Kokosschnecken
Küche

Kokos – Schokolade – Topfenteigschnecken

Gastbeitrag -Topfenteigschnecken mit Kokos und Schoki

Es gibt doch tatsächlich Menschen die noch lieber kochen und backen wie ich, könnt ihr euch das vorstellen. Die liebe Sina ist so jemand. Schon lange verfolge ich ihren Blog und die Rezepte die sie uns ständig zeigt, sind wirklich alle extrems lecker. Umso mehr freute ich mich, als gerade sie meinen Aufruf nach Gastbeiträgen gefolgt ist. Denn so habe ich auch eine besondere Köstlichkeit von ihr auf meinen Blog und kann es euch zeigen! Ihr werdet es auch schnell lesen, die liebe Sina kommt nämlich auch aus dem schönen Österreich wie ich ♥

Was sie uns mitgebracht hat, soll sie am besten selbst erzählen.


Vielen Dank, liebe Tanja, dass ich heute in Tanjas Bunte Welt ein bissl was backen darf.

Normalerweise blogge ich auf www.giftigeblonde.wordpress.com

Giftigblonde

Bei mir gibt’s eigentlich hauptsächlich Rezepte und alles was mit Essen zu tun hat. Hin und wieder ein bissl was von unseren Reisen, aber da schreibe ich dann eher in meinem Reiseblog was dazu.

Was mir beim Kochen und Backen sehr wichtig ist, ist soviel wie möglich selbst zu machen, und das Ganze noch am besten aus Produkten wo ich nachvollziehen kann, wo sie herkommen, muss nicht immer Bio sein, aber auch.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mal vorbeischaut bei mir.


Seit längerem schwirrte was in meinem Kopf herum, und als die Tanja mir versicherte dass sie sowohl Kokos als auch Schokolade gerne mag, habe ich mich sofort in die Küche begeben um dies zu backen.

Kokos – Schokolade –Topfenteigschnecken

Zutaten für ca. 8 Schnecken

125 g Mehl

125 g Topfen

125 g Butter, 1 h vorher aus dem Kühlschrank nehmen

1 Messerspitze Weinsteinbackpulver (oder ein normales Backpulver)

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Füllung herstellen

200 g Kokosflocken

50 g Milchschokolade ( ich hab Schokoladelinsen genommen, die man auch für Fondue verwendet)

Ca. 125 g Milch

Zucker und selbstgemachter Vanillezucker nach Geschmack

ein Löffelchen Rum, sollten Kinder mitessen, diesen weglassen und ev. Zitronensaft verwenden

Die Milch erhitzen, die Kokosflocken dazugeben, einmal aufkochen, damit dass schön sämig wird, sollte das nicht mehr streichfähig sein, einfach ein bisschen Milch dazugeben. Danach mit Zucker und Rum/Zitronensaft würzen.

Jetzt den Teig auf einer gut bemehlten Fläche dünn in ein Viereck ausrollen, von der Dicke her etwa wir ein sehr dünner Mürbteig, die Kokosfüllung drauf verstreichen und die Schokoladenstückchen verteilen.

Diese gefüllte Platte nun einrollen wie einen Strudel, und diesen dann in dicke Scheiben schneiden, je dünner ihr schneidet, desto mehr Schnecken gibt’s, allerdings finde ich, dass die Schnecken besser sind, wenn sie nicht so dünn daherkommen.

Die Schneckchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, und bei 220° Ober-Unterhitze ca. 20 Minuten backen, das kommt wieder auf die Dicke Eurer Schnecken an.

Ich hab aus dem Teig 10 Schnecken bekommen, und die sind nicht dünn wie ihr sehen könnt.

Fertig sind die Schnecken wenn die Oberfläche schön hell gebräunt ist….dann anzuckern nach Wahl und dann am besten sofort noch warm verkosten…wisst ihr was mein Mann gesagt hat? Warum ich nicht mehr gemacht habe,..es grenze an Quälerei wenn ich nur ein paar solcher Köstlichkeiten habe,..er möchte sie demnächst wieder haben.

Also, ich würde mich freuen wenn Euch mein Rezept gefällt, und vielleicht backt Ihr ja mal nach?

Liebe Grüße von der

Giftigenblonden Sina


Liebe Sina, vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept. Ich denke lange wird es nicht dauern, bis es das auch bei uns gibt. Da hast du total meinen Geschmack getroffen und sicher den von vielen Lesern, oder was sagt ihr?

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

18 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.