Buch Schattenwelt
Buch & Film

Schattenwelt – Ein Sara Cooper Roman

Buchtipp – Schattenwelt / Sara Cooper Roman (5)

Sehnsüchtig habe ich auf den nächsten Teil gewartet und nun endlich war es soweit. Kurz bevor die Autorin Geburtstag feierte (ist schon etwas länger her), hat sie uns quasi als Geschenk, Teil 5 der Sara Cooper Fälle geliefert. Nachdem ich auf Facebook den Post gesehen habe, musste ich es mir sofort besorgen. Gut das ich mit dem vorherigen Buch bereits fertig war, so konnte ich sofort zu lesen anfangen. Mittlerweile ist mir Amanda ziemlich ans Herz gewachsen und hoffte dies sei nicht ihr letzter Auftritt.

Schattenwelt

Autor: Petra Richartz

Seiten: 271

Klappentext

Auf einer Waldlichtung bei San Diego wird die Leiche des sechsjährigen Nicholas Hastings entdeckt. Von seiner Zwillingsschwester Sophie fehlt jede Spur. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Sara Cooper und ihr Team finden rasch heraus, dass die berühmte Juristenfamilie viele Feinde hatte. Hinter der bürgerlichen Fassade tun sich Abgründe aus Zwietracht und Misstrauen auf. Sara sieht sich einem schier übermächtigen Gegner gegenüber.
Da erreicht sie die Nachricht, dass Amanda Palmer auf der Flucht ist. Leichen pflastern ihren Weg in die Freiheit – und Amanda hat Sara nicht vergessen: die Frau, die sie damals hinter Gitter brachte. Ist der Moment der Rache gekommen?

Ein Fall, bei dem Sara alles riskiert: Ihr Leben. Ihre Familie. Und Ihre Integrität.

Persönliche Meinung

Mittlerweile sitzt Amanda schon einige Zeit im Gefängnis und ihr scheint es dort auch nicht wirklich gut zu gehen, weshalb sie Sara auch um einen Gefallen bittet und somit auf der Seite seinen Lauf nimmt. In der Zwischenzeit gilt es aber einen Mörder und Kindesentführer zu finden. Beides zusammen lässt Sara fast zerbrechen und verlangt ihr wirklich alles ab. Da sie dazu immer noch der festen Überzeugung ist, alles alleine machen zu müssen um niemanden zu schaden, stößt sie so manchen Kollegen und Freund vor den Kopf. Der neue Chef ist nicht gut auf sie zu sprechen und es scheint sich in der Richtung auch noch etwas anzubahnen, etwas das die Karriere von ihr zerstören könnte und sie arbeitslos wird.

Der ganze Aufbau ist wieder sehr spannend und leicht geschrieben. Wie alles ineinander greift und man eigentlich nur mit kleinen Happen bedient wird und man etwas länger im Dunkeln tappt, finde ich sehr reizvoll. Hier hatte ich sofort den richtigen Riecher und erfahrene Leser dieses Genres müssten es auch sofort merken, wer denn da dahinter steckt. Nur das wie genau, das ist wieder verblüffend und ich bin bis zum Schluss nicht darauf gekommen.

Die Beziehung von Sara und ihrer Familie steht hier etwas im Hintergrund und wirkt blass, was aber nicht stört. Der letzte Teil hat mir zwar um eine Spur besser gefallen, aber hier wird man wieder mit allem bombardiert das ein gutes Buch ausmacht.

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.