Buch Ohnmacht
Buch & Film

Ohnmacht

Buchtipp – Ohnmacht von Petra Richartz

 

Heute möchte ich euch Band 3 aus der Reihe der Sara Cooper Fälle vorstellen. Die ersten beiden kennt ihr ja schon, wenn nicht, einfach kurz nachlesen, da sie zusammenhängend sind. Den nächsten Band habe ich auch bereits gelesen und werde ich euch noch zeigen!

Ohnmacht

Petra Richartz

Seiten: 288

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Klappentext

„Alles, was du vergessen willst, schreit im Traum um Hilfe…“ An einer Eliteuniversität in San Diego verschwindet die Tennisspielerin Lisa McGowern spurlos. Das 17-jährige Ausnahmetalent stand vor einer vielversprechenden Profikarriere. Alles deutet auf ein Gewaltverbrechen hin. Chefermittlerin Sara Cooper arbeitet mit ihrem Team an der Aufklärung des Falls – und verstrickt sich in einer Welt aus Rätseln und Widersprüchen, Lügen und Intrigen. Immer wieder wird sie vor die Frage nach Schuld oder Unschuld gestellt, und als sie schließlich der grausamen Wahrheit ins Auge blickt, begreift sie, dass es keine Rettung geben kann…

Persönliche Meinung

Wie schon in den letzten Teilen, geht es auch hier um Entführung. Sara Cooper nimmt einen wieder gekonnt in eine verwirrende Welt mit. Die Leichtigkeit des Schreibstiles, lässt einen die Seiten förmlich überfliegen und man wird auch von der Dynamik mitgerissen.

So gilt es, das 17jährige Mädchen, das scheinbar nicht kampflos vom Umkleideraum entführt wird, zu finden. Ihr Freund bestürzt und deren Mutter, eine Moderatorin und berühmt, birgt dabei so manches Geheimnis und scheint Saras persönliche Herausforderung zu werden.

Lügen, Intrigen und Unvorstellbare Zusammenhänge, die jedoch absolut nicht ersichtlich sind und sich erst am Schluss eröffnen, lassen einen förmlich an den Seiten kleben, nur um zu erfahren – wer, was, wieso, weshalb und warum, und zu merken, man war auf einer komplett falschen Spur!

Spannung baut sich in den richtigen Momenten auf und der Schluss mehr als gut und raffiniert umgesetzt.

Eine Empfehlung an alle, die es nicht blutig mögen, gerne rätseln und Thriller lesen. Denn hier wird man öfter  überrascht sein, von dem Machtspiel und den genial ausgeklügelten Intrigen!

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

10 Comments

  • Kim

    Huhu Tanja,

    was hast du denn bitte für einen tollen Blog? Der ist wunderschön! Darf man fragen, woher du deinen Header hast? Ich suche nämlich auch schon eine Ewigkeit nach einem Watercolor-Header, konnte aber nirgends einen finden.

    Deine Rezension ist klasse. Krimis lese ich auch sehr gerne. Da landet das Buch doch direkt mal auf meiner WuLi. Und dass es einen zweiten Teil davon gibt, macht die Sache ja noch reizvoller für mich, weil ich ein einzelnes Buch meist an einem Tag durchlese… :D

    Liebste Grüße,
    Kim

  • Astrid

    Ich habe früher auch immer im Zug gelesen. Da habe ich einiges an Büchern geschafft. Seitdem ich Mutter bin, habe ich dann die Zeit aber lieber zum Schlafen genutzt. :-)
    Das Buch klingt aber wirklich spannend. Da hätte ich bestimmt wieder Probleme es abends wegzulegen,

    • Tanja Gammer

      Frag ich mich auch öfter Katrin ;-) Lese jedoch nur mehr am Morgen und Abend wenn ich zur Arbeit fahre oder komme, in den Öffis, mehr geht sich nicht mehr aus. Ich lese aber auch irre schnell, vielleicht gerade deshalb. Liebe Grüße

      • Katrin

        Ok, wenn du mit den Öffentlichen fährst, verstehe ich das.
        Ich bin auch am Tag über eine Stunde damit unterwegs und lese dann viel.
        Und am Wochenende morgens und abends im Bett. Wenn ich mich schön eingekuschelt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.