• Foodday at home
    Küche

    Aufgetischt – Rezepte aus Kanada

    Es war wieder einmal soweit, der nächste Foodday hat stattgefunden und entführt kulinarisch nach Kanada. Die Weltreise geht weiter und ich habe mir bei Kanada etwas schwer getan. Hauptsächlich hat die Küche Bison, Meeresfrüchte und Fisch zu bieten und mein Mann mag gerade mal Fisch, und das auch nur Notfalls. Ich habe dann aber doch ein paar leckere Rezepte gefunden und bis auf das Dessert, sind alle gut angekommen. Warum das Dessert nicht, schreibe ich euch unten dazu. Rezepte aus Kanada Lachstartar mit Toastbrot Zutaten für 4 Personen (Quelle: www.so-schmeckt-kanada.de) 250g Räucherlachs Mayonnaise 1 Eigelb 2TL Senf 100ml Olivenöl 1/2 Saft einer halben Zitrone ein paar Tropfen Worcesterhire-Soße und Tabasco…

  • Foodday at home
    Küche

    Foodday – Rezepte aus Südafrika

    Nun endlich komme ich auch wieder öfter zum Foodday und bekoche meine Familie mit Rezepten aus verschiedenen Ländern. Zuletzt habe ich Bulgariens Küche vorgestellt, und heute möchte ich euch mit nach Südafrika nehmen. Ihr braucht für das Biryani wirklich sehr viel Zeit und Gewürze, also unbedingt gut planen. Die Rezepte aus Südafrika sind aber alle einfach nachzukochen und wie immer habe ich auch ein Brot gemacht! Selbst war ich noch nie dort, aber ich denke, dass es dort sicher etwas anders schmeckt. Rezepte Südafrika Roosterkoek Brot Zutaten für 4 Personen (Quelle: www.chefkoch.de) 300g Mehl 1 Pkg. Trockenhefe (Germ) 40g Zucker 175ml Milch 60g Butter zerlassen Prise Salz Zubereitung Trockenhefe in…

  • Foodday at home
    Küche

    Foodday – Zu Gast in Bulgarien

    Endlich, nach so langer Zeit, gibt es wieder einen Foodday. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich es vermisst habe. Zuerst private Probleme und dann die Urlaubszeit, haben mir mehr oder weniger die Lust am Kochen geraubt. Doch nun geht es wieder und die Frage war, wohin soll die kulinarische Reise als nächster gehen. Zur Auswahl standen Südafrika, Kolumbien und Bulgarien. Da wir die meisten Zutaten für die Rezepte aus Bulgarien für den Foodday zuhause hatten, fiel die Wahl sehr leicht und schnell auf Bulgarien. Wie immer wird an einem Sonntag gekocht und ich habe vorweg schon auf FB und Instagram gepostet. Nun kommen die Rezepte auf den…

  • Foodday at home
    Küche

    Aufgetischt – e´ai kākou

    Foodday @ home! Aloha und willkommen auf Hawaii Die Zeit vergeht und so hatten wir auch schon wieder einen Foodday zuhause. Dieses mal habe ich mir wirklich schwer getan, denn es ist kaum etwas über Hawaii zu finden. Klar, es gibt einige gute Gerichte, aber die werden alle in irgendwelchen Löchern oder speziellen Dingen gemacht, die ich hier natürlich nicht nachmachen kann. Trotzdem wollte ich die Insel, obwohl sie zu Amerika gehört, unbedingt im Foodday aufnehmen. Wenn ich an Hawaii denke, habe ich sofort Surfer, Haie, Wellen, Honolulu, Baströcke und irgendwie das Loveboat im Kopf ;-) Kulinarisch hatte ich es bis dato noch nie auf den Schirm. Es ist der 50.…

  • Foodday at home
    Küche

    Aufgetischt – In der Küche Irland´s

    Foodday @ home! Glück auf in der Küche von Irland Vor einiger Zeit war es wieder soweit. Wir hatten unseren Foodday @ home und die kulinarische Reise ging nach Irland. Passenderweise war es an dem Tag nicht allzu warm, denn was ich gekocht habe ist nicht unbedingt die leichteste Küche, aber extrem lecker. Der Coleslaw (Rohkostsalat) geht jedoch immer und ist mit dem Sodabrot sehr erfrischend gewesen. Praktisch auch für die Arbeit, zum Mitnehmen. Irgendwie hat sich auch schon das Brot eingebürgert zum Foodday. Frisch aus dem Ofen und selbst gebacken, ist es einfach unschlagbar. Das Sodabrot hier ist jedoch etwas anders (leicht trocken und bröselig) und passt sehr gut…

  • Foodday at home
    Küche

    Aufgetischt – Russland, wo der Rubel rollt!

    Foodday @ home! Russland, im Land von Putin Und weiter geht es mit der kulinarischen  Reise rund um den Globus. Der Foodday führte nach Russland. Ein großes Land, bekannt für seinen Reichtum, Gas, Putin und schönen Frauen. Euch wird auffallen, dass ich an diesen Foodday etwas weniger gekocht habe. Der Grund, ich konnte mich nicht wirklich für ein Dessert entscheiden, zudem habe ich bereits einen russischen Zupfkuchen gemacht – Beitrag Zupfkuchen. Trotzdem musste etwas Süßes auf den Teller, weshalb ich mich für Syrniki entschieden habe, ja keine Blinis *gg* Also los geht es mit der Reise und lasst den Rubel rollen, äh ich meinte die Rezepte folgen Borodinsky – russisches…