Grillkurs bei Crazyflames

Lachs auf dem Griller

Ab sofort könnt ihr mich Grillmeisterin nennen ;-)

Nein, Scherz beiseite, aber ich koche und backe nicht nur gerne, sondern habe auch meine Leidenschaft für das Grillen entdeckt. Bis jetzt war das bei uns immer Männersache, wobei ich für Beilage & Co zuständig war, doch das ändert sich jetzt, denn ich habe einen Grillkurs bei Crazyflames gemacht!

Crazyflames

Diesen kann jeder machen bzw. größere Gruppen, so wie wir es waren. Egal ob Firmenfeier, Events oder Grillkurs, bei Crazyflames bekommt man alles, sogar das nötige Gerät dafür :-) Wie es sich für einen wahren Grillmeister gehört, ist dieser natürlich fast immer ausgebucht *gg*

Am Samstag vor 2 Wochen war es dann soweit und wir sind nach Asten gefahren, zu seiner Firma. Dort stehen seine ganzen Grillschätzchen. Er hat eigens einen Wagen gebaut, auf dem die Griller Platz haben und er durch ganz Österreich fährt.

Grillwagen

Auf der anderen Seite dann noch weitere Griller. Gas und Kohle.

Zuerst bekamen wir eine Einschulung in der Warenkunde und konnten auch Fragen stellen. Damit keiner etwas vergisst, gibt es nach Abschluss noch einen USB Stick mit allen Infos und Rezepten. Danach ging es auch schon ins Eingemachte. Wir mussten natürlich alles selbst vorbereiten und zubereiten. Er hat uns alles erklärt und gezeigt und schon konnten wir beginnen. Wir haben uns dann an den Stationen alle etwas abgewechselt.

Den Anfang hat der köstliche Lachs gemacht. Dieser war so lecker, dass mein Mann auch meinte, okay, der schmeckt mir, obwohl ich Fisch gar nicht mag ;-)

Ihr könnt auf die Bilder klicken, dann werden sie größer!

Wir haben dann in der Garage bei den aufgebauten Tischen und Bänken gegessen und waren so vor Wind und Regen geschützt. Es gab auch reichlich zu trinken, von Kaffee bis Bier alles da.

Wir bekamen auch immer nützliche Tipps mit. So zb. beim Lachs. Kauft man diesen im Ganzen, sollte man unbedingt den unteren Bauch abschneiden. Das ist die Wölbung unten am Ende, bei der Fasern und das Fleisch plötzlich nach unten gehen. Das sollte man in einem Streifen abschneiden. Kann es gerade nicht besser beschreiben, sorry. Falls ich mal einen mache, gibt es ein Video dazu ;-)

Der Lachs wurde dann auf Buchenholz gegrillt. Extrem leckerer Geschmack!

Danach machten wir uns an die Ripperl. Ein Klassiker der meist fix und fertig gekauft wird von den Meisten. Was vielleicht viele nicht wissen. Es gehört die Silberhaut hinten abgelöst, was bei gekauften selten der Fall ist und immer in den Zähnen stecken bleibt. Zudem wird hier öfter älteres Fleisch verwendet und durch die Marinade versteckt. Nicht jeder, aber leider doch viele machen es so.

Diese dann würzen, reichlich und scharf angrillen. Danach in eine Wanne mit Gitter und Apfelsaft fertig grillen. Der Knochen löst sich von der Haut wie nichts und bei einigen Ripperl haben wir noch Honig mit Ketchup (BBQ) die letzten 10 Minuten aufgestrichen.

Nicht das ihr jetzt denkt, die liebe Tanja hat hier gar nichts gemacht außer fotografieren. Natürlich habe ich auch geholfen und war fleißig. Weshalb es auch nicht so viele Bilder gibt und ich wirklich versemmelt habe, vom Gugelhupf-Lungenbraten und der Nachspeise, dem Topfenkuchen aus dem Dutch, Fotos zu machen. Doch manchmal muss man auch einfach genießen und es gut sein lassen.

Es gab dann auch noch Beilagen. Gefüllte Champignions und Paprika. Lecker und gehen schnell.

Wir haben von allen Speisen, die wir gemacht haben, die Rezepte auf den Stick. Deshalb werde ich euch das oberleckere Dessert auch extra einmal machen und vorstellen.

