Cook Linz
Kulinarische Stopps,  Linz & Umgebung

Skandinavisch – asiatisch essen im Cook Linz

Restauranttipp – Cook Linz

Obwohl ich in der Nähe von Linz wohne, gibt es wirklich viele Restaurants und Bars die ich bis jetzt noch nie besucht habe. Schande über mein Haupt!

Irgendwie geht man immer in das selbe Restaurant, weil man weiß, dort schmeckt es einem. Deshalb habe ich schon vor einigen Woche eine Liste zusammen gestellt, auf der ich Lokale aus Linz eingetragen habe, die ich unbedingt noch kosten möchte. Diese ist wirklich lange, denn ich hätte auch nie gedacht, das wir so eine große Anzahl an Restaurants haben. So kann man sich täuschen.

Den Anfang hat hier das erste skandinavisch – asiatische Lokal in Österreich gemacht. Das Cook in Linz. Da es etwas abseits der Landstraße ist, auch nicht sofort erkennbar und sicher ein guter Tipp für alle, die auf der Suche nach einem leckeren Restaurant sind.

So habe ich vor einiger Zeit einen Tisch reserviert. Eigentlich wollten wir dort den Mädelsabend machen, der fand arbeitsbedingt aber nicht statt. Deshalb bin ich mit meiner Familie hingegangen. Am Taubenmarkt links die Promenade rauf und am Ende sieht man neben dem Cafe Exx (das wollen wir auch noch kosten), das Cook. Klein und unscheinbar von außen. Innen urbaner Stil mit Gewölbe. Ich mag solch einen Flair und für mich muss es nicht immer schicki micki sein. Es war sauber, nett dekoriert und nichts beschädigt, außer der Mauer *gg*

Cook

Gleich beim Eingang sieht man offen die Küche. In der wird mit frischen Zutaten gekocht und der Duft ist wirklich herrlich bis zu uns geströmt. Die Tischdeko schlicht gehalten und irgendwie hat es mich doch an solche Lokale aus dem TV erinnert, in denen sich die Studenten & CO auf ein Glas Wein treffen und alles etwas lockerer im Leben angehen. Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Die Bedienung ist mehr als zuvorkommend und hat immer nachgefragt, ob alles passt und war sehr bemüht. Hier ist der Gast noch König, spitze. Findet man leider nicht mehr überall.

Cook Linz

Ach ja, nur zum Verständnis, wir heißen nicht Rammer sondern Gammer, aber das passiert mir irgendwie immer bei allen. Dürfte am Telefon immer verzerrt rüber kommen. So gab es schon von Gammler bis Grammer alles. Sollte jemand am Abend essen im Cook, empfehle ich eine Reservierung. Wir waren zuerst alleine, aber innerhalb von 10 Minuten hat es sich gefüllt und kein Platz war mehr frei.

Die Karte ist sehr klein und übersichtlich, was ich positiv finde. So sitzt man nicht ewig davor und weiß nicht, was man essen soll. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und bei manchen Zutaten musste ich nachfragen, um was es sich handelt. Selbstgemachte Säfte und gute Weine mit Empfehlung der Kellnerin runden das Ganze perfekt ab.

Für was wir uns entschieden haben, könnt ihr in den Bildern sehen und nachlesen. Wir mussten nicht zu lange darauf warten, aber etwas Zeit gehört eingeplant, da es frisch zubereitet wird im Cook.

RindertopfPerlhönsWok the line

Wie gesagt, das Essen wird wirklich frisch zubereitet und schmeckt köstlich. Man kann die einzelnen Komponenten gut heraus schmecken und harmonisieren super. Die Zusammenstellung interessant und ich hatte bei meinem Perlhuhn auch Meerretich dabei, was eine gewisse Schärfe gab. Ein tolles Geschmackserlebnis und nur meine Tocher, welche die Wok the line Nudeln hatte, meinte sie wären etwas zu trocken für sie. Ich habe gekostet und der Geschmack ist wirklich hammer gewesen. Trocken, naja etwas schon, das muss ich gestehen, aber mich störte es nicht.

Zum Dessert habe ich  mir noch einen Cheesecake gegönnt. Der hat mich anfangs etwas abgeschreckt, wegen dem Preis. Hier bekommt man jedoch ein wirklich großes Stück und er ist selbstgemacht. Es gibt immer andere Kreationen. Meiner war mit Kaffee und Karamell. Hier hätte ich mir vielleicht eine etwas liebevollere Anrichtung gewünscht, aber der Geschmack des Cheesecake vertröstet darüber hinweg.

Mein Mann hat noch einen Kaffee bestellt. Hier hat er doch tatsächlich ein Tablett mit Bodum Kaffeepresse erhalten, ein Likörglas mit Milch und eine Sanduhr. Diese muss man abwarten, danach den Kaffee langsam pressen und genießen. Es sind sich 3 „Gläser“ ausgegangen. Diese stylische Anrichtung finde ich wirklich super und hebt sich von anderen Lokalen ab.

Kaffee

Wir waren wirklich satt und sehr zufrieden mit der Qualität, der Größe der Portionen und kann ich jedem nur empfehlen. Ob es noch ein Geheimtipp für Linz ist, hmmm sicher nicht mehr lange.

Cook Linz

Öffnungszeiten

MO – FR 11:30 bis 14:30 Uhr

DI – FR 18:00 bis 22:00 Uhr

Adresse

Klammstraße 1

4020 Linz

Die Reservierung habe ich per Kontaktformular gemacht und es kam prompt eine nette Antwort. Auch die Stornierung bzw. Umreservierung war kein Problem und habe ich dann per Telefon gemacht. Ein tolles, nettes Team im Cook Linz, welches mit Qualität und interessant guter Küche zum Schlemmen einlädt! Hier werden wir sicher öfter vorbei schauen.

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

30 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.