Titelbild Filmtipps
Buch & Film

Filmtipps, Serien, Dokus & mehr

Nachdem ich euch meine Buchempfehlungen vom letzten Jahr gezeigt habe, fehlen nur noch die Filmtipps. Dann ist das Jahr 2016 so richtig abgeschlossen und wir können uns dem neuen Jahr widmen. Leider waren im Kino wieder wenig Filme, was aber dafür auch meine Geldbörse geschont hat. Netflix ist dafür fast heiß gelaufen und es sind viele Serien dazu gekommen. Dokus haben mich weniger gereizt, dafür hat eine davon es so in sich gehabt, dass ich fast nur am Heulen war beim Gucken.

Das Jahr 2017 hält jedoch viele Kinofilme bereit, die ich umbedingt sehen möchte. Meinen Geschmack müsstet ihr schon etwas erahnen können. Ich bin mehr der Action Fan. Mit Liebesfilmen kann ich nur selten etwas anfangen, aber natürlich schleicht sich hier und da einer dazu *gg*

Dann sehen wir uns mal an, was ich alles gesehen habe! Wenn ihr einen davon kennt, sagt mir doch eure Meinung dazu, wie er euch gefallen hat oder nicht.

Tanja´s Filmtipps


  • Kinofilm

    Doctor Strange

    Assasin´s Creed

    Serien

    The OA

    Black Mirror

    Stranger Things

    The Returned

    Comedy

    Nuhr in Berlin

    Doku

    Bildschöne Welt

    The Ivory Game – Elfenbein: das weiße Gold

    Anime

    Deadman Wonderland

    Dance in the Vampire Bund

  • Doctor Strange

    115 Minuten

    ab 12 Jahren

    Hauptdarsteller – Benedict Cumberbatch, Amy Landecker, Michael Stuhlbarg

    Der Neurochirug Stephen Strange ist egozentrisch und egoistisch aber auch der Beste auf seinem Gebiet. Nach einem Autounfall kann er seine Finger nicht mehr richtig einsetzen. Heilung verspricht ihm in Tibet, doch dort erwartet ihm eine neue Welt und Gefahren, von denen er nie geahnt hätte. Eine magische Welt hinter der normalen Welt, bei der Naturgesetze nicht gelten zu scheinen. Doch das Böse hat Pläne, die es zu vereiteln gilt.

    Persönliche Meinung

    Als bekennder Marvel Fan, war ich auf diesen Film sehr gespannt. Die Geschichte ist gut durchdarcht und die Schauspieler glänzen hier wirklich sehr mit ihrem Können. Sie fügen sich gut ein und es wird nie langweilig. Die Effekte sind trotz 3D sagenhaft und man kann alles erkennen. Irgendwie schließt man den Egozentriker sofort ins Herz und hofft mit ihm auf eine Heilung. Der Film dauert zwar lange, es kommt einen aber nicht so vor. Zudem sind viele witzige Momente eingebaut und lockert alles etwas auf. Es fügt sich auch allgemein gut in das Marvel Universum ein. Was ich mir jedoch anders vorgestellt habe, waren seine Kräfte, denn hier nahm alles eine etwas andere Wendung und wenn man es genau nimmt, hätten die Bösen eigentlich gewinnen müssen. Eine gute Umsetzung, wenn auch nicht getreu den Comics, denn dort hält es sich etwas anders, aber da ich sie nicht lese, ist es für mich nicht weiter schlimm. Eine gute Geschichte, die actionreich und lustig umgesetzt wurde mit tollen Special Effects und grandioser Schauspielerbesetzung.

    Assasin´s Creed

    116 Minuten

    ab 14 Jahren

    Hauptdarsteller – Michael Fassbender, Marion Cottilard, Jeremy Irons

    Callum Lynch sitz im Todestrakt und wartet auf seine Hinrichtung. Dieser wird jedoch nur vorgetäuscht, denn die Wissenschaftlerin Sophia Rikkin benötigt ihn für ein Experiment mit der Maschine Animus. Callum soll zur Zeit der spanischen Inquisition ein Assasine gewesen sein, und um in ihm dieses Können und die Erinnerungen von damals wieder zu geben. Die Assasinen und Templer lagen sich damals schon im Klinsch, was sich bis auf heute übertragen hat. So ist sein Widersacher in der Jetzt-Ziet ein CEO namens Alan.

    Persönliche Meinung (die von meinen Mann)

    Hier muss mein Mann seine Aussage machen, da ich krank war und nicht mit konnte. Er war jedoch sehr enttäuscht. Weder er noch ich kennen das Spiel, weshalb keine Angabe zur Übereinstimmung gemacht werden kann.

    Insgesamt ist die Story sehr dünn und wechselt leider ständig vom Jetzt in Damals. Callum ist in der Vergangenheit weit stärker und auffallender, was das schauspielerische betrifft, kann aber leider trotzdem nicht den ganzen Film deshalb aus einer eher schlechten Kritik ziehen. Die Special Effekte sind sehr gut und man kann den schnellen Szenen gut folgen. Alle Schauspieler sind eher blass und heben sich nicht ab. Er zieht sich zwar von der Länge her nicht, da man doch irgendwie angestrengt dabei bleiben muss, da es etwas verwirrend ist, aber für das Kino eindeutig zu schwach. Das Ende bleibt offen, was einen nächsten Teil vermuten lässt. Wäre der Film rein in der damaligen Zeit gewesen, denn diese wurde einfach besser umgesetzt, wäre der Film vielleicht besser angekommen.

  • The OA

    1 Staffel

    Entführt und blind kehrt Prairie nach 7 Jahren sehend wieder zurück und gibt damit allen Rätseln auf. Gekennzeichnet von Narben auf ihren Füßen und ungewiss zuerst, woher sie stammen und was sie durchgemacht hat. Prairie wählt eine Gruppe von Menschen aus, denen sie ihre Geschichte erzählt.

    Persönliche Meinung

    Die Serie zu beschreiben ist sehr schwer. Folge für Folge erzählt Prairie was ihr und anderen wiederfahren ist und sie machen mussten. Es ist etwas undurchsichtig und verworren, lichtet sich aber nach und nach. Es gibt nur 8 Folgen bis jetzt und die letzte hört mit einen Cliffhanger aus. Sie und Andere wurden auserwählt. Ein Experiment wobei sie Sätze finden müssen um in andere Dimensionen wandern zu können. Ohne alles verraten zuu wollen, ist es wirklich schwer, die Serie zu beschfreiben. Die Schauspieler sind eher unbekannt, können aber in den Rollen doch überzeugen. Die Serie ist kein großes Kino, aber man will trotzdem wissen, um was es genau geht und wie es weiter geht.

    Black Mirror

    3 Staffeln

    In sich abgeschlossene Folgen die von einer möglichen Zukunft erzählen. Was passieren könnte, wenn die Technik sich weiter entwickeln. Eine Zukunftsprognose die eigentlich nicht so weit hergeholt ist. Social Media, Computer und noch mehr werden hier gekonnt weitergesponnen und eine düstere Zukunft gezeigt.

    Persönliche Meinung

    Diese Serie kann ich jedem nur schwer ans Herz legen. Es zeigt auf, was passieren kann, wenn wir uns zb. in den Social Media Kanälen verlieren, wie mit zukünftigen Straftätern umgegangen wird oder künstliche Intelligenz eingesetzt wird. Jede Folge ist irgendwie nicht so weit von einer möglichen Wahrheit entfernt und zeigt auch schon jetzt einige bekannte Aspekte in unserem Leben. Die Schauspieler setzen die Story gut um und manch ein Gesicht kommt einen bekannt vor. Schaurig, verstörend, beängstigend und manchmal leider auch so wahr! Unbedingt ansehen.

    Stranger Things

    1 Staffel

    Ein Junge verschwindet spurlos, während ein unbekanntes Mädchen plötzlich auftaucht. Vier unzertrennliche Freunde, alle so im Alter von 10-12 Jahren, lieben das Geheime und erleben viele Abenteuer zusammen. Das Größte wartet jedoch auf sie, nur das es alles von ihnen abverlangt und dunkle Geheimnisse aufdeckt. Die Regierung verheimlicht etwas, und wo ist ihr Freund hin verschwunden? Was hat es mit dem Mädchen auf sich und wieso hat sie besondere Kräfte?

    Persönliche Meinung

    Diese Serie erinnert mich an Serien aus den 80er Jahren, genau in der Zeit spielt sie auch. 4 unzertrennliche und abenteuerlustige Freunde schlittern in ihr größtes und gefährlichstes Abenteuer. Während ein Freund spurlos verschwindet, taucht ein seltsames Mädchen mit besonderen Kräften auf. Mit ihr taucht auch die Regierung auf und die Jungs finden heraus, dass ihr Freund noch lebt und mit ihnen mittels Lichtern kommunizierern kann. Seine Mutter ist deshalb kurz vor dem Durchdrehen, da ihr keiner glaubt.

    In einer Anlage der Regierung wurde das Mädchen festgehalten und Experimente mit ihr gemacht. Sie hat Kräfte die unvorstellbar sind, aber auch ihren Tribut fordern. Eine schöne, packende Geschichte die von den Schauspielern gut transportiert wird. Man fühlt mit und will unbedingt wissen, was es alles mit der Regierung, dem Mädchen und verschwunden Jungen aufsich hat. Eine schöne Serie mit Gruselfaktor und Nervenkitzel, ohne jedoch wirklich Action aufweisen zu können. Eine Mysteryserie eben!

    The Returned

    1 Staffel

    In der kleinen amerikanischen Stadt Caldwell kehren nach und nach Menschen die eigentlich gestorben sind, wieder zurück. Diese wissen zuerst nicht, dass sie eigentlich lange Zeit tot waren. Camille ist vor Jahren bei einen Busunfall gestorben und als sie plötzlich wieder zuhause auftaucht, kann es ihre Mutter nicht fassen. Jeder Wiederkehrer hat eine eigene Geschichte und alle haben etwas mit der Kleinstadt zu tun.

    Persönliche Meinung

    Eine nervenaufreibende Serie, nicht nur weil man zuerst keinen Plan hat, warum sie zurück kommen und wohin die Serie damit steuern will, sondern auch, weil einige Charaktere einfach sehr anstrengend sind. So kehrt ein Junge der nicht spricht zurück und eine Ärztin sieht ihn auf der Straße und nimmt ihn einfach in ihre Wohnung mit. Sie will ihn behalten, und ihr Verhalten dabei hat mich so genervt und war irgendwie unlogisch. Vom Jungen geht definitiv etwas Böses aus, was nur nach und nach aufgeklärt wird.

    Camille, ein Teenager der beim Busunfall verunglückt ist und eine Zwillingsschwester hat. Ein verstorbener Sänger, der am Tag seiner Hochzeit gestorben ist und jetzt zu seiner damaligen Verlobten will, um sie wieder zu haben.

    Eine Frau die beim damaligen Dammbruch gestorben ist, und einen fürchterlichen Plan schmiedet und leicht irre im Kopf ist.

    Diese und noch mehr Wiederkehrer, haben alle eine eigene Geschichte, die alle aber mit der Stadt zutun haben. Das Ende der Staffel offen und obwohl einige nervige Charakteren dabei sind, möchte man doch wissen wie es weitergeht und sitzt bei jeder Folge gebannt vor dem TV. Eine gute Story mit ein paar Schwächen, was einige Personen betrifft.

  • Nuhr in Berlin

     68 Minuten

    Nuhr und seine Theorien zu Gender-Normen, Urinstinkten und einen eindeutig großen Knall.

    Durch Zufall bin ich auf Netflix darauf gestoßen. Dies ist eine einzigartige Produktion für Amerika mit Netflix, jedoch für uns auf Deutsch. Eigentlich schon etwas tiefgründig aber trotzdem sehr witzig, erläutert er seine Ansichten zu gewissen Dingen die momentan sehr aktuell sind. Insgesamt jedoch, kam es mir zumindest so vor, war es schon fast ein österreichischer Humor. An Stellen wo ich lachen musste und schmunzeln, tat es das Publikum überhaupt nicht. Zum Lachen und Nachdenken gleichzeitig!

