Rezept / Leckere Kräuter – Nußcreme schnell gemacht!

Kräuter Nußcreme

enthält Werbung

Der Sommer naht mit großen Schritten und ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber gerade wenn es sehr warm ist, mag ich eher leichtes Essen. Hier darf es gerne mal nur ein Salat oder Obst sein, alles andere füllt zu sehr und macht mich persönlich träge. Als leidenschaftliche Hobbyköchin dürfen neben Gewürzen, Kräuter nicht fehlen. Davon habe ich immer etwas in der Küche. Sie sind wie das berühmte i-Tüpfelchen und peppen jedes Gericht auf.

Deshalb musste ich auch sofort zusagen, als mich Talu angeschrieben hat, und mich fragte, ob ich denn beim Wettbewerb mitmachen möchte. Thema, klar – Kräuter!

Dafür habe ich ein wirklich süßes Holzbrett, eine praktische Kräuterschere (ich habe doch tatsächlich noch keine gehabt) und einen Notizblock mit Stift für Rezeptideen, zugeschickt bekommen. Dafür möchte ich mich hier noch einmal herzlich bedanken.

Ich musste ehrlich gesagt nicht lange überlegen, denn schon lange schwirrt mir etwas im Kopf rum. Ein Rezept für etwas Power in der Arbeit. Reich an Vitaminen für die armen Nerven *gg* und wertvollen Fetten (ich hatte so eines einmal in einem Kochbuch gesehen)!

Power-Brain-Food für Zwischendurch sozusagen!

Im Büro und zuhause liebe ich Aufstriche. Sie gehen schnell, es ist keine warme Speise und liegt nicht schwer im Magen. Ein leckeres Brot dazu und fertig, mehr braucht man eigentlich gar nicht. Okay, ihr braucht auf jedenfall einen guten Mixer, denn ich möchte euch meine Kräuter – Nußcreme zeigen.

Ihr benötigt nur wenige Zutaten, dafür aber viele Kräuter. Die Zubereitung geht auch sehr fix, und schon könnt ihr die Nußcreme genießen.

Kräuter – Nußcreme

Zutaten Nußcreme mit Kräuter

Zutaten

1 Bund Petersilie

1 Bund Kerbel

1 Bund Dill

1 Kasten Kresse

50g Mandeln blanchiert

50g Pinienkerne

Salz, Pfeffer

Zubereitung (wobei ich etwas mehr Kräuter verwendet habe)

Die Mandeln und Pinienkerne habe ich in warmes Wasser eingeweicht, damit es der Mixer nicht so schwer hat.

Die Kresse oben abschneiden, Dill, Kerbel und Petersilie abzupfen und alles waschen. Trocknen.

Nun gebt ihr die Nüsse in den Mixer und pürriert einmal gut. Danach gebt ihr die Kräuter dazu und alles soll eine homogene Masse werden. Ich persönlich mag es noch etwas körniger, ihr könnt sie aber auch solange pürrieren, bis sie dickflüssig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten.

Mehr ist es eigentlich nicht und ihr habt eine leckere Kräuter – Nußcreme. Jetzt noch ein frisches Steinofenbaguette dazu oder Brot mit Kruste – hmmm lecker!

Kräuter Nußcreme

Ein perfekter Powerschub für die Arbeit und durch die Nüsse und Kräuter, reich an Vitaminen und wertvollen Fetten. Nervennahrung, so könnte man es auch nennen *gg* Es sind wirklich wenig Zutaten und eine kurze Zubereitungszeit, aber das Ergebnis dreimal so lecker.


Falls ihr auch beim Wettbewerb mitmachen möchtet, dann folgt einfach dem Link zur Homepage – Talu / Kräuter

Dort stehen alle Informationen wie ihr teilnehmen könnt. Es gibt zwar auch etwas zu gewinnen, aber das ist für mich nicht ausschlaggebend gewesen. Da ich gerne koche, und mit Kräutern, zudem auch sehen möchte, was andere Blogger gemacht haben, konnte ich nicht widerstehen.

Wie sieht es bei euch aus, sind Kräuter auch immer in eurer Küche vorhanden? Wenn ja, habt ihr auch einen Favoriten?

Kräuter Nußcreme

Article Tags : ,
Tanja Gammer

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

Related Posts
erfrischende sommerdrinks

44 Discussion to this post

  1. Liebe Tanja, das ist ein tolles, flottes, bestimmt köstliches und noch dazu veganes Rezept! Es würde sich auch wunderbar zur Verlinkung bei ANL eignen: http://rostrose.blogspot.co.at/2017/06/anl-18-die-rettung-einer-alten-bluse.html Magst du? Würde mich freuen!
    Herzliche Rostrosengrüße aus meiner „Blogpause mit Unterbrechungen“,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/06/garten-katzen-unsere-reise-und-die.html

  2. Mihaela sagt:

    Hallo Tanja,

    das hört sich perfekt an – ich liebe Kräuter und mein ganzer Garten ist voll davon. Dein Rezept werde ich am Wochenende ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    Mihaela

  3. Alnis sagt:

    Ich habe in meinem Garten sehr viele Kräuter, da kommt mir das Rezept gerade richtig, habe es mir schon abgeschrieben!
    Liebe Grüße
    Nicole

  4. Silvia sagt:

    Das sieht so gut aus und ich mag auch sehr gerne solche selbstgemachten Kräuterpestos oder Salze. Deine Fotos sind superschön!

