Klarstein Waffeleisen
Haushalt & Technik

Ein heißes Eisen ;-)

◊ Werbung ◊

Und heiter geht es weiter mit einem tollen Sponsor unseres Bloggertreffens #MMBE in Salzburg.

Die Firma ist sicherlich den meisten bekannt, und gerade auch durch ihre tollen Farben und Designs aufgefallen. Oder eben auch durch ihren Werbeträger – Enie

Von Klarstein durfte ich mir ein praktisches Waffeleisen aussuchen und euch jetzt vorstellen. Im Shop findet ihr aber noch viele weitere Helferlein, unter www.klarstein.com!

Meine Tochter liebt Waffeln über alles und liegt mir schon länger in den Ohren damit. Weshalb ich mich hier gleich doppelt freute. Wir essen diese nämlich zuhause nicht nur in der kalten Zeit, nein, gerade im Sommer mit Eis – hmmm lecker. Garniert mit Früchten oder Soßen schmecken sie auch sehr gut. Man kann sie aber auch einfach mit Puderzucker bestreuen und genießen. Dann jedoch mag ich es besonders gerne, wenn es kein 0815 Teig ist.

Trotzdem nützt das alles nichts, wenn man kein Waffeleisen dafür hat.

Dieses Manko wurde nun dank Klarstein beseitigt, und ich machte mich letztes Wochenende ans Werk.

Er ist sehr handlich und sieht mit der leicht cremigen Farbe frisch, dezent und doch irgendwie auffallend aus.

Waffeleisen Klarstein

Klarstein

Eigentlich muss man sich hierfür nicht einmal die Betriebsanleitung durchlesen. Er ist selbsterklärend.

Vor dem ersten Gebrauch, sollte man ihn feucht abwischen und kann bei Inbetriebnahme etwas mehr Rauch entwickeln.

700 Watt Leistung sorgen für eine Portion Power. Er sollte einen geraden, festen Untergrund zum Stehen haben und wenn möglich etwas weiter weg von Geräten, die den leichten Dampf nicht mögen. Zudem fangen sie zu tropfen an und man muss abwischen.

Bei Gebrauch einfach anstecken und warten bis das grüne Licht leuchtet. Dies heißt, er hat die nötige Temperatur um sich köstliche Waffeln machen zu können.

Klarstein Waffeleisen

Vorne am runden Knopf einfach drücken und man kann den Deckel öffnen. Auch bei vollständiger Hitze (dauert ca. 10 – 15 Minuten) wurden meine Finger nicht heiß. Plus Punkt!

Zudem entweicht der wenige Dampf seitlich, das wiederum ist praktisch beim Öffnen. Sonst würde es etwas unangenehm werden.

Zur Unterstützung sollte man die beschichteten Platten mit sehr wenig Fett oder Öl einpinseln. Ich habe das genau 2x gemacht bei insgesamt 14 Waffeln.

Das belgische Waffelmuster sieht wirklich klasse aus und von der Größe her perfekt.

Waffeleisen

Da es für mich das erste Mal war, habe ich Schussel gleich zuviel vom Teig hinein gegeben und er lief seitlich, vorne und hinten aus . Chaos in der Küche und eine fluchende Tanja waren die Folge davon…

Hier reicht ein leicht überhäufter Esslöffel leicht aus, muss man halt erst einmal wissen *gg*

Damit kommen wir zu einen von zwei kleinen Kritikpunkten. Da es hinten auch ausgelaufen ist, hat sich dadurch der Teig um das Verbindungskabel der Platten gelegt und ist fest geworden. Allgemein kann man hinten in dem Spalt schwer reinigen, da es etwas eng ist. Das machte das Putzen danach etwas mühsam.

Benutzung Waffeleisen

Hier empfehle ich, zuerst mit wenig Teig anfangen und probieren, wieviel nötig ist. Einmal voll aufgeheizt backt er die Waffeln sehr schnell. Es dauerte an die 5 Minuten und sie waren perfekt braun und fluffig ♥

Zweiter kleiner Minuspunkt ist: das kurze Stromkabel. Mit meinen Mangel an Steckdosen etwas schwer. Deshalb brauchte ich ein Verlängerungskabel hinter der Kaffeemaschine mit einem Verteiler. Gut, den habe ich jetzt gleich mal dort gelassen, sieht zwar doof aus, aber so geht es leichter in Zukunft.

