Küche

Fajitas – jedem seine Rolle

Fajitas – jedem seine Rolle

Das erste Mal Fajitas zu hause gemacht!
Und sicher nicht das Letzte Mal… wobei ich gestehen muss, es war eine All-in-Packung, also nicht lynchen bitte.
Da ich nicht genau wusste was wie lange braucht, habe ich mich nur mal mit der Fertigpackung vom Supermarkt darüber getraut.

Also Fajitas + Würzmischung + Soße 

Für uns Frauen in der Familie habe ich die leichtere Variante mit Huhn gemacht.
Mein Mann bekam eine Portion mit Faschiertem.
Zuerst habe ich das Hühnerfilet in kleine Streifen geschnitten und mit der Würzmischung mariniert. Einen roten Paprika klein geschnitten und Mais bereit gestellt. Das Ganze in einer Pfanne angebraten, und dann mit 1EL Tomatenmark und etwas Suppe vermischt und einköcheln lassen. War schnell fertig!
Beim Faschierten bin ich genauso vorgegangen, mit der Würzmischung, Paprika und Zwiebel (gleich dazu gemischt) angebraten, etwas Tabasco rein und mit einer Tomatensoße (war in der Packung dabei) eingeköchelt.
Die Fajitas zugedeckt ca. 1 Minute in der Mikrowelle erwärmen und alles anrichten, zur freien Entnahme!
Fajita Zubereitung
Für die Füllung habe ich Salat und Karotten in dünne Streifen geschnitten, würfelige Tomaten und noch Mais bereit gestellt.
Beilagen und Inhalt von Fajitas
Kartoffelspalten runden das Ganze noch ab!
Die Soßen die ich dazu gemacht habe, gibt es in einen extra Post ( jedoch kann man die, bis auf die Schnittlauchsoße für mich, weglassen laut Tochter und Mann)

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

5 Comments

  • Fräulein Muster

    Das sieht wirklich sehr verlockend und lecker aus. Ich mag auch gern selbstgemachte Saucen. Meine Schnittlauchsauce mach ich mit Sauerrahm & Naturjohghurt und majo nur einen kleinen Schuss. Ich liebe zb. Knoblauch Dip. Ich hab letztens eine spezielle Wrap gemacht. Mir ist eine Palatschinke und eine Faschiertenfüllung übrig geblieben und hab eine leckere pikante Palatschinken Wrap gezaubert! War Restlverwertung deluxe. Muss mein Handy durchforsten hab bestimmt noch wo ein Bild !

    • Tanja Gammer

      Als ich das erste Mal die Soßen gemacht habe, hab ich mich kurz erschrocken, schmecken weit weniger intensiv wie das Fertige, aber auf Dauer einfach besser ;-) Weil du Palatschinken schreibst, hast du schon mal einen Schnitzel/Palatschinkenauflauf gemacht – voll lecker?!
      Ja über das Bild würde ich mich freuen, bin schon neugierig.

  • Fräulein Muster

    Hm sieht echt super lecker aus. Ich finde die Saucen auch sehr ansprechend. Ich mach auch immer Schnittlauchsauce allerdings mit Sauerrahm und Naturjoghurt und nur einen kleinen Schuss Majo :) Was ich auch extrem gern hab ist der Knoblauchdip ! Ich hab letztens , was lustiges probiert und zwar ist mir was von meinem Faschierten (Zwiebel,Karotten mit Tomatensauce) übrig geblieben und noch Palatschinken so habe ich die einfach damit gefüllt. Die andere Wrap :) war aber verdammt lecker! Ich glaub ich hab auch noch ein Bild am Handy muss ich schauen , dann kann ich es dir zeigen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.