Papagei grau
Linz & Umgebung,  Stadt & Land

Höhenrausch Linz 2015

Ausflugstipp – Höhenrausch Linz

Wenn man an Linz denkt, dann kommen einen sofort Pöstlingberg, Voest Alpine, Brucknerhaus oder die jährliche Veranstaltung Höhenrausch in den Sinn ( und natürlich noch viel mehr) Wie jedes Jahr eröffnete im Mai der Höhenrausch am OK Platz seine Pforten und steht heuer ganz im Zeichen der Vögel. 21 Graupapageien verbringen heuer ihren Sommer in Linz um dann nach Niederösterreich zu übersiedeln. Papageiendame Kasi ist der „Werbeträger“ der Ausstellung. Öffnungszeiten täglich von 10:00 bis 20:30 Uhr! Eintrittspreise ohne Ermäßigung (Familienkarte…): € 10,- und Kinder über 6 Jahren € 5,- (darunter frei); Familien: € 19,- / € 16,50 mit Familienkarte 29. Mai bis 18. Oktober 2015 Für die Kids gibt es eine tolle Vogelforschungstour. Hier gilt es an bestimmten Stationen die eingezeichnet sind im Heft, Aufgaben zu erfüllen. Damit wird der Parkour etwas spannender für die Kinder gemacht und man erfährt so einiges über die verschiedenen Vögel. Es warten auch so noch viele Attraktionen für Groß und Klein auf einen und wer etwas Nervenkitzel möchte, der kann hoch über den Dächern von Linz mal einfach so Karussell fahren. Da ich Höhenangst habe nichts für mich. Leider hatten an dem Tag sehr viele Leute die selbe Idee wie wir und besuchten den Höhenrausch. Deshalb gab es eine sehr lange Warteschlange die wir aber nicht abwarten wollten. Karussell Aber zuerst beginnen wir beim Eingang. Verlaufen kann man sich wirklich nicht, zudem sind überall Angestellte die gerne weiter helfen. Eröffnet wird der Rundgang mit Henrik Hakanssons wissenschaftlicher Versuchsanordnung zum Vogelflug in einer künstlerischen Audioinstallation. Ehrlich, ich habe es nicht geschnallt.Audiokanal Geht man den Weg weiter gelang man in ein Zimmer. Dort kann man blaue Post-its beschriften und überall wo man möchte platzieren. So soll ein riesiger Vogelschwarm entstehen und es sah wirklich klasse aus. Weiter an einigen Filmen vorbei in der Menschen zeigen wie ihre Stimmen klingen wenn man sie schneller abspult gelangt man hinauf zu den Papageien welche dank der Voest Alpine open Space ein riesiges Gehege bekommen haben und falls sie Lust haben, können sie sich auch an Musikinstrumenten austoben. So habe ich eine kleines Plastikpiano entdeckt, wie für die Kinder ab 3 Jahren ;-) Danach erreicht man das Vogelkino, welches mit akustischer Unterstützung sogar die leisesten Flattermänner und -Frauen hörbar macht und aus Lautsprechern abspielt. Hier wird auch vom Moviemento in der Zeit von 8.7. bis 31.8.15 der Platz als Kino genutzt und man kann sich Filme ansehen (kostet aber). Am großen Platz darunter kann man Nistkästen ausmachen. Darin werden Film- und Videoausschnitte rund um das Thema Vögel gezeigt. Ich habe mal versucht es mit dem Handy einzufangen, hat sogar funktioniert. Durch ein „Guckloch“ kann man sich die Kurzfilme ansehen und an der Seite gibt es die Infos dazu. Geht man danach die Treppen hoch und dem Weg entlang, gelangt man zum Karussell, einem Ruheplatz und man kann sich an einem Stand stärken. Von dort aus geht es zu den Keine Sorgen Turm in luftige Höhe. Diesen haben wir alle ausgelassen, da wir schon einmal oben waren. Dahinter befindet sich am Hauseck ein Bungee-Trampolin welches wir jedoch nicht gesehen haben, da wir wieder retour gegangen sind zu den Ausstellungen. Dort kommt man danach allgemein wieder hin.

Nachdem man nun oben alles erkundet und gesehen hat, denn es gibt noch viel mehr, dann geht es wieder bergab Richtung Ausgang. Vorbei an vielen Kunstobjekten und Ausstellungsstücken. So kommt man an der simulierten Brutstation vorbei und in die sogenannte Wunderkammer. Achtung, hier wird diese von einen Mann mit Argusaugen bewacht und der Satz: Nichts berühren! werdet ihr öfter hören. In der Wunderkammer sind viele Stücke die mit dem Thema Vögel und fliegen allgemein zu tun hat. Hier kann man auch seine eigenen Stücke zur Leihgabe abgeben. Hier und da lohnt sich auch ein Blick nach oben und entdeckt so manch coole Zeichnung.

EulenBürgeraktionVogelkäfigAdlerPuppenfigurInformationGraffitiKunstKunstsammlungKunst an der DeckeSchatzkammerPapiervogelTeleskopSchatzkammerInfo zur TuschezeichnungTuschezeichnungVögelumrisse

Alles in allem eine schöne Ausstellung die man sich unbedingt ansehen sollte. Wenn man diese jedoch jährlich besucht wird man nicht immer den Turm oder die Kirche besuchen (zu der kann man auch hinüber gehen über den Dächern) und somit wird der Rundgang doch etwas kurz für das Geld. Zudem vermisse ich auch die Stationen an denen man sich aktiv beteiligen kann, diese waren Anfangs weit mehr. Ich hoffe euch hat der kleine Rundgang gefallen. Hier noch ein paar kurze Infos zum Höhenrausch – Kinder unter 10 Jahren nur mit Aufsicht. Barrierefreier Zugang am OK Platz, Voestalpine open space und dem Parkdeck (Karussell und Nistkästen, Sommerkino,…). Hunde sind nicht erlaubt!

 Habt ihr den Höhenrausch schon einmal gesehen?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

11 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.