Eine neue Spezies wurde entdeckt – Der Blogger!

Satire Magazin

Blogger die neue Spezies

Quatschblatt – Ausgabe 1

Ein Raunen geht durch die Öffentlichkeit. Zeitungen berichten auf der Titelseite darüber. Radiosender behandeln das Thema stündlich und sogar heimische Sänger komponieren Texte darüber – DER BLOGGER!

Vor Jahren das erste Mal gesichtet in den weiten Welten des www und seitdem kann man eine unaufhörliche Vermehrung wahrnehmen. Sie treten nicht nur einzeln auf, nein sogar in Rudeln und diese schaffen es bis weilen die ganzen Medienaufmerksamkeit auf sich zu ziehen.


Doch was ist DER BLOGGER. Gehört er zur Gattung Mensch, Tier oder ist er ein Wesen aus dem All, gekommen um uns mit Informationen zu überschütten oder gar die Weltherrschaft an sich zu reißen. Niemand vermag heute noch sagen zu können, wann und wo die erste Sichtung genau stattfand, dennoch kennt sie heutzutage jeder und scheinen sich in die Gesellschaft zu integrieren. Schleichend haben sie Medien auf sich aufmerksam gemacht, sogar Modeschöpfer können sich deren Anziehungskraft nicht mehr entziehen und wollen diese Musen als Kollektionsschöpfer. Zeitschriften veranstalten Wettbewerbe mit Preisen, nur um ihnen zu huldigen. Opfergaben der Firmen sollen sie milde stimmen, um drohende Katastrophen abzuwehren und dem Unternehmen Glück für das kommende Jahr bescheren. Vieles wird getan um den Blogger milde zu stimmen, denn seine Macht bei Unmut ist gewaltig. Menschen werden manipuliert und das ohne ihres Wissens, werden benutzt und geleitet. Sei es bei dem täglichen Einkauf, der Freizeitaktivität oder welches Ziel der nächste Urlaub ist. Sie werden beeinflusst ohne es zu merken. Der Blogger kann hier als Rädelsführer betrachtet werden, ohne sich als diesen erkennen zu geben. Geschickt manipuliert er nur anhand von Wörtern die Leser und kann sie so zielsicher führen und leiten. Stehen wir hier einer neuen Bedrohung gegenüber oder hat diese Leitung einen höheren Zweck, den wir noch nicht erkennen können oder wissen?

Blogger haben sich uns angepasst und können somit in der Masse untertauchen. Sie überschwemmen uns mit anschaulichen Bildern, Texten und verführen uns so. Ob sie dies durch spezielle Kräfte können oder Tricks, dass ist leider noch nicht bekannt. Sicher ist jedoch, dass man immer mehr sieht und hört von ihnen. Manche Blogger erreichen eine Anzahl an Fans, die bedenklich ist und man mit ihnen locker einen Kleinkrieg im Sale bei DM gewinnen könnte. Zu denken sollte uns auch folgendes geben. Blogger sind grenzübergreifend. Wie sie das machen liegt noch etwas im Dunkeln, jedoch haben erste Erkenntnisse ergeben, dass sie dies Anhand von Hilfsmitteln machen. Welcher ist uns bis dato noch schleierhaft. Sollen Sie hier also sachdienliche Hinweise haben, bitte ich sie, sich bei der nächsten zuständigen Stelle zu melden. Doch seien sie vorsichtig, wir wissen nicht wen und was sie schon aller infiltriert haben.


Seien sich wachsam und geben Obacht, falls ihnen so ein Blogger jemals begegnen sollte, befolgen sie bitte diese 3 Regeln.

  1. Grüßen oder Antworten sie nicht. Sobald sie dies tun, beginnt die einsetzende Gehirnwäsche anhand von Tönen und Lauten!
  2. Nehmen sie nichts von Bloggern an. Sie sind danach für immer und ewig in diesen Kreislauf gefangen und wollen von selbst nicht mehr ausbrechen.
  3. Eigentlich sollte dies die einzige und wichtigste Regel sein. Wenn sie einen Blogger sehen oder lesen, laufen sie schreiend weg und warnen somit umstehende Personen. Bringen sie sich in Sicherheit und was sie auch machen, blicken sie nicht zurück oder öffnen noch einmal das Browserfenster in dem der Blogger seine Propaganda Parolen verbreitet.

Im Allgemeinen jedoch, kann man sagen, dass man Blogger nur durch ein paar Anzeichen auch als diese identifizieren kann. Sie wissen immer das Neueste, können geschickt mit Worten umgehen. Schaffen alleine mit der Handykamera Bilder wie aus dem Hochglanzmagazin und falls sie etwas suchen, stehen Blogger bereits an zweiter Stelle hinter Google. Ich gehe fest davon aus, dass auch dieser Riese gestürzt wird und eines Tages die Blogger im weißen Haus wohnen und von dort die Welt aus regieren!