  5. […] kennen Pesto, wir kennen Mojo, aber diese Kräuter-Nusscreme hat es auch in sich. Kein Wunder! Sie kommt ja auch aus Österreich, dem Land der leckersten […]

  6. Hallo Tanja ^_^

    Ich habe Dich für den Sunshine Award nominiert und würde mich sehr freuen, wenn Du mitmachst:
    https://bloggerbienchen.net/2017/06/20/sunshine-award-von-heatneat/

    Viele liebe Grüße,
    Melanie =^_^=

  7. Sabienes sagt:

    Das erinnert eigentlich an Pesto oder Mojo, oder?
    Ich werde das nachbasteln, garantiert!
    LG
    Sabienes

  8. Berna sagt:

    Das sieht ja lecker aus!

    Liebste Grüße, Berna

  9. Nikola sagt:

    das muss ich probieren <3

  10. Hi Süße,
    das ist ja ein toller Beitrag. Ich liebe Kräuter und das sieht nach einem richtig tollen Energieboost aus. Ich habe mir letztens grüne Nudeln gemacht, die waren ein Traum. Ich habe etwas geschwitzt, dass sie meinem Herzbuben nicht schmecken. Der Teller war schneller leer als ich schauen konnte, haha. Mit viel hätte ich gerechnet aber nicht damit :)

    Danke für das tolle Rezept und ich habe mich auch gemeldet, weil Kräuter genau mein Ding sind :)

    Wünsch dir einen ganz tollen Tag und sende dir einen dicken Schmatz

  11. Total lecker! Ein toller, etwas ,,anderer“ Geschmack! Danke Dir1

  12. Anja S. sagt:

    Danke für das tolle Rezept. Das sieht genau nach meinem Geschmack aus.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  13. Sieht sehr lecker aus. Nervennahrung kann nicht schaden. Leichte Kost auch nicht :D

    Liebe Grüße Sabine

  14. Lecker ist es, was du gezaubert hast. Ich stehe auf Kräuter.
    Eine Zeit lang habe ich unseren angepflanzten Basilikum genommen. Der ist so hoch gewachsen bei uns im Garten, sodass ich herzhaft viel entwenden konnte ab und an. Dann habe ich mich mit dem Mixer und dem Basilikum in den Gartenschuppen geschlichen (Damals war Amy zwei Jahre alt, und wollte sie nicht aufwecken, weil der Mixer so laut war) und alles durchgemixt. Die Pinienkerne habe ich angebraten und die Spaghetti gekocht. Dann natürlich das Basilikumpesto auf die heißen Spaghetti verteilt. Das war eine zeit lang, absolut mein Lieblingsgericht.

    lg nancy

    • Oh das hört sich aber auch lecker an Nancy. Ich habe gerade ein Bild im Geiste vor mir. Du mit Mixer unter dem Arm über die Wiese huschen. Dabei ein Grinsen aufgesetzt gg

  15. Andrina sagt:

    Yummy hoch 10! Tanja, du schaffst es immer wieder, dass mir das Wasser im Mund zusammen läuft :D Ich muss das ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Andrina

  16. Ilka sagt:

    Danke für den Tipp, ich hab da gleich mal ein Herz verschenkt.
    Und deine Kräuter-Nusscreme sieht auch super aus, die wird bei Gelegenheit nachgebastelt.
    LG Ilka

  17. Hey Tanja,
    das sieht ja sehr sehr lecker aus!!!
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche! Liebe Grüße!

  18. Nadine sagt:

    Mmmmmm, das sieht wirklich sehr lecker aus, liebe Tanja! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen ;-)

    Liebe Grüße,
    Nadine

  19. Tanja L. sagt:

    Das ist ne schöne Idee! Ich glaub, das mache ich mir auch mal für’s Wochenende. In der Woche essen wir ja kein Brot mehr, und aufs Ei schmieren ist schon ne Sauerei im Büro. ;)

  20. Mmh… Das sieht ja mal wieder lecker aus.
    Wir nutzen leider viel zu selten frische Kräuter.
    Dabei schmeckt es mit frischen Kräutern so lecker und sie sind so vielseitig.
    Vor allem Kresse liebe ich ja. Einfach im Salat oder auf ein Brot mit Frischkäse oder als Kräuterquark.
    Ich gehe jetzt erstmal in die Küche und pflanze ein bisschen Kresse an ^^
    Ist auch toll für meine Kinder, weil sie ja so schnell wächst.
    Danke für die Inspiration.
    Liebe Grüße,
    Melanie =^_^=

  21. Martina sagt:

    Schaut absolut lecker aus. Ich liebe auch jegliche Art von Brotaufstrichen und bereite mir die oft selbst zu, dann weiß ich was drin ist und mit einem guten Mixer ist das Ruckizucki fertig und ich habe Abwechslung.
    Meine Freundin sagt oft, dass ich eine Kräuterhexe bin ;-) , egal, denn ich liebe einfach schon den Geruch von Dill und Petersilie

    LG Martina

  22. Christine sagt:

    Liebe Tanja,

    da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen. Das klingt unglaublich lecker. Das Holzbrett ist total niedlich, würde mir auch gefallen.

    Liebe Grüße

    Christine

  23. Perdita sagt:

    Das ist ja wirklich einfach und gewiss lecker. Werde ich ausprobieren!
    LG Perdita

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: