Filmtipps
Buch & Film

Empfehlungen – Filme, Dokus und Serien auf Netflix

Schon lange gab es hier auf meinen Blog keine Empfehlungen mehr bezüglich Filmen, Serien und mehr. Also dachte ich mir, wieso plaudere ich nicht etwas darüber, was ich in letzter Zeit so alles gesehen habe und wie es mir persönlich gefallen hat.

Meistens schauen wir jedoch auf Netflix, einiges auf Prime und ja wir waren auch im Kino!

Falls ihr auch schon etwas davon gesehen habt, würde mich euch Meinung dazu interessieren. Und vielleicht ist ja der ein oder andere Film für einen von euch dabei. Ich beginne einfach mal mit der Auflistung rein auf Netflix.

Serien, Filme und Dokus auf Netflix

  • Marianne
  • Verdorben (Staffel 2)
  • Snowpiercer (abgebrochen)
  • Tote Mädchen lügen nicht Staffel 3
  • Redemption – Stunde der Vergeltung
  • Istn´t it Magic
  • Sex Tape
  • Haus des Geldes (Staffel 1-3)
  • Eli
  • Im hohen Gras
  • In the Shadow of the Moon
  • Fractured

Da hat sich einiges angesammelt und ich möchte nur kurz auf die Story eingehen und wie es mir gefallen hat. Es wird sonst ein extrem langer Beitrag und ziemlich öde zu lesen. Besser ihr springt vielleicht einfach zu dem was euch interessiert.

Marianne

Staffel 1 hat 8 Folgen und ist empfohlen ab 16 Jahren.

Emma ist eine französische Schriftstellerin von Horrorbüchern über Marianne und muss wieder zurück in ihr Heimatdorf um diese zu besiegen. Marianne ist eine Hexe die mit ihr verbunden ist und so einiges anstellt, damit Emma die Geschichte weiterschreibt. Ein Horror der das Dorf und ihre Bewohner heimsucht, jedoch am meisten Emma und ihre Freunde. Was sie schreibt geschieht!

Eine gruselige Serie die ganz gut umgesetzt ist und erst nach und nach alles etwas aufdeckt. Rituale, Morde und eine düstere Geschichte, die sich jedoch irgendwie auch etwas zieht. Die einzelnen Folgen kann ich mir nicht in einem hintereinander ansehen, dafür ist mir alles irgendwie zu langatmig, wenn auch nicht unspannend. Man wird lange im Dunklen gelassen wer Marianne ist und warum sie so ist. Trotzdem für Zwischendurch eine tolle Serie von Netflix.

Verdorben

Eine Dokumentation über das Treiben gewisser Machenschaften und Vorgehensweisen zu bestimmten Produkten.

Staffel 2 hat 6 Folgen die folgende globale Produkte und deren Schwierigkeit mit Umwelt und Leuten zeigt. Avocado, Wein, Wasser, Zucker, Schokolade und Marihuana-Produkte. Es wird hier alles durchleuchtet und die Probleme damit aufgezeigt. Eine tolle Doku die anregt zum Nachdenken und leider aufzeigt das nicht alles Rechtenst abläuft.

Snowpiercer

Okay hier kann ich fast nicht viel sagen, denn nach 22 Minuten habe ich abgebrochen. Eine Welt die in Eis versunken ist. Ein Zug, der mit den einzig überlebenden Menschen unterwegs ist und militant regiert wird. Die Menschen in verschiedenen Gruppen unterteilt und dementsprechend im Zug untergebracht und verteilt sind. Die Arbeiter die einen Aufstand anzetteln wollen und soweit ich es mitbekommen habe, war etwas undurchsichtig, wollen sie den Zughersteller treffen. Wie gesagt, ich konnte mich dafür leider nicht begeistern, denn irgendwas fehlte mir hier, dass ich weiter geschaut hätte. Der Film hat eine Länge von 2 Stunden und 6 Minuten.

Tote Mädchen lügen nicht – Staffel 3

Wer hat noch nicht davon gehört oder es gesehen und nun endlich Staffel 3 auf Netflix. Zuerst habe ich meinen Freund die ersten 2 Staffeln nachschauen lassen, hat ihm sehr gefallen und dann ging es gemeinsam zur Staffel 3. Hier geht es darum, aufzudecken wer Bryce umgebracht hat. In alter Manier mit viel Lügen, Intrigen und Verheimlichungen wird Folge für Folge (insgesamt 13) aufgedeckt wer es war. Wieder sehr spannend aufgebaut und es gibt einen neuen Charakter. Ani, eine neue Schülerin die meiner Meinung nach, mit der Zeit irgendwie lästig wird und besserwisserisch. Hat mir persönlich manchmal den Nerv geraubt. So sehr ich auch Bryce durch seine Machenschaften hasste, habe ich ihm das nicht gewünscht und sogar etwas Mitleid mit ihm. Wer die Serie nicht kennt, kann ich nur empfehlen!

Redemption – Stunde der Vergeltung

Der Film ist zwar schon älter, aus dem Jahr 2013, aber ich kannte ihn noch nicht. Zudem spielt hier Jason Statham einen alten Afghanistan – Veteranen der ein dezentes Alkoholproblem hat und durch seine Vergangenheit, sich eine neue Identität zugelegt hat. Da seine Freundin ermordet wurde, könnte er jedoch auffliegen und muss in Statham Manier mit viel Action sich seine „Freiheit“ erkämpfen, damit er nicht auffliegt. Ist zwar nicht sein bester Film aber ein netter Zeitvetreib, wenn man mal nicht weiß was man schauen soll. Empfohlen ab 16 Jahren.

Isn´t it Magic

Einige kennen sie auch als Fett – Amy aus Pitch Perfect und wenn dann noch ein Hamsworth mitspielt, wird es lustig und / oder kitschig. Bei diesen Film passiert beides. Denn für sie passiert das was sie am wenigsten glaubte. Nach einem Sturz wird ihre Welt plötzlich schnulzig, romantsich und überall singen und tanzen die Menschen. Wie in einer Liebeskomödie buhlt der schönste Mann um ihr Herz und alles läuft reibungslos kitschig und perfekt. Das Grauen eigentlich schlechthin nur um zu merken was wirklich wichtig ist im Leben. Also ich fand ihn trotz des vielen Love-is-in-the-air Gesulzes sehr unterhaltsam und lustig. Zudem hat er doch eine etwas tiefgründigere Botschaft. Die Besetzung ist auch perfekt ausgewählt.

Sex Tape

Wenn man etwas Abwechslung als Paar im Bett haben will, einiges an Alkohol fließt und man diverse Stellungen ausprobiert und diese dann auch noch filmt, kann es schon etwas kompliziert werden. Besonders, wenn dann dieses Video im Netz landet und Freunde, Bekannte und Fremde es sehen können, macht man doch fast alles um das zu verhindern bzw. rückgängig zu machen. Auf lustige und manchmal nicht so ganz legale Art und Weise versuchen das Annie und Jay, gespielt von Jason Segel und Cameron Diaz. Ein lustiger Film und ja man sollte wirklich aufpassen wenn man so etwas macht *gg*

Netflix Filme und Serien

Haus des Geldes

3 Staffeln die vom perfekten Verbrechen erzählen. Ein Gruppe die von Verbrechern vom „Professor“ zusammen gewürfelt wird, welche seinen Plan die spanische Nationalbank auszurauben, durchgeführt wird. Alle tragen einen Namen einer Stadt. Fast alles ist bis ins kleinste Detail geplant, jede Wendung, alles Unvorhergesehenes kalkuliert um sich das eigene Geld zu drucken und als Multi-Millionäre zu verschwinden. Ohne zuviel zu verraten wollen, eine tolle Serie bei der man immer denkt, das gibt es doch nicht, dass auch das alles geplant werden konnte und so ausgeht. Diese Serie gefällt einem oder nicht, da gibt es irgendwie keine Grauzone. Uns hat sie auf jedenfall sehr zugesagt.

