LG Flex G2
Haushalt & Technik

Smart Agent – LG G Flex 2

Testbericht – LG G Flex 2 Handy

Seit 6 Monaten darf ich für LG das gebogene  G Flex 2 Handy testen. Hierzu gab es vor langer Zeit einen Aufruf auf Facebook. Smart Agents wurden gesucht und diese dürfen dann ein LG Produkt testen und in einer Gruppe darüber diskutieren und auch Aufgaben gehörten dazu. Alles um das testende Handy besser kennen zu lernen. Dies ist meine 2. Runde, bei der ich dabei sein darf. Mein erstes Testobjekt war das G2 Mini, darüber habe ich auch berichtet und vom alten Blog mitgenommen. Daher nicht verwundern, dass er nicht ganz so professionell ist.

Ein gebogenes Handy ist Aufgrund dessen schon ein Hingucker. Doch es hat auch weitere Vorteile. So liegt es angenehmer in der Hand, man kann alle Bereiche des Displays schön erreichen, passt perfekt in die Hosentasche und ich finde, auch die Telefonqualität ist um einiges besser. Für mich immer wichtig, die Kamera und ein schneller Prozessor. Viele Bilder hier auf dem Blog habe ich damit gemacht und man würde es sicher nicht merken, wenn es keiner sagt!

LG G Flex 2

Bevor ich zu meinen Testergebnis und Handhabung sowie positiven und negativen Punkten komme, möchte ich euch hier die technischen Daten aufzeigen.


LG G Flex 2

Smartphone mit kapazitivem Touchscreen

(kapazitivem = funktioniert auch ohne Druck, ist meist genauer und das Display widerstandsfähiger. Multitouchfähig, dafür reagiert es nur auf leitende Eingabegeräte wie Finger, keine Stifte & Co)

Prozessor 2,0 GHz Octa – Core Prozessor 64 Bit

(Octa – Core = Anspruchsvolles Multitasking ist kein Problem mehr, bei Pause geht er in den Energiesparmodus)

Display 5,5 Zoll Full HD Amoled

RAM 2GB

Interner Speicher 16GB max. erweiterbar bis 200GB

3000 mAh Curved Akku

(durch die Charge-Funktion kann der Akku besonder schnell geladen werden. In 40 Minuten hat er einen Akkustand von 50%)

Wi-Fi, LTE (4G), UMTS (3G), EDGE, GSM (2G), NFC (Near Field Communication), Bluetooth 4.1, A-GPS/GPS – Empfänger

Maße – 149,1 (Länge) x 75,3 (Breite) x 7,1 – 9,4 (Höhe)

Gewicht – 152g

Kamera mit Laser Autofocus, 13 MP (4160 x 3120 Pixel) Kamera mit Bildstabilisator OIS+ und Videoaufzeichnung 4K UHD (3840 x 2160 Pixel), Frontkamera 2,1 MP


Ganz schön viele Zahlen.

Doch wie ist das LG G Flex 2 in der Handhabung und im Alltag?

Ich will euch nicht mit allen Details zutexten und werde hier einmal nur die positiven und negativen Aspekte auflisten.

Positiv

  • Leichte und einfache Handhabung
  • Schneller Prozessor
  • Klare, scharfe Bilder – auch bei vollem Zoom
  • Schnelle Autofokusierung
  • Gesten Auslöser (Hand ballen und öffnen) erleichtern Selfies
  • Extrem schnelle Ladung durch die Charge Funktion
  • Videoqualität sehr hoch
  • Quick Zugriffe durch den Button auf der Rückseite zur Kamera und Memo
  • Sehr gute Sprachqualität und Tonausgabe, auch bei voller Lautstärke
  • Eyecatcher durch die Biegung (muss man ja auch erwähnen)
  • Angenehme Größe des Displays und durch Doppelklick darauf, Entsperrung dessen
  • Selbstheilende Rückseite (funktioniert nur bei leichten Kratzern)

Negativ

  • Makrofukus fehlt. Bei naher Bildaufnahme nimmt die Autofokusierung selten das Gewünschte und man muss öfter hin und her mit dem Handy
  • Akkuleistung leider nach dem halben Jahr sehr schwach. So muss man bei Vielbenutzung (gerade was die Kamera angeht) Mittags schon wieder aufladen
  • Extreme Wärmeentwicklung bei Vielbenutzung (die Perfomance leidet jedoch nicht darunter, eher eine Geschmacksache ob es stört)
  • Lautlosfunktion fehlt. Genau, es gibt nur mehr die Möglichkeit das unter „Keine Unterbrechung“ einzustellen, dann funktionieren aber auch keine Wecker oder Alarme mehr
  • Displayhelligkeit bei Sonnenschein zu schwach. Hier gestaltet es sich oft schwierig, bei Sonneneinfall etwas zu erkennen
  • Ich hatte noch nie so eine zerkratzte Rückseite bei einem Handy. Winzige Kratzer kann es heilen, aber dafür ist es, meiner Meinung nach, auch doppelt so anfällig für Kratzer (habe aber sehr darauf aufgepasst, da es ja nicht mir gehört)

So, das waren im Groben die Pro und Kontras. Klarerweise bin ich jetzt kein allzu großes Technik – Genie, aber für meine Ansprüche ist das Handy mehr als top. In dem halben Jahr, musste ich es nur zwei Mal neu starten, da es die Bilddrehung bei Fotos nicht mehr angenommen hatte, ansonsten keine nennenswerte Ausfälle. Wenn jemand nach einem außergewöhnlichen Handy sucht, dass gestochen scharfe Bilder macht, von der Performance her schnell ist und eine gute Tonqualität hat, darf hier gerne zugreifen. Denn irgendwie ist es werbetechnisch etwas untergegangen und kaum jemand hat oder kennt das LG G Flex 2.

