Foodday at home
Küche

Foodday – Rezepte aus Schottland

Neues Monat, neuer Foodday und es geht nach Schottland. Da waren sich die Meinen sofort einig, was ja eher selten vorkommt. Die nächsten beiden Länder stehen auch schon fest und kann ich euch ja schon verraten. Danach geht es nach Afghanistan und Italien. Doch zuerst zeige ich euch das kulinarische Schottland!

Karottensalat

Karottensalat Schottland

Zutaten für 4 Personen

  • 1/2 kg Karotten
  • 1 grüner Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Packung Tomatensuppenpulver
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1/2 Tasse Öl
  • 1EL Worchestersoße
  • 4EL Weinessig
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Karotten schälen und in Streifen schneiden. Paprika ebefalls in Streifen und den Zwiebel in Ringe schneiden. Die restlichen Zutaten in einem Mixer gut vermischen und über das Gemüse geben. Mindestens einen Tag im Kühlschrank ziehen lassen. Je länger desto besser!

Schottische Rollgerstensuppe

Rollgerstensuppe

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 350g Lammfleisch
  • 80g Rollgerste ( in DE Perlgraupen)
  • 2EL Öl
  • 1L klare Suppe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Nelken
  • 3 große Karotten
  • 100g Knollensellerie
  • 100g Lauch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebeln und den Knoblauch in kleine Stücke schneiden, genauso das Lammfleisch. Fleisch in einem Topf mit dem Öl kräftig anschmoren und danach die Zwiebeln und den Knoblauch kurz mitschmoren. Die Rollgerste, Salz und Pfeffer beigeben. Mit der Suppe angießen und das Lorbeerblatt und die mit den Nelken aufkochen. Zugedeckt 50 Minuten köcheln lassen. Sellerie und Karotten in Würfeln schneiden. Lauch in Scheiben und 30 Minuten vor Ende in die Suppe geben. Vor dem Anrichten nochmals abschmecken mit Salz und Pfeffer, fertig. Wer Lamm nicht mag, keine Sorge, es hat kaum Eigengeschmack durch das Kochen, nur der Geruch ist doch etwas eigen.

Sheperd´s Pie

Zutaten für 4 Personen

  • 500g Faschiertes gemischt
  • 1 große Zwiebel
  • 50g bis 100g Champignons
  • 2 Karotten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1EL Tomatenmark
  • 2EL Mehl
  • 200ml Suppe
  • 700g Kartoffeln
  • 50g Käse
  • Öl
  • etwas Butter und Milch

Zubereitung

Das Faschierte mit den Zwiebeln (würfelig ), Karotten (dünne Scheiben), Champignons (Scheiben) und Lorbeerblatt im Öl anbraten. Mehl und Tomatenmark beimengen und ein paar Minuten mitschmoren. Die Suppe dazu und alles zum Kochen bringen . Zugedeckt ca. 25 Minuten köcheln lassen.

Die Kartoffeln in der Zwischenzeit kochen und mit Milch, Butter und Salz zu einem Brei stampfen.

Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Das Lorbeerblatt entfernen und das Faschierte mit Salz und Pfeffer abschmecken und in eine Auflaufform geben. Mit Kartoffelbrei bedecken und Käse bestreuen. Das Ganze ca. 15 Minuten backen, bis der Käse eine schöne Farbe bekommen hat.

Cranachan

Zutaten für 2 Personen

  • 250g Himbeeren
  • 150ml Schlagobers
  • 2EL Haferflocken
  • 2EL Honig
  • 10ml Whiskey

Zubereitung

Die Haferflocken anrösten und kalt werden lassen. Den Schlagobers steif schlagen. Honig mit Whiskey verrühren und unter die Sahne mit den Haferflocken rühren. In einem Glas abwechselnd Himbeeren und Schlagobers schichten. Die letzte Schicht sollte Sahne sein. Garnieren und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Fertig. Kein großer Aufwand und sehr lecker!

Bei dem Foodday Schottland hat es nach langer Zeit wieder einmal mehr gegeben und alles war wirklich sehr lecker. Der Salat ist trotz des vielen Zuckers nicht ganz so süß als befürchtet geworden, und hat uns sehr geschmeckt. Shepard´s Pie geht doch immer oder! Und das Dessert ist so einfach wie auch köstlich. Angst hatte ich bei der Suppe, da ich nicht unbedingt ein Fan von Lamm bin. Der Geruch alleine ist schon schwierig für mich, doch hier hat sich alles sehr gut verkocht und das Gemüse geschmacklich übertrumpft.

Was sagt ihr zu den Rezepten für den Schottland Foodday, wäre etwas für euren Geschmack dabei?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

12 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.