Nachtrag: Neuesten Erkenntnissen konnte nun die Gattung der Blogger ermittelt werden. Diese gehören den Homosapien Bloggerensica an und ist eine neu geformte Untergruppe des allgemein bekannten Homosapien. Wie sich diese in den nächsten Jahrzehnten weiterentwickeln wird und ob daraus ein allwissendes, höheres Wesen entwickeln wird, wissen wir noch nicht und bedarf genauer Überwachung. Zudem konnte die Fortpflanzungsart ermittelt werden und in freier Wildbahn beobachtet werden. So pirscht sich der Blogger an sein „Opfer“ und infiltriert dieses nur mittels Wörter, was darauf schließen lässt, das diese entweder einen bestimmten Code enthalten der eine Neuprogrammierung der Hirnsynapsen einleitet. Oder der Bekehrende war zu dem Zeitpunkt schon so geschwächt und angetan von dem verlockenden Angebot, das der Blogger diese Schwäche erkannt hatte und gezielt seine Fähigkeiten einsetzte. Die wissenschaftlichen Untersuchungen sind hierzu noch nicht abgeschlossen und bei neuen Kenntnissen, werden wir sie hier auf den Laufenden halten! Wir werden versuchen, die nächsten Monate einen Blogger lebend zu fangen um weiter Kenntnisse zu erlangen und hinter deren Geheimnisse zu kommen.

Article Tags : ,
Tanja Gammer

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

Related Posts

54 Discussion to this post

  1. Sehr cooler Beitrag :-D Ich hatte vor einiger Zeit auch mal über die „Spezies Blogger“ geschrieben…einfach herrlich und dabei ist es doch schlichtweg ein Hobby/Beruf wie viele andere auch ;-)

    LG

  2. Liebe Tanja,

    wie toll der Beitrag geschrieben ist. Ich musste mich kringeln und ich gebe zu, dass auch ich diese Spezies schon gesehen habe. Ich war total schockiert und fasziniert, leider war er einfach viel zu scheu. :(

    Liebe Grüße,
    Ruby

    • Puh sehr gut Ruby, sonst hätten sie dich auch umgepolt,manipuliert und auf die dunkle Seite gebraucht *gg* bitte sei zukünftig vorsichtig! Liebe Grüße und mit einem Grinser im Gesicht

  3. Tanja L. sagt:

    WARNUNG: Freilaufendes Bloggerexemplar in Wien gesichtet!! Es besteht der Verdacht, dass dieses Exemplar seine Wohnhöhle woanders hat und nur versucht, Unheil in der Stadt zu stiften um sich danach wieder zurückzuziehen und die unbescholtenen Einwohner Wiens mit dem angerichteten Chaos alleine zurück zu lassen!

    • Ich habe es kurz gesehen und war schockiert, wie wenig sie sich Äußerlichkeiten von normalen Menschen unterscheidet. Dürfte aber nicht in beruflicher Mission der Umpolung gewesen sein ?

  4. Oh aufpassen, dass diese Spezies nicht noch versucht die Weltherrschaft an sich zu reißen. Bei so einem Massenauflauf , muss man es ja wirklich mit der Angst zu tun bekommen.

    Haha, wie geil bitte ist dieser Artikel :) Danke , ich habe mich köstlich amüsiert. Und den Kommentaren zufolge, war ich nicht die Einzige.

    Ach Mausal, du bist einfach der Wahnsinn, was aus Dir alles rauskommt :) Du bist eine ganz gefährliche Spezies *g*

    Busssi

    • Hihi, ich bin doch nicht gefährlich gg aber schon etwas angsteinflößend, wenn man das so liest ? gut das ich der Spezies angehören und somit keine Gefahr für mich selbst besteht *lol* oja, verraten. Nein, natürlich gehöre ich nicht dazu. Toll das ich dich etwas zum Lachen gebracht hab Mausal. Bussal

  5. Huhu Tanja,

    hihi der Blogpost ist ja mal gelungen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich sonst dazu sagen soll, außer das ich schon ein bisschen mehr Schmunzeln musste :D

    Liebe Grüße
    Martina

  6. Alnis sagt:

    Was für ein mega Beitrag, ich habe mich köstlich amüsiert, wie toll du das geschrieben hast, Kompliment!
    Liebe Grüße an dich
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

  7. Thomas sagt:

    Hallo Tanja,
    du bist einfach sehr vielfältig. Kompliment.
    Die Spezies der Reiseblogger sind in der Regel an der Fotoausrüstung erkennbar und erkunden die Umgebung durch die Linse :-)
    Lg Thomas

    • Thomas ich verrate dir etwas. Ich habe hier vor mir Berichte liegen, da schlackerst mit den Ohren. Was die noch alles rausgefunden haben. Wahnsinn.
      Danke fürs Kompliment. Muss auch mal was Lustiges sein. Liebe Grüße

  8. Kerstin sagt:

    Klasse *lach*. Zum Glück ist mir noch nie ein Blogger begegnet ;-)
    LG Kerstin

  9. Shirisu sagt:

    Haha, der Post ist wirklich mega gut! :D
    Sehr schön zu lesen, kommt noch mehr davon!? ^^