Eli

Empfohlen ab 16 Jahren dauert der Film 1 Stunde und 38 Minuten. Der 11 jährige Eli hat eine schwere Krankheit, die es ihm nicht erlaubt ins Freie zu gehen und alles muss keimfrei sein. Seine Eltern bringen ihn zu einer Klinik die ihn angeblich heilen kann. Dort angekommen passieren ihm jedoch eigenartige Dinge und in 3 Phasen soll er geheilt werden. Nach und nach kommt auf was es mit der Klinik und ihm auf sich hat. Ein interessanter Film mit überraschendem Ende. Mich nervte nur etwas seine Mutter und auch Eli stand mir quasi nicht zum Gesicht. Trotzdem kein schlechter Film und kann man sich auf jedenfall ansehen.

Im hohen Gras

Ab 16 Jahren von Stephen King und man wird 1 Stunde und 41 Minuten lang verwirrt. Ja genau, verwirrt, denn ich hatte nach dem Film noch so viele offene Fragen und so ganz verstanden habe ich auch nicht, warum, weshalb,…. Es geht wie der Name schon sagt, um ein hohes Grasfeld neben einer Kirche und Straße, in dieses werden durch Hilfeschreie eines kleinen Jungen die haltenden Leute hinein gelockt und ab da geht es dann los. Gefangen sind eine Familie und eine schwangere Frau und ihr Bruder, gefolgt von ihrem Ex-Freund und Vater des zukünftigen Babys. Ohne viel zu verraten wollen, geht es hier um Zeit, Rituale, dunkle Mächte ja und was eigentlich so richtig, ich habe keine Ahnung. Der Film wie gesagt, hat mich mit vielen Fragen zurück gelassen und vieles habe ich nicht verstanden.

In the Shadow of the Moon

In diesen Film ab 16 Jahren geht es wieder um Zeit. Ein Detective muss rätselhafte Serienmorde aufklären. Die Opfer weisen alle drei Einstiche im Hals hinten auf und verbluten von innen. Ihr Hirn wird praktisch zu Matsch. Es kommt auf, dass es sich bei der Täterin um eine Frau handelt und diese in 9 jährigen Abständen mordet, und das obwohl sie gestorben ist bei der ersten Begegnung. Für den Detective fängt jetzt das Rätsel erst an und er hält hartnäckig an einer Theorie die ihn fast umbringt und an den Rand des Wahnsinns treibt. Er scheint alles zu verlieren doch ist ihr auf den Fersen. Ein guter Film der zum Glück keine Fragen offen lässt und alles sich aufklärt. Die Schauspieler sind alle sehr gut und man wird zuerst auch etwas auf eine falsche Fährte gelockt.

Fractured

Ebenfalls neu auf Netflix ist Fractured. Ein Film der von einem Vater, seiner Frau und Tochter erzählt. Auf der Heimfahrt eines Familienbesuches passiert ein Unfall mit der Tochter und sie fahren in ein Krankenhaus. Dort angekommen verschwinden seine Frau und Tochter plötzlich. Auf der Suche nach ihnen im Krankenhaus wird es chaotisch und man weiß oft nicht mehr was wahr ist und was nicht. Denn während er behauptet mit ihnen gekommen zu sein, meint das Krankenhaus er sei alleine gekommen. Sehr verwirrend aber gut gemacht. Auch hier ist ein Ende, mit dem man nicht rechnet, was mir persönlich sehr gut gefällt. Es ist Drama, Action und Spannung dabei.

Okay, ist doch um einiges mehr geworden, was ich nun geschrieben habe. Auf Netflix habe ich noch weit mehr gesehen, aber alles aufzuzählen sprengt wirklich den Rahmen und ich hoffe es ist vielleicht das Ein oder Andere für euch dabei. Zudem muss ich hier wieder etwas reinfinden beim Schreiben, ist einfach schon zu lange aus, das ich Empfehlungen gegeben habe.

Habt ihr Empfehlungen, dann nur her damit.

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.