Der Tag verging sehr schnell. Es war zwar etwas kalt, aber da wir alle arbeiten mussten, wärmten wir uns damit auf. Wir haben sehr viel gelernt, geschlemmt und es war einfach eine tolle Runde! Crazyflames bzw. Thomas und seine Mitarbeiter, waren einfach super und haben alles einfach erklärt. Es war ungezwungen und wir hatten viel Spaß. Am Ende bekam dann jeder ein Zertifikat für den Basic Kurs. Ich hoffe wir werden den für Fortgeschrittene nächstes Jahr mit gleicher Besetzung machen.

Wer also einen Tipp für Catering braucht, Firmenfeiern oder Sonstiges, selbst einen Grillkurs belegen möchte, dem kann ich Thomas und seine Mannschaft von Crazyflames nur wärmstens empfehlen!

Es wird dann nächstes Jahr auch hier auf dem Blog einige Rezepte davon geben und Tipps.

Wie sieht es mit euch aus, habt ihr schonmal einen Grillkurs gemacht?

Vorbereitung Grillen

Tanja Gammer

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

Related Posts
Linz Pianino
Stadtliebe Linz

54 Discussion to this post

  1. Ich bin kein großer Fleischesser, mag aber Gegrilltes doch sehr gerne. Der Geschmack ist halt einfach einzigartig.

    Dein Lachsbild hat mich so sehr angesprochen, das muss ich mal nachmachen. Mit was habt ihr den Fisch gewürzt?

    Liebe Grüße
    Mimi

  2. Sieht echt gut aus, aber das Brett für den Lachs kann man nur einmal benutzen oder?

    Krümmelige Grüße
    Veronique

  3. Tati sagt:

    Huhu Tanja,

    bei uns ist mein Mann der „Grillmeister“, aber wenn ich das hier sehe, hätte ich auch Lust, einen solchen Kurs zu belegen. Schaut sehr lecker aus, da bekommt man direkt Appetit! :D

    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße – Tati

  4. Hallo Tanja,

    bis jetzt war mein Mann immer der Grillmeister. Ich stand dann in der Küche und habe Schnuckeliges zubereitet – was viel mehr Arbeit als Grillen selbst macht.

    Dein Lachs sieht ja echt super lecker aus. Da hat dein Mann es ja in Zukunft gut. Kann die Beine übereinanderschlagen und du erledigst alles :)

    Liebe Grüße
    Sabine

  5. Hallo Tanja, eigentlich wollte ich schon ewig so einen Kurs machen, aber seit die Kinder alle aus dem Haus sind wird hier nur noch sehr selten gegrillt. Schade eigentlich. Liebe Grüße, Claudia

  6. Nadine sagt:

    Mmmmmm, da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen, liebe Tanja! Ich liebe auch zu grillen und vor allem, gut gegrilltes zu essen ;-) Ist eine tolle Idee, sich den richtigen Schliff in einem Grillkurs bei einem Meister zu machen. Vor allem über Fisch habe ich mich bis jetzt nie drüber getraut. Nächstes Jahr versuche ich das auch, versprochen!

    Alles Liebe, Nadine

    • Unbedingt Nadine. Extrem köstlich und einfacher als man denkt. Man muss sich einfach nur trauen. Geht es mal schief, wieder versuchen. Nächstes Jar wird es hier am Blog sicher viel Gegrilltes geben, habe ich so die Befürchtung ;-)

  7. Hallo Grillmeisterin ;),

    der Lachs sieht gut, denn ich liebe Lachs, aber er muss gut gemacht sein. So ein Kurs ist schon was interessantes und wenn man dann Grillmeisterin wird :) SUPER !

    LG Katrin

  8. Tina-Maria sagt:

    Hallo, das erinnert mich an unseren letzten Lachs. Diesen haben wir zu Hause gegrillt . Wir hatten uns extra ein Weber Buchenholz Brett gekauft. Nach Anleitung gut gewässert und den Lachs darauf, ab auf den Gasgrill und das Brett konnte man danach wegschmeissen. Den Lachs konnte man übrigens essen. Bei dir schaut das ja viel besser aus ;) Was haben wir wohl falsch gemacht …Lg Tina-Maria

  9. Claudia D. sagt:

    Großartig!
    Ich finde es schön, wenn man uns „Weiber“ auch mal an den Grill lässt. ;)
    Aber bei Dir dürfte das zukünftig keine wirkliche Frage mehr sein, oder?
    Das ist fantastisch geworden… Bei Deinen Bildern, kann man direkt riechen, wie gut das war!