Im Großen und Ganzen ein wirklich stylischer, kleiner Helfer für wunderbare Waffeln. Meine Tochter ist auch begeistert, denn nun kann ich sie zuhause auch machen, und da schmeckt es ja immer noch am besten, oder.

!Ich danke der Firma für die kostenlose Zurverfügungstellung des tollen Waffeleisen!

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

18 Comments

  • Ruby-Celtic

    Hey Tanja,

    wir haben ein Waffeleisen ebenfalls zu Hause, aber es wird nur so selten herausgeholt. *g* Aber schmecken tun die schon immer gut….das Saubermachen ist halt echt eine „Qual“

    Liebe Grüße,
    Ruby

  • Hendrik

    Mhh Waffeln sind super. :) Leider habe ich so ziemlich schlechte Erfahrungen mit diesen „Sandwitch-“ alswohl „Waffel-„Makern gemacht; eben genau diesen Kritikpunkt, den du aufgeführt hast: Läuft mal was in den Verbund der Scharniere/Abdeckung ist es quasi hinüber! Also eher nichts für die Zeitdruckgesellschaft von heute. ;)

    Liebe Grüße
    Hendrik

  • Astrid

    Hmm lecker. Bei uns ist das Waffeleisen in der kaltem Jahreszeit im Dauereinsatz. Ich überlege mir mal eines zu gönnen, bei dem die Platten einfach in die Spülmaschine können, denn das Saubermachen nervt etwas.
    Das Muster ist bei diesem Waffeleisen wirklich super.

    • Tanja Gammer

      Ja leider, wobei man sich da ja Abhilfe verschaffen kann. Bevor das Treffen war, haben meine Tochter und ich noch darüber gesprochen, uns ein Waffeleisen zu kaufen. War dann einen glückliche Fügung ;-) Rezept für Waffeln folgt! LG

  • Sascha Roterberg

    Hallo Tanja,

    Waffeln gehen wirklich immer und das nicht nur bei Kindern.
    Ich habe mir letztes Jahr auch ein neues Waffeleisen gekauft, natürlich für den Grill, konnte es aber erst einmal benutzen.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit dem kleinen Küchenfreund :-)

    Liebe Grüße,
    Sascha

    • Tanja Gammer

      Danke Sascha, ja ich habe schon was Leckeres gezaubert damit. Zeige ich auch bald. Für den Grill gibt es auch ein Waffeleisen, also es gibt ja wirklich nichts was es nicht gibt. LG

  • Test-Schnupperfee

    Huhu Tanja,

    das mit dem Problem des auslaufens und dem festsetzen am Verbindungskabel hat nicht nur dieses Waffeleisen hier. Ich habe zuhause ein 3in1 Waffeleisen und hab genau das gleiche Problem, allerdings bei den scharnieren wo man das Waffeleisen öffnet. Ich denke mal das kann man generell nicht vermeiden, sondern einfach vorsichtiger beim Teig einfüllen dosieren :) Ich benutze beim reinigen ein Wattestäbchen, da kommst du gut ran und kannst den Teig mit etwas Sülmittel leicht entfernen. Viele Grüße und frohes naschen

    • Tanja Gammer

      Hallo, ja es geht schön weg, trotzdem nervig und naja, jetzt weiß ich auch die Füllmenge ;-) Muss man halt etwas probieren, beim ersten Mal. Wattestäbchen ist ein guter Tipp danke. LG

  • Melchen-testet

    Huhu Süße,

    Da machste mir jetzt aber einen totalen Hunger auf Waffeln mit frischen Früchten *yammy* Das mit dem kurzen Stromkabel finde ich auch sehr Schade, denn ich habe auch oft das Problem. Daher sollte man bei dem Kabel nie sparen ;)
    Ich werde mir auch bald mal solch ein tolles Waffeleisen besorgen (hab zwar schon etliche Geräte zuhause die man kaum braucht) aber DIESES Gerät brauche ich wirklich :)

    LG und a dicks Bussl,
    Mel

    • Tanja Gammer

      Hei Mausal, die werden extrem lecker und zum Reinigen ist es auch einfach (bis auf den hinteren Schlitz). Ein Waffeleisen ist schon fast ein MUSS, nun gibt es öfter Leckereien. Bald kommt ein tolles Rezept dafür ;-) Bussal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.