Dorsch mit Speck und Bratkartoffeln auf Senfsauce
Küche

Dorsch mit Speck und Bratkartoffeln auf Senfsauce

Es gibt wieder ein leckeres Rezept, welches ich in der Zeitschrift Frisch Gekocht von Billa entdeckt habe. Monatlich hole ich mir das Magazin, und ab und zu koche ich daraus etwas nach. Nicht alles gelingt oder schmeckt mir, doch wer nicht probiert weiß es bekanntlich ja auch nicht.

Ich hatte wieder etwas Lust auf Fisch, genauso meine Tochter, doch für uns sind Fischstäbchen kein Fisch *gg* ihr wisst was ich meine. Deshalb habe ich die Magazine durchgesehen und diesen köstlichen Dorsch mit Speck und Bratkartoffeln gesehen. Die Familie gefragt, ob das auch für sie passt und ein einstimmiges JA erhalten. Nie würde ich mich trauen etwas aufzutischen, das vorab nicht mit ihnen abgesprochen wurde. Meine Zwei sind etwas „haglich“ wie man in Österreich so schön sagt. Essen jedes Zwei nicht!

Wer also Fisch mag, dem kann ich diesen Dorsch nur empfehlen. Gelingt sicher und ist wirklich mega lecker ♥


Polar Dorsch im Speckmantel mit Bratkartoffeln auf Senfsauce

Dorsch mit Speck und Bratkartoffeln

Zutaten für 4 Personen

1kg gekochte Kartoffel

8 Polardorsch(blöcke) (habe die von Iglo gekauft, gab keine anderen)

1 Zwiebel

100ml trockener Weißwein

2EL Weißweinessig

250ml Schlagobers (Schlagsahne)

2EL Dijonsenf

16 dünne Speckscheiben

24 Salbeiblätter (habe getrockneten und gerebelten genommen, bekam nichts anderes)

3EL Petersilienblätter (gehackt)

3EL Basilikumblätter (gehackt)

etwas Butter, Salz, Pfeffer und Zucker

Polardorsch in Speck

Zubereitung

Die Kartoffeln gar kochen und abkühlen lassen.

Für die Sauce die Zwiebel fein würfeln und in einem Topf mit Butter glasig anschwitzen. Mit Wein und Weißweinessig ablöschen und kurz einköcheln lassen. Schlagobers unterrühren, einmal aufkochen lassen und danach den Senf darin verrühren. Sauce mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und zugedeckt beiseite stellen.

Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Fisch abspülen und trocknen. Rundherum mit Pfeffer würzen und je zwei Scheiben Speck locker umwickeln. Diese in eine mit Öl ausgestrichene Form geben und darauf die Salbeiblätter verteilen.

Auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten garen.

Währenddessen die Kartoffeln schälen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. In einer mit Öl erhitzen Pfanne knusprig braun herausbraten und mit Basilikum- und Petersilienblätter bestreuen. Einen EL davon jeweils aufheben für die Sauce.

Sauce kurz erhitzen und Basilikum und Petersilie beigeben. FERTIG!


Wie ihr sehen könnt, wirklich einfach und doch so lecker. Die Sauce war das Highlight und hat uns besonders geschmeckt. Der Fisch war nicht zerfallen und bissfest. In der Kombi mit den Bratkartoffeln, herrlich. Dazu habe ich einen Gurken-Rahm-Salat gemacht. Ihr könnt aber auch einen Grünen, Gemischten oder roten Rübensalat machen.

Mögt ihr gerne Fisch, wenn ja, habt ihr ein Lieblingsrezept?

Fisch mit Speck und Sauce

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

29 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.