Foodday at home
Küche

Foodday – Rezepte aus der Türkei

Ende April gab es bei uns zuhause wieder den Foodday und die kulinarische Reise entführte uns in die Türkei. Schnell habe ich auch geeignete Gerichte gefunden!

Türkischer Tomatensalat

domates salatasi

Zutaten für 4 Personen

  • 500g Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 5 Spitzpaprika
  • 1TL gehackte Minze
  • Saft von 1,5 Zitrone
  • 4EL Öl
  • etwa Salz

Zubereitung

Die Tomaten kreuzweise einschneiden und kurz mit kochendem Wasser übergießen, damit man die Haut abziehen kann. Die Stielansätze entfernen und die Tomaten in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Diese dann mit Salz bestreuen und ein paar Minuten einziehen lassen. Ausdrücken, abwaschen und nochmals ausdrücken und über die Tomaten geben. Die Spitzpaprika in Scheiben schneiden und zu den Tomaten und Zwiebeln geben. Mit Minze bestreuen und aus dem Öl und den Zitronensaft mit etwas Salz die Marinade anrichten und den Salat damit übergießen.

Börek mit Hackfleischfüllung

Börek mit Hackfleischfüllung und Joghurt

Zutaten für 4 Personen – gefunden auf www.reisehappen.de

  • Yufka Teig
  • 150g Rinderfaschiertes (Hackfleisch – nehmt unbedingt etwas mehr)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150ml Milch
  • 80ml Olivenöl
  • 1 Ei
  • 250g Joghurt
  • etwas Butter, Paprikapulver, Salz und Pfeffer

Zubereitung

Zwiebeln schölen und fein würfelig schneiden. Unter das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer mischen. Olivenöl mit Milch vermischen und die Teigblätter damit bestreichen. Auf der breiten Seite das Hackfleisch verteilen, zusammen rollen und wie eine Schnecke formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit Eigelb bestreichen. Die Börek bei 200 Grad 35-40 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Joghurt mit dem fein gehackten oder ausgedrückten Knoblauch vermengen. Butter schmelzen und mit Paprikapulver vermengen. Damit die fertigen Börek bestreichen und mit einen Löffel vom Joghurt anrichten.

Baklava

Baklava mit Nüssen

Zutaten für ein kleines Blech 18x18cm – gefunden auf www.backenmachtgluecklich.de

  • 250g Yufka Teig
  • 100g Nüsse gehackt (hatte noch Haselnüsse von Weihnachten)
  • 1/2TL Zimt
  • 100g Butter

Sirup

  • 100ml Wasser
  • 150g Zucker
  • 1/2TL Zitronensaft

Zubereitung

Die Nüsse mit dem Zimt vermengen. Die Butter schmelzen. Ofen auf 160 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

100g Yufkablätter immer zwei Lager in die feuerfeste Form geben und dann mit der Butter bestreichen. Wieder 2 Lager Blätter darauf und mit Butter bestreichen. So lange bis die Blätter aufgebraucht sind. Dann die Nüsse darüber verteilen und mit den restlichen Yufkablätter gleich verfahren. 2 Lager dann Butter. Am Ende noch Butter und mit einem scharfen Messer kleine Stücke vorschneiden. Mit etwas kaltem Wasser besprühen und ca. 40 Minuten backen.

Zuckersirup aus dem Wasser und Zucker vorbereiten. In einem Topf auf den Herd den Zucker ins Wasser geben und verrühren. Kurz aufkochen lassen und ca. 5 Minuten bei reduzierter Hitze und rühren auflösen lassen. Zitronensaft unterrühren und über die noch heißen, fertigen Baklava geben. Alles gut auskühlen lassen.

Fertig und alles ging wirklich sehr schnell. Bei den Börek war uns definitiv zu wenig Füllung, da werde ich das nächste Mal mehr machen. Wir haben alle danach sehr nach Knoblauch und Zwiebel gerochen, aber es war wirklich lecker! Mal schauen wohin uns als nächster die Reise zum Foodday führt.

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!