Home Style
Life

New Style @ home

Neuer Style Zuhause

Meine Entscheidung und die ersten Schritte habt ihr ja mitverfolgt und wisst, das ich mit dem „Darunter“ angefangen habe und wieder mehr zu meiner „Frau“ finden will.

Dies waren nur wenige kleine Schritte in die Richtung, die ich gehen werde! Es freut mich wirklich sehr, das ihr diesen Weg mit verfolgt und auch so liebe Worte hier lässt ♥ Danke

Da man nicht alles einfach umreissen kann und das Ganze auch mit Geld verbunden ist (wieso müssen mir immer die teuren „Fummel“ gefallen), werde ich euch jetzt meine nächste Änderung zeigen.

Ja, ihr lest richtig, zeigen, denn heute gibt es (erschreckende) Bilder von mir!

Nichts ist einfacher als das zu ändern, das nicht für die „Außenwelt“ ersichtlich ist. Zuerst war es die Unterwäsche, die weiblicher wurde, und nun geht es meinen langweiligen Style zuhause an den Kragen.

Gleich vorweg, ich habe noch diese Kleidungsstücke, die ihr gleich sehen werdet, aber ich ziehe sie nur mehr zum Putzen an. Danach wird gleich wieder getauscht, klar, nachdem ich unter der Dusche war.

Ehrlich gesagt, wieso sich nicht auch dort hübsch machen (rede mal nur von der Kleidung, keine Schminke), wo eigentlich genau derjenige ist, der es sehen soll. Wir richten uns fein her, sobald wir die eigenen vier Wände verlassen, meist sogar ohne das unser Partner das sieht, weil er nicht da ist oder nicht mit geht. Zuhause dann sofort in Gemütlicheres, der Liebste (m/w – muss ja gleichgestellt sein) kommt ebenfalls heim und was ist, er sieht uns wieder nur im Lümmellook!

Das sollte doch so nicht sein. Ich mache mich für mich hübsch  – klar, doch bitte auch für denjenigen den ich liebe und hauptsächlich gefallen soll. Und wehe es kommt mir hier wer damit, nene, nur für dich darfst du das machen!

Das kann ich nicht mehr hören, ist doch in meinen Augen eine glatte Lüge.

Wir machen uns hübsch, weil wir es auch genießen „gesehen“ zu werden. Wir urteilen nun mal viel nach Äußerlichkeiten, auch weil das, das Erste ist, das man sieht. Man fühlt sich einfach gut, wenn man merkt, aha die guckt oder der schaut mir nach, gefalle ihm oder ihr wohl *gg*

Gut, manchmal schaut man auch, weil es einfach unvorstellbar ist, was für eine grottenschlechte Kombi da gewählt wurde. Aber hey, jedem das seine und Geschmäcker sind verschieden! So sehe ich das.

Ich gehe jetzt mal von mir aus. Wie oft habe ich Kleidung für meinen Mann gekauft oder gesagt: Schatz das passt nicht, schaut nicht gut aus, das musst du kaufen, wow das sieht aber hot aus! Ja auch Männer müssen schön sein für uns. ABER wer von uns lasst sich denn wirklich gerne von seinen Mann was reinreden oder vorschreiben was er anziehen soll?! Kauft genau das was ihm an uns gefällt, auch wenn es für uns zu aufreizend wäre? Ich denke, es gibt da nicht sehr viele, und ja, auch ich gehöre hier dazu.

Ein klein wenig hat sich das schon geändert. Ein paar Teile wurden von meinen Mann ausgesucht und ich habe sie anstandslos gekauft…ja und auch schon getragen…..ja und auch hatte ich sie nicht wirklich lange an …. mensch ihr zieht mir ja alles aus der Nase.

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich habe also einfach zu hause angefangen. Nun ziehe ich das an, worin ich mich wohl fühle und nicht ganz nach Kind oder Gammeloma schreit. Hierzu sollte ich euch vielleicht eine kleine Insider-Info geben.

Ich liebe Strumpfhosen & Co. Soooo vielfältig, wandelbar, angenehm zu tragen und macht die Beine einfach weiblich schön. Hier rede ich aber von wirklich Guten, nicht den billigen Ramsch, der zwickt und nicht richtig sitzt. Den man ständig raufziehen und zurecht zupfen muss, denn das ist mehr als frustrierend.

Voraussetzung natürlich, man mag es und gefällt einem.

Wenn ihr wollt, kann ich euch ja mal einen eigenen Bericht dazu schreiben, und zeigen was ich zu hause alles habe, und welche Marken (auch Leistbare) hier wirklich halten was sie versprechen?!

Perfekt passend zur Übergangszeit – Herbst und Frühling! Gerne trage ich auch Leggings in den eigenen vier Wänden. Schnell angezogen, Top dazu und sieht trotzdem besser aus als die olle Jogginghose, die übrigens in meinen Augen nichts auf Straße zu suchen hat!

Nun kommen wir aber mal zu den Bildern, die netterweise mein Mann geschossen hat. Er hat zwar gemurrt und meinte nach dem 3., mach es dir doch selber, wenn es dir nicht passt (die Worte waren etwas weniger charmant), er hat aber dann tapfer weitergemacht. Danke Schatz ♥

Alter Look ZuhauseHomestyle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fragt mich bitte nicht, wo ich das gekauft habe.

Es ist wirklich schon uralt und so sieht es auch aus. Wenn man sich selbst so sieht, merkt man erst – oje, das täglich vor der Nase zu haben, sehr anziehend. Mittlerweile fühle ich mich auch gar nicht mehr wohl darin, seitdem ich weiß was ich will!

alter Style at homeLümmellook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Shirt habe ich vor gut einem Jahr bei One Green Elephant gekauft und die Hose bei Calzedonia! Einige kleine Löcher zieren schon das Oberteil, dürfte wohl von den BH Trägern in der Waschmaschine passiert sein. Die Hose ist eigentlich sehr angenehm zu tragen, vom Stoff her, doch einfach nicht mehr das, womit ich herumlaufen will zuhause.

Und jetzt zeige ich euch, was ich geändert habe. Ich schminke mich aber nicht oder style mich haartechnisch, das wäre dann too much. Zudem habe ich noch nicht wirklich die Übung darin und weiß was mir steht. Das wird am Schluss in Angriff genommen.

Neuer Style zuhauseNeuer Style

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Oberteil ist zwar schon etwas älter, hatte ich aber selten an. Gekauft habe ich es bei H&M, genauso wie die Leggings. Sieht doch gleich anders aus, oder?! Ich hätte die Bilder vielleicht etwas bearbeiten sollen *gg* Ach was…egal…

Neuer LookLook at home

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Strumpfhose konnte ich nicht nein sagen, finde sie optisch so spacig – toll! Gekauft habe ich sie im Abverkauf beim Müller. Das Shirt gab es günstig bei Colloseum. Etwas kurz, daher werde ich vielleicht noch eine Panty oder einen kurzen Rock dazu kombinieren.

Für viele mögen es vielleicht Kleinigkeiten sein, für mich aber ist es ein riesiger Schritt in die richtige Richtung!

Demnächst gibt es dann wieder mehr und ich zeige euch die Verwandlung außerhalb der 4 Wände.

Geschmäcker sind verschieden, klar, aber was sagt ihr dazu?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.