fluffiger Zauberkuchen
Küche

Köstlich, fluffiger Zauberkuchen!

Heute gibt es wieder etwas köstliches zum Naschen. Auf Pinterest habe ich diesen fluffigen Zauberkuchen gefunden. Sobald dieser abgekühlt ist, kann man ganz klar 3 Schichten erkennen. Er ist so weich und schnell zubereitet, den muss man einfach probieren. Das Rezept habe ich von der Seite Springlane! Dort habe ich jedoch noch so viele köstliche Rezepte gefunden, hmmm lecker

Pinterest ist für mich mittlerweile einer der besten Quellen für Rezepte geworden. Egal ob auf Deutsch oder Englisch, man kann hier gut suchen und filtern. Es kommt auch sehr viel Traffic von Pinterest, man möge es kaum glauben, aber gerade für Rezepte ist das eine gute Quelle. Ihr solltet es nicht unterschätzen! Aber jetzt schnell zum Rezept vom fluffigen Zauberkuchen. Alleine das schreiben lässt mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen laufen…

Lasst uns also etwas zaubern – nämlich den Zauberkuchen!

Zauberkuchen drei Schichten

 

Zutaten

115g Butter

480ml Milch

4 getrennte Eier

150g Staubzucker

1EL Wasser

115g Mehl

1TL Vanille Extrakt

1Tee- oder Kaffeelöffel Essig

Zubereitung

Ofen auf 160 Grad vorheizen und eine Form in Größe von etwa 33x20cm nehmen. Ich habe hier meine Auflaufform genommen. Diese einfetten.

Butter schmelzen und Milch erwärmen. Beides zur Seite stellen und Eiweiß mit dem Essig steif schlagen.

Eigelb mit Zucker verrühren und der flüssigen Butter und dem Wasser mixen. Danach das Mehl unterrühren. Die Milch und Vanille Extrakt vorsichtig unterrühren und danach den Eischnee in drei Schritten unter den Teig heben.

Die Masse in die Form geben (ist sehr flüssig, aber soll so sein) und etwa 50 Minuten braun bakcen. Wenn er zu dunkel wird, einfach mit Alufolie abdecken.

Zauberkuchen

Und was habe ich gesagt, sieht der nicht mega, fluffig und lecker aus?! Und er schmeckt auch genauso. Er erinnert mich etwas einen Scheiterhaufen und Salzburger Nockerl. Schwer zu beschreiben, aber den werde ich definitiv öfter machen. Er hat auch ehrlich gesagt nicht wirklich lange gehalten *gg* Er war sehr schnell aufgegessen

Kennt ihr den Zauberkuchen oder habt ihn auch selbst schon einmal gemacht?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

36 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.