    // zu deinem Kommi bei meinem Review:
    Sobald wir die Soßen mal probiert haben, geb ich dir gern bescheid, wie sie schmecken! :D
    Solltest du sie vorher schonmal probieren, dann kannst du ja auch gern bescheid geben ^^

    • Da kommt sicher noch mehr. Mir wurden heiße News zugeschickt, das glaubst du nicht ? Quatschblatt wird sicher noch mehr Ausgaben haben.
      Zwecks Saucen, warte ich auf dein Geschmacksurteil.
      Liebe Grüße

  10. Mihaela sagt:

    Made my day…ich habe gerade so richtig gelacht. Aber jetzt mal im Ernst – was sind das für Dinger diese Blogger? Sind die echt gefährlich :-D ?

    Liebe Grüße
    Mihaela

    • Wenn man dem Glauben schenken kann, dann sind sie hochgefährlich und man sollte sich vor ihnen in Acht nehmen. Ich bin ja gespannt ob ein lebendes Exeplar gefangen wird und was sie daraus für Kenntnisse erhalten ;-)
      Liebe Grüße

  11. Tina-Maria sagt:

    Hallo, da muss ich schmunzeln , besonders das mit DM. Wahrlich sind wir alle „Spezies“ für sich ;) Liebe Grüße und einen schönen Abend noch .Tina-Maria

  12. Haha, what a fun piece of writing, I thoroughly enjoyed it! And need it. Not having such a swell day :-(

  13. Hallo meine Liebe,

    du bist bitte WAS? Ein BLOGGER?

    Kann man das essen?

    Sehr amüsanter Text! Danke dafür.
    LG, Alex.

  14. Armin sagt:

    Super geschrieben! Danke dafür!

    Musste echt schmunzeln :D

    Lg,
    Armin

  15. Hihi, sogar Blogger ü 50 werden treiben heute ihr Unwesen. Es ist Helloween. Und wir müssen uns nicht mal verkleiden :) Wer hätte das vor 20 Jahren gedacht?

    LG Sabine

  16. Antje M. sagt:

    So klasse geschrieben, danke für die Erheiterung am Abend;-)
    LG Antje

  17. Annie sagt:

    Man munkelt morgen treffen auch gewisse Personen zu einem Geheimtreffen, um die gesamte Umgebung zu verseuchen. Hihi, wartet nur ab! :D
    Herrlich, ich musste so schmunzeln!

  18. Sabienes sagt:

    Cool geschrieben! Ich wusste gar nicht, dass ich als 4fach-Blogger einer solch gefährlichen Spezies angehöre! ;-)
    LG
    Sabienes

  19. testandtry sagt:

    Toll geschrieben und ich musste dabei lachen ;-) Als nehmt Euch vor mir in Acht! LG und schönes Wochenende

  20. heheh das hast du klasse geschrieben :P
    liebe grüße zum wochenende!

  21. Tina sagt:

    Liebe Tanja, da ist dir ein wunderbares Bild dieser Spezie gelungen. Einfach köstlich :-)
    Herzliche Grüße
    Tina

  22. Ela sagt:

    Das ist ja mal richtig toll geschrieben! Ich musste so lachen!
    Manchmal stimmt es aber wirklich das wir für die „normalen“ Menschen wie außerirdische erscheinen! :’D

    LG Ela

  23. Margareta Gebhardt sagt:

    Hallo ,

    Klasse Beitrag :) Man muss genau aufpassen sonst
    wird gefärlich ;)
    Ich wünsche Dir schönes Wochenende :)

    Liebe Grüße Margareta

  24. Hallo Tanja,
    toll geschrieben. Ich musste so lachen, dass mein Mann um die Ecke kam um zu sehen ob alles in Ordnung ist. ?

    LG
    Alex

  25. Hans sagt:

    Ein schöner Beitrag, der mir das Wochenende schon ein bissel mehr versüßt hat. Ich muss also nichts saures hierlassen ;- Danke für diesen amüsanten Moment. Solltest du dich irritiert fragen, warum ich kein Hallo usw. geschrieben habe, so findest du in deinem Text des Rätsels Lösung. ;-)
    Happy Halloween lg hans

    • Angehörige der Spezies ergeben sich zu erkennen uiui Hans ich denke ein Hallo unter des Gleichen gilt als angebracht. Es sei denn, man will sich nicht als diesen zu erkennen geben. Es freut mich, damit dein WE etwas versüßt zu haben. Schönen Samstag noch

  26. Hach liebe Tanja, wie sehr musste ich schmunzeln… So mega toll geschrieben!!!!!!
    Liebste Grüsse
    Sandra

  27. Nancy sagt:

    Ich merke schon, es geht eine ungeheuerliche Kraft von Bloggern aus. Man kann sich wirklich nicht entziehen. Also werd ich nun befolgen, was mir befohlen, und werde auf jeden Fall Augen und Ohren zuhalten, wenn ich jemandem begegnen sollte, der diesem Wesen entspricht.

    lg nancy

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: