fluffige Schokowaffeln
Küche

Himmlische Schokowaffeln

Rezept – Schokowaffeln mit Tonkabohne

Heute gibt es wieder etwas Süßes.

Bei Melanies Event war auch die Firma Ben Condito vertreten. Jeder durfte sich 2 Gewürze aussuchen. Nachdem ich auf deren Homepage unter www.bencondito.at mich etwas umgesehen habe, entdeckte ich das absolut genialste Gewürz. Ich kannte es schon von meinen Ausflug ins Burgenland. Dort habe ich das erste Mal davon gehört. Das neue Viagra der Küche – die Tonkabohne! Vielen Dank für die tollen Gewürze.

Tonkabohne

Diese kommt aus Trinidad, Südamerika und Afrika. Die Samen des Tonkabaumes, die bis zu 6cm lang werden kann, hat eine vanillige Note und duftet leicht nach Amaretto. Einsetzbar überall anstelle von Vanille. In sämtlichen Sterneküchen zieht die Tonkabohne schon ihre Runden, weshalb sie ja klarerweise auch in Tanjas Küche zu finden ist *gg*

Nachdem ich nun ein tolles Waffeleisen besitze und dieses benutzt habe, zeige ich euch heute das Resultat.

Einfach, schnell und lecker. Die ganze Küche duftet danach so herrlich, da benötigt man keine Duftkerze mehr!

Schokoladenwaffeln

Zutaten

ca. 14 kleine Waffeln

125g weiche Butter

200g Zucker

3 Eier

eine Prise Salz

1TL Vanille-Zucker

1 Tonkabohne

250g Mehl

1/2Pkg. Backpulver

2EL Kakaopulver

250ml Milch

Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Butter mit Zucker schaumig rühren, nach und nach die Eier unterrühren. Prise Salz und Vanille-Zucker beimengen und die Tonkabohne fein einreiben (habe eine Muskatreibe benutzt). Alles gut durchmixen. Das Mehl mit dem Backpulver und Kakao vermischen und abwechselnd mit Milch unter den Teig rühren. Diesen dann ca. 20 Minuten ruhen lassen. Währenddessen das Waffeleisen anheizen und bevor man sie ausbackt, noch einmal gut umrühren.

Zum Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Wahlweise mit Eis, Früchten, Soßen oder Fruchtspiegel garnieren! Mahlzeit ♥

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

26 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.