Parfait mit Himbeersoße
Küche

Parfait mit Himbeeren

Rezept – Parfait mit Tonkabohne und Himbeeren

Da ich euch ja schon ein Rezept mit Tonkabohne gezeigt habe, und dies eher etwas schwerer im Magen liegt, dachte ich mir, gibt es heute etwas Leichteres.

Mein allererstes Mal, das ich ein Parfait gemacht habe. Sicher nicht das letzte Mal!

Gerade an warmen Tagen, finde ich ein Parfait sehr raffiniert und kühlend. Es ist etwas anderes als Eis, und vielfach kombinierbar. Leider kann dabei auch sehr viel schief gehen. So kann es passieren, dass man nach dem Gefrieren, im Parfait kleine Eisplättchen hat und somit nicht den 100% Genuss hat. Übung macht den Meister.

Parfait mit Himbeeren

Zutaten

1 Tonkabohne

500g Joghurt

400ml Sahne (Schlagobers)

3 Eigelbe

6EL Zucker

Himbeeren TK

Zubereitung

Joghurt in einer Schüssel glatt rühren. Ich habe eine Kastenform mit Klarsichtfolie ausgelegt. Danach die Sahne steif schlagen. Beiseite stellen.

Eigelb in einer Aufschlagschüssel mit der geriebenen Tonkabohne und dem Zucker über mäßig kochendem Wasser aufschlagen. Hier ist etwas Geschick gefragt, und Timing.

Es sollte eine feste und cremige Masse werden. Danach über kalten Wasser weiter schlagen.

Die Sahne unter den Joghurt heben und danach vorsichtig die aufgeschlagene Masse unterheben. In die Form geben und abgedeckt mindesten 6-8 Stunden durchfrieren lassen.

1 Stunde vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen oder 30 Minuten Zimmertemperatur. Vorsicht – nur circa Angaben!!!

Das Parfait aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. TK Himbeeren (leider ist ja noch nicht die Zeit dafür) einfach in einen Topf erwärmen und leicht stampfen damit die Stücke kleiner werden.

Garnieren und sich wie im 7 Himmel fühlen ♥ Vergleichbar mit heißer Liebe ♥

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

27 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.