    Liebe Grüße,
    Claudia

  10. Kiki sagt:

    Da bekommt man glatt Hunger! Nur schade, dass der nächste Grill-Sommer noch so weit weg ist.
    Liebe Grüße

  11. Der Lachs sieht aber auch verdammt lecker aus, den hätte ich zugern probiert. LG Romy

  12. Anja sagt:

    Hallo Tanja,
    das sieht ja alles so köstlich aus. Da wäre ich auch gerne dabei gewesen.
    Liebe Grüße
    Anja

  13. Ruby sagt:

    Hey Tanja,

    das ist ja echt cool. So einen Grillkurs müssten wir auch mal machen, einfach damit man mal ein paar neue Ideen für den Grill mitbekommt. Die Bilder machen auf alle Fälle total Lust aufs Grillen und Genießen. )

    Liebe Grüße,
    Ruby

  14. Eva Maria sagt:

    Ist ja cool! Ich würde zwar behaupten, ich bin eine recht gute Grillerin – aber das nochmal vom Profi aus erster Hand gezeigt zu bekommen, ist natürlich schon nochmal was anderes :-D

    Liebe Grüße, Eva

  15. Tanja L. sagt:

    Oh, ich liebe Grillen, aber am besten schmeckt es halt mit Kohle. Nur geht das in unserer Mietwohnung leider nicht. :(

  16. Tina sagt:

    Mmmmh, lecker! Ich muss gestehen, dass ich das nach wie vor gerne meinem Mann überlasse. Allerdings würden mich tatsächlich mal Nachspeisen vom Grill interessieren. Ich bin halt schon immer mehr der Bäcker als der Koch gewesen. ;-)
    LG, Tina

  17. testandtry sagt:

    Das sieht ja lecker aus! Ich wusste gar nicht das es eine Grillschule gibt. Schon praktisch um mehr zu lernen! LG

  18. Kerstin sagt:

    Hi Tanja,
    jetzt habe ich Hunger und du bist schuld ;-)
    Nein, ich habe noch nie einen Grillkurs gemacht, so wenig wie einen Kochkurs.
    Macht in einer Gruppe aber sicher viel Spaß.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Stimmt, in der Gruppe war es sehr lustig und alleine könnte ich mir das gar nicht vorstellen. Kochkurs hatte ich bis jetzt nur einen, war ebenfalls super und mit mehreren Leuten. Ist einmal etwas ganz anderes

  19. Liebe Tanja,
    das sieht ja super lecker aus. So einen Kurs würde ich auch gerne mal belegen!
    Liebe Grüße!

  20. I love grilled food. As a vegetarian I like to experiment with grilled veggies a lot.

  21. Nila sagt:

    Wie geil :)
    Ich glaube mich zu erinnern, dass die Crazyflames in Kärnten bei einer Grillmeisterschaft waren. Bei der wir zufällig vorbei kamen.
    Himmel, von deinen Bildern bekommen ich Magenknurren ;)
    Liebe Grüße

  22. Silvia sagt:

    Na dann gratuliere ich dir mal ganz herzlich! Und lecker schaut es aus!!! Lieben Gruß zum Sonntag

  23. Liebe Tanja,

    ich grille auch sehr gerne, vor allem auch Ausgefallenes. So ein Kurs wäre auch etwas für mich. Du hast wahnsinnig schöne Sachen gezaubert und die Fotos traumhaft!

    Liebe Grüße
    Mihaela

  24. Hallo liebe Tanja,

    ich habe schon den ein oder anderen Grillkurs hinter mir (kicher) und muss sagen, dass es eigentlich immer Spaß macht. Egal wie gut man in der Küche oder am Grill ist, es gibt immer mehrere Wege zum Ziel zu kommen und man kann sich immer ein paar neue Tricks abschauen.

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Umsetzen des gelernten :-)

    Viele Grüße,
    Sascha

  25. Wir lieben Gegrillte Ribs und machen sie auch sehr gerne selbst, auch das dampfen mit Apfelsaft bringt so ein leckeres Aroma ins Fleisch. Das mit der Silberhaut ist sehr wichtig, finde es wirklich nicht ok das die gekauften immer noch diese Haut dran haben, die machen es sich wirklich leicht.

    Aber ganz ehrlich, ich sitze jetzt hier mit knurrendem Magen und hab Hunger 😊. Sieht alles sehr lecker aus.

    Liebe Grüße

    Susi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: