Jurassic World
Buch & Film

Jurassic World od. Jurassic Park 4

Filmtipp – Jurassic World

Nachdem meine Tochter diese Woche auf ihrem Schulausflug ist und den Abschluss feiert, habe ich die Zeit genutzt und habe mich wieder einmal ins Kino gewagt.

Zur Auswahl standen Jurassic World, San Andreas und Miss Bodyguard! Zeitlich ging sich jedoch nur ein Film aus. Jurassic World. Ich bekenne mich mal als kleiner Fan, zumindest was Teil 1 und 2 angeht. Einige Szenen davon mag ich bis heute nicht, doch damals war es eine Sensation und schon eine Meisterleistung mit dem T-Rex und den allgemeinen Special Effekts. Ich kann mich noch erinnern als sich danach mein Bruder fast alles was mit Dinos zu tun hatte kaufen wollte! Der letzte Teil von Jurassic Park hat mich jedoch sehr enttäuscht und mir fast die Freude an allen Teilen verdorben.

Umso mehr freute ich mich als ich den Trailer sah und er mich eigentlich sofort ansprach. Klar, es ist jetzt keine Neuerfindung aber vom Konzept her doch anders und somit ein Magnet für die Liebhaber der Filme.

 

Handlung

Die Handlung setzt 22 Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils ein: Ganz im Sinne von John Hammond ist im Süden der fiktiven Insel Isla Nublar in der Nähe von Costa Rica ein riesiger Vergnügungspark mit Dinosauriern errichtet worden. Es gibt Shows mit Fütterungen von fleischfressenden Dinosauriern wie dem Tyrannosaurus rex und dem im Wasser lebenden Mosasaurus, ein Streichelgehege mit jungen Sauriern und zudem die Möglichkeit, die Tiere über Touren mit einer Magnetbahn und in steuerbaren Kugeln im freien Gelände zu beobachten.

Die Leiterin des Parks, Claire Dearing, erhält Besuch von ihren beiden Neffen Gray und Zach Mitchell, zu denen sie sonst nur selten Kontakt hat. Sie hat jedoch keine Zeit, die Kinder zu begleiten und überlässt sie der Obhut ihrer Assistentin Zara Young. Der ehemalige Navy-Soldat Owen Grady arbeitet unterdessen gemeinsam mit seinem Kollegen Barry mit einem Rudel Velociraptoren. Vic Hoskins, sein Vorgesetzter, möchte die Ergebnisse des Raptorentrainings für die militärische Nutzung einsetzen. Gleichzeitig wird an der Eröffnung einer neuen Attraktion gearbeitet: dem Indominus Rex, einem aus dem Erbmaterial von T-Rex und weiteren, geheim gehaltenen Arten künstlich geschaffenen Hybriden. (Quelle: Wikibedia.org)

 

Und somit nimmt die Geschichte ihren vorhersehbaren Lauf. Der Hybrid ist intelligent und schafft es frei zu kommen. Von Norden macht er sich in die Richtung nach Süden zu den ganzen Menschen auf. Alles was ihr im Weg steht wird einfach getötet. Sie tötet jedoch auch aus reinem Vergnügen.

Natürlich darf eine Suchaktion nicht fehlen, denn ach wie konnte das nur wieder passieren, sind die zwei Neffen verloren gegangen und verschollen im Park. Claire und Owen machen sich auf die Suche nach ihnen und sehen gleichzeitig die Spur der Verwüstung, welche der Indominus Rex hinterlässt.

Wie es ausgeht, ob sie die Kinder finden und ob der Hybrid es bis vor zu den vielen Menschen schafft, müsst ihr selbst heraus finden.

Persönliche Meinung

Das ich die ersten Teile nicht wirklich schlecht fand, wisst ihr ja schon, hier bei Jurassic World darf man sich nicht eine wirklich neue oder überraschende Handlung erwarten. Genmanipuliertes Erbgut um damit einen neuen „Supersaurier“ zu erschaffen ist kein WOW Effekt kann aber dennoch unterhalten.

So finde ich es sehr angenehm das in diesem Teil ENDLICH einmal nicht ständig die Hauptfiguren (bevorzugt die Frauen) den ganzen Film lang kreischen und hysterisch sind (Teil 1 war hier extrem schrecklich). Sehr schön fand ich den Einbau der Erkennungsmusik von Jurassic Park aus dem ersten Teil. Noch immer bekomme ich hier leichte Gänsehaut.

Manch einer wird den Schauspieler der Owen verkörpert aus Guardians of the galaxy kennen, und auch die deutsche Stimme von Claire kommt bekannt vor. Diese habt ihr schon gehört bei Katness von den Tributen von Panem – The Hunger Games. Diese Figur nervt mich ein klein wenig mit ihrer naiven und leicht dummen Art und Einstellung. Alle Schauspieler jedoch brillieren nicht durch überragende Leistungen oder Können und wirken eher stumpf.  An sich jedoch kein schlechter Film mit leichtem Nervenkitzel wenn auch durchschaubaren Handlung. Die Kameraführung einfach und gut umgesetzt, dass man den schnelleren Szenen noch schön folgen kann und die Effekte sowie Dinosaurier gut gemacht. Meine persönlichen Highlights sind die Velociraptoren und ihre Handlungen sowie das Ende und der T-Rex. Hier ist ein kleiner Fehler der kaum erkennbar ist, aber ohne zu spoilern kann ich ihn schwer erzählen.

