns allen hat es sehr gefallen. Das Wetter traumhaft und beständig. Das Meer sauber, zwar mit etwas Algen hier und da, aber erfrischend abkühlend ohne zu kalt zu sein. Das Hotel ruhig, perfekt gelegen und das Essen war traumhaft. Als Ausgangspunkt für Ausflüge auch super positioniert und wer gerne Party macht, ist in 15 Minuten Fußmarsch in der Stadt und kann sich unter die Leute mischen. Zypern wäre für Ostern sicher auch geeignet. Wer weiß, vielleicht….

Irgendwie kommt es mir jetzt so vor, als ob wir den Sommer fast nur mit Ritterfesten und Märkten verbracht haben! Aber es hat einfach zuviel Angebot gegeben und wir wollten einfach alles sehen. Gefühlt kommt mir der Sommer irgendwie immer zu kurz vor. Kaum ist es endlich warm genug um baden gehen zu können, zack ist er auch schon wieder vorbei. Ich habe euch jetzt nicht chronologisch alles aufgezeigt, denn das Letzte war eigentlich das Harierfest. Wie es mir eben beim Schreiben so in den Sinn gekommen ist.

Und was steht noch an, nachdem der Sommer nun so richtig vorbei ist und es Morgens dunkel ist, wenn man zur Arbeit fährt, und dunkel wenn man wieder heim muss! Ende Oktober geht es für mich und meinen Freund ins Hotel Winzer. Endlich etwas Zeit für uns alleine und dabei noch so richtig erholen und es sich gut gehen lassen beim Wellnessen. Ich versuche euch natürlich davon zu berichten. Ansonsten wird es die monatlichen Fooddays geben und ich glaube ich werde einfach mal wieder etwas aus dem Nähkästchen schreiben. Empfehlungen für Serien und Filme und Bücher möchte ich euch zusammengefasst geben. Mal sehen, meisten kommt es ja eh anders als man plant, also bin ich offen für alles!

Wie war euer Sommer 2019?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

12 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.