  • Bildschöne Welt

    1 Staffel

    Diese Doku hat mich als Hobbyfotografin sofort angesprochen. Mit Fotografen um die Welt und ihnen über die Schulter gucken. Zwar hätte ich mir hier mehr technische Infos gewünscht, doch die atemberaubenden Kulissen entschädigen es wieder. Menschen verschiedener Kulturen, die Natur, Sportfotografen und Tierfotografen, alles vertreten und mit kleinen Hintergrundinfos ausgestattet.

    The Ivory Game- Elfenbein: das weiße Gold

    112 Minuten

    Diese Doku erzählt vom illegalen Handel mit Elfenbein. 16 Monate wurde undercover ins Netz eingeschleust um die Machenschaften aufzudecken. Es wird nicht nur die Wilderei aufgedeckt, nein auch, dass hier weit mehr involviert sind, von höherem Rang, als angenommen. Es sind wirklich fürchterliche Bilder dabei, die mir die Tränen in die Augen getrieben haben. Skrubellos und geldgierig werden die Elefanten einfach abgeschlachtet und liegen gelassen. Nur das kostbare Elfenbein wird mitgenommen und landet zu 80% am chinesischen Markt. Erschreckend und trotzdem für die Aufklärung so wichtig. Etwas tiefer hinein blicken, auch wenn es einem im Herz schmerzt. Mitgewirkt hat hier auch Leonardo DiCaprio, von dem wir wissen, dass er ein großer Tierschützer ist. Auch wenn es einen fast erdrückt, würde ich den Film jeden empfehlen.

  • Deadman Wonderland

    1 Staffel

    Eine Adaption vom Manga aus der Feder von Kazuma Kondo und Jinsei Kataoka.

    Ganta wird unschuldig des Mordes an seiner ganzen Klasse zu Tode verurteilt und in den „Vergnügungspark“ Deadman Wonderland gesteckt. Hier werden für die Zuschauer Kämpfe und Rennen veranstaltet, welche meist tödlich ausgehen. Denn alles ist dort echt und wird dem Zuschauer so dargebracht, als sei es Show.

    Ganta hat eine Gabe vom Mörder seiner Klasse erhalten und gehört nun auch zu den Deadman. Es gibt noch mehrere von ihnen, und genau diese werden in einem geheimen Zweikampf gegeneinander antreten, während andere Zuschauer aus aller Welt zusehen können Wetten abschließen. Das geschieht jedoch alles im Geheimen. Ganta muss nun schon bis zu seiner Todesvollstreckung um sein Leben kämpfen und fürchten.

    Um das ganze aufzupeppen, wird noch ein Mädchen eingebaut, welches eine tragende Rolle spielt und Ganta von früher kennt.

    Blutig, verwirrend, interessant und erinnert an den Film Death Race! Havy Metal Musik untermalt diesen doch brutalen Anime perfekt. Ganta selbst könnte ich mit seinen Weichei Getue ständig schütteln, aber man gewöhnt sich daran *gg*

    Dance in the Vampire Bund

    1 Staffel – abgeschlossen

    Mina Tepes ist die Vampirprinzessin und tritt nach Jahrtausend nun an die Öffentlichkeit. Mit ihrem Vermögen begleicht sie die Staatsschulden Japans und will im Gegenzug dafür einen Küstenbereich, um ein Reich für die Vampire zu schaffen. Terroristen jedoch wollen dies vereiteln und wollen Mina ermorden. Mina beschließt normal auf die Schule zu gehen, während sie große Geschäfte mit den Regierungen macht. Es folgt eine typische Schul-Anime-Story, untermalt mit viel Blut und Intrigen, sowie Geheimnissen. Eine mittelmäßige Animeserie, jedoch habe ich auch schon schlechtere gesehen. Man möchte wissen, ob Mina tatsächlich noch etwas anderes im Schilde führt und vielleicht nicht so das nette Vampirmädchen von nebenan ist.

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

39 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.