Ein Film den man sich entweder im Kino ansieht oder im TV. Kaufen würde ich ihn mir nicht, denn wie alle Jurassic Park Filme sieht man ihn sich einmal an, öfter nicht. Sollte er im Fernsehen laufen, dann zappt man vielleicht hin aber das war es auch schon. Somit ist für mich Teil 4 gleich nach dem ersten Teil einzureihen und mir persönlich gefällt er ohne mich jedoch wirklich vom Hocker zu reißen!

Wenn ihr ihn schon gesehen habt, wie habt ihr ihn gefunden, oder seid ihr allgemein kein Fan der Jurassic Park Reihe?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

18 Comments

  • Sophie Schu

    Hallo,

    bei mir gehören die drei ‚Jurassic Park‘ Filme zu meiner DVD-Sammlung und wenn ‚Jurassic World‘ erscheint wird sich dieser gleich dazugesellen :-)
    Ich kann die Filme immer wieder anschauen – ohne das sie mir langweilig werden.

    Liebe Grüße

    Sophie

  • Yonas

    Hi Tanja!

    Ich habe bis jetzt noch keinen Jurassic Park / World Film gesehen und habe mir fest vorgenommen Jurassic World im Kino zu sehen! Bis jetzt bin ich leider noch nicht dazu gekommen, aber ich werde mir es auf jeden Fall nicht entgehen!

    Grüße
    Yonas

    • Tanja Gammer

      Hallo Yonas,
      noch keinen einzigen Teil?! Wow, also ich war als Kind damals von Teil 1 ja so dermaßen geflasht. Es war etwas total Neues das es noch nicht gab und ich machte mir vor dem Geschrei des T-Rex fast in die Hose ;-) Dann bist du vielleicht noch unvoreingenommener als ich und findest ihn vielleicht besser. Außer ich habe das jetzt falsch verstanden und du meintest nur den einen Teil. LG

  • MalerKlecksi

    Hallo Tanja,

    ich werde mir diesen Teil wohl erst anschauen, wenn er im Fernsehen läuft. Die ersten drei Teile „musste“ ich als DVD kaufen, weil mein Sohn sie geliebt hat. Damals habe ich bereut, keine alten Videokassetten davon zu haben, die wären irgendwann ausgeleiert und kaputt, sooft sie angeschaut werden mussten.
    Aber anschauen werde ich mir den neuen Teil trotzdem, rein aus Neugierde.

    LG Alex

    • Tanja Gammer

      Hei Alex,
      ja das reicht bei dem Film wirklich. Ich fand ihn nun nicht so schlecht wie alle meinten, es muss aber auch klar sein das es nichts wirklich neues ist ;-) Teil 1 war damals einfach etwas komplett neues das es bis dahin so noch nicht gab, daher ist er auch so eingeschlagen. LG

  • MarisaM

    Endlich mal eine Review zum Film :D
    ich bin die ganze Zeit am hin und her überlegen, ob ich ihn mir ansehen soll oder nicht.
    Die Meinungen gehen da echt auseinander: von total schei** bis hin zu genial :)
    lg

    • Tanja Gammer

      Hallo, ja ich bin zwar eh schon spät drann, aber meinen Senf wollte ich dennoch dazu geben ;-) Ich finde er ist weder das eine noch das andere. Fürs Kino naja, es reicht wenn man ihn im TV sieht! Es ist eben schwierig, da die Geschmäcker so verschieden sind. lg

    • Tanja Gammer

      Hallo, ja da hast du vollkommen recht, man darf nicht vergessen. Teil 1 war damals etwas komplett Neues bis es dahin nicht gab. Es ist eben immer irgendwie das selbe, wenn auch nicht so schlecht verpackt aber man hätte mehr rausholen können. lg

  • Tanja von Produktfreiraum

    Hi Tanja, ich bin nicht so der Filmegucker…. mein Mann ist aber immer auf dem Laufenden und vieles schaue ich mir mit ihm an. Ansonsten würde ich glaube ich gar nichts kennen…. aber ich vergesse den Filmname auch wieder sofort und nach ein paar Tagen erinnere ich mich auch schon nicht mehr an den Film. Irgendwie wollen Filme nicht in meinem Kopf bleiben – wahrscheinlich weil da schon so viel wichtiges drin ist aufgrund der Arbeit ;) Liebe Grüße Tanja

  • Annika Michel

    Huhu :)
    Bei mir hast du ja schon gelesen, dass ich fand, dass es etwas zu sehr in Richtung Komödie ging statt wie bei den ersten Teilen in Richtung Horror (natürlich beides stark übertrieben).
    Schön, dass er dir trotzdem gut gefallen hat :) schlecht ist er ja deswegen nicht.

    Liebe Grüße,
    Annika

    • Tanja Gammer

      Hei Annika,
      ja er ist jetzt kein Hockenreisser aber die letzten waren schlechter ;-) Es ist halt nichts mehr neues seit den ersten Teilen und da neu anzusetzen haben sie etwas verpasst. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.