Nun hoffe ich, dass ich auch in die nächste Runde komme und wieder bei den Agents dabei sein kann. Es macht riesigen Spaß neue Technik zu testen und auch innerhalb der Gruppe stimmt die Chemie!

Wie sieht es denn bei euch mit dem Handy aus, welches habt ihr und was muss es für euch alles können?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

24 Comments

  • Ruby

    Hey Tanja,

    interessanter Bericht vielen Dank. Solch ein gebogenes Handy habe ich bisher auch noch nicht gesehen und ich bin mir jetzt auch nicht so sicher ob ich es überhaupt haben möchte. ^^°
    Aber das ist denke ich auch eine Gewöhnungssache. *ggg*

    Liebe Grüße,
    Ruby

  • Mihaela

    Ich bin absoluter Handy Fan und nutze aktuell das Samsung S5.

    Ich habe mal das LG G3 getestet und das Smartphone war der Knaller – zu dem Zeitpunkt kam Foto-technisch für mich kein Handy an das G3 heran. Auch die anderen Features waren absolut top – seitdem bin ich LG Fan.

    Liebe Grüße
    Mihaela

    • Tanja Gammer

      Hallo Mihaela,

      das G3 ist ja auch um einen Tickern besser und kann weit mehr als das GFlex2. LG hat hier auf dem Sektor einiges aufgeholt und braucht sich gar nicht mehr verstecken hinter den anderen.
      Liebe Grüße

  • Anika

    Das es so gebogene Handys gibt, wusste ich noch gar nicht. Sieht irgendwie falsch aus :-). Schade, dass es so schnell zerkratzt. Meine Handys müssen im Alltag mit zwei kleinen Kindern viel abkönnen.

    • Tanja Gammer

      Ja schon länger, aber irgendwie untergegangen. Wenn man sich gewohnt hat daran, und das geht schnell, will man es gar nicht mehr anders haben. Mit den Kratzern ist es wirklich ärgerlich und hatte ich in dem Ausmaß noch nie. Bei zwei kleinen Kindern sicher nicht das richtige Handy ;-) Liebe Grüße

  • Kerstin

    Oha…
    Aufladen nach einem halben Tag ist krass und viel schlimmer finde ich die fehlende Lautlosfunktion. Auf jeden Fall Gründe, mir das Handy nicht zu holen.

    Daher: vielen Dank für Deinen Bericht. Sicher wäre das Handy mir nächsten Jahr bei einem Neukauf ins Auge gefallen ;)

    LG Kerstin

  • Orange Diamond

    Hallo Tanja,
    wie es nun mal so ist: Guter Akku oder gute…
    Ich kenne es zu gut! Laufe zur Zeit mit zwei Handys rum. Eins zu, Fotografieren und eins zum Telen :D
    Man kann nicht alles haben!

    Ich finde, ich erkenne Vieles aus deinem Bericht wieder!
    Weiterhin eine fröhliche Testrunde!

    LG, Alex.

    • Tanja Gammer

      Danke Alex, leider ist die Testrunde seit Freitag vorbei. Irgendwie gibt es kein Handy das alles perfekt gut und auch noch nach längerer Nutzung gleich gut kann. Aber so ist es mit der Technik, genau wie mit Computer. Kaum raus aus dem Geschäft, schon wieder alt gg
      Liebe Grüße

  • Melina

    Also das mit dem Lautlosmodus ist kein LG- Manko, das liegt an der Android Version, gibts nicht mehr seit Lollipop.
    Ich hab das LG G3 und außer dass ich ein Montagsgerät erwischt hab (schon 2x eingeschickt), bin ich eeeeigentlich soooooo superzufrieden. Ich find die LG-Oberfläche super, mir gefallen die Funktionen, die Bildbearbeitung direkt im Bildmenü und die Albumgestaltung und vieles mehr, was zum Beispiel ein Sony Handy so gar nicht hat.
    Du hast Recht, und ich weiß auch nicht warum das G Flex2 nicht so bekannt ist.
    Was für Aufgaben musstest du erledigen und wie lief der Test denn so ab?

    • Tanja Gammer

      Ja anstelle des Lautlismodus gibt es die Prioritäten Option, die mich aber verwirrt. Wir mussten auferlegte Aufgaben wie bestimmte Fotos machen oder unsere Erfahrungen austauschen zu bestimmten Fragen. An sich nichts Schweres mit Augenmerk auf Anwendung und Performance. Leider ist sie seit letztem Freitag vorüber und nun warte ich auf die Punkteverteilung.
      Liebe Grüße
      PS: mein Mann hat das Note 3 und kann trotz neuester Version schon noch lautlos einstellen im oberen Quickmenü

    • Tanja Gammer

      Hallo Sandra,
      ja leider braucht viel auch viel Akku. Dennoch kann es da gut mithalten mit Anderen, gibt aber auch bessere in der Hinsicht. Anfangs dachte ich auch, HM gebogen, macht das Sinn? Aber jetzt finde ich es einfach nur super und besser als Normale
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.