Watchlist Dezember 2019
Buch & Film

Watchlist Dezember 2019

Das Jahr ist zu Ende und was natürlich nicht fehlen darf, ist noch meine Watchlist vom Dezember. Vielleicht werde ich es monatlich handhaben, da es einfacher ist und nicht ganz so viel zusammen kommt. Sagt mir doch eure Meinung wie ihr es gerne lieber hättet bzw. lesen möchtet.

Wer hier Weihnachtsfilme vorfinden will, sucht vergebens, denn das ist nicht so ganz mein Geschmack. Aber es gibt wieder Action bishin zu Komödien. Beginnen wir also wieder mit der Top Liste!

Top

How to be a Single

Netflix – 4 lebenslustige Freunde gehen ihr Single-Leben unterschiedlich an und erkennen, dass es so nichts wird!

Ein lustiger Film mit Dakota Johnson und Rebel Wilson. Während die eine ihre 4jährige Beziehung pausiert, um zu sehen wie das Singleleben ist, ist die Andere ständig auf Parties und nutzt jede Gelegenheit die sich ihr bietet. Von der Ärztin die keine Kinder will oder Mann, da sie auf die Karriere fixiert ist, bishin zur Börsen-Algorithmen Besessenen ist hier wirklich alles dabei. Die einzelnen Geschichten der 4 wird lustig erzählt und ist auch nicht zu schnulzig. Es sind einige gute Lacher dabei und insgesamt ein netter Film!

MIB International

Die MIB schützen die Erde und die darauf befindlichen Bewohner, egal ob Mensch oder intergalaktischer Flüchtling. Doch nun stehen sie einer Bedrohung innerhalb der Organisation entgegen.

Chris Hemsworth und Tessa Thompson sind gemeinsam die Agents die nun die Welt retten müssen vor dem Schwarm. Mit viel Charme, Humor und Kanonen sind sie dem Maulwurf auf der Spur. Er ist anders als die ersten beiden Teile, jedoch nicht schlecht. Gute Sprüche, viel Action und Außerirdische. Fürs Kino zu schwach aber für einen Fernsehabend genau perfekt.

The Irishman

Netflix – Der Auftragsmörder Frank Sheeran blickt auf die Geheimnisse zurück, die er als treues Mitglied der Bufalino-Familie hüten musste.

Auf Netflix groß angekündigt hat mich alleine schon die Starbesetzung von Robert de Niro, Al Pacino und Joe Pesci angesprochen. Dann alle gemeinsam noch in einem Mafiafilm, das hätte eigentlich nur gut werden können. Hätte, denn ich bin bei diesem Film zwiegespalten. Er war nicht schlecht, aber sehr langatmig, monoton und mit wenig Action bzw. mörderischen Plänen. Gespielt haben sie alle super, auch wenn sie schon in die Jahre gekommen sind. Die Geschichte erzählt rückblickend und ist stellenweise sehr politisch und trocken. Den Film habe ich mir nicht in einem durch ansehen können, sondern auf 3mal. Er hat ja auch eine Länge von 3,5 Stunden. Wie gesagt, nicht überragend aber auch nicht schlecht.

DARC

Netflix – Um einen weltweiten Menschenhandelsring hochzunehmen, rekrutiert ein Interpol Agent einen „Insider“ und brutalen Kriminellen für die Zerschlagung und Rettung seiner Tochter aus den Fängen der Yakuza.

Kein schlechter Film der Anfangs etwas hinkt aber dann besser wird. Ein kleiner Junge sieht wie seine Mutter von den Yakuza getötet wird. Später als Erwachsener und Krimineller, bietet ihm sich die Gelegenheit Rache zu nehmen. Gleichzeitig soll er auch die Tochter eine Agents aus deren Fängen retten. Geht doch eigentlich nur, wenn man sich reinschleust und einen auf Gut-Kumpel macht, um später im richtigen Moment zuschlagen zu können. Stellenweise sehr blutig, etwas trocken manchmal aber dennoch spannend.

Glam Girls – hinreißend verdorben

Zwei grundverschiedene Betrügerinnen in Konkurenz um einen jungen, naiven und reichen Jungen auszunehmen. Dabei müssen die tollpatschige Penny und die hochnäsige Josephine ihre schwersten Geschütze auffahren.

Penny wird von Rebel Wilson gespielt und Josephine Anne Hathaway. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein aber eines haben sie gemeinsam, sie sind Trickbetrügerinnen. Nehmen den Männern das Geld aus der Tasche. Ihre Wege kreuzen sich und das Chaos beginnt.

Sehr witzig aufgemacht und ein paar gute Lacher sind dabei. Beide spielen sehr gut und gerade das Ende hat mir am besten gefallen. Ist zwar nicht ein über drüber Film aber für Unterhaltung zwischendurch perfekt.

The Witcher

Netflix – Geralt von Riva ist ein Hexer, ein mutierter Monsterjäger. Er folgt seiner Bestimmung in einer Welt voller Monster, wobei in dieser die Menschen meist die Schlimmeren sind.

Lange habe ich darauf gewartet. Ich kenne die Bücher nicht und nur den dritten Teil der Spiele, aber wie ich finde, haben sie es sehr gut umgesetzt. Man wird zeitlich bei den einzelnen Protagonisten in die Vergangenheit und Gegenwart gezogen, wobei man manchmal nicht weiß wo man gerade ist. Man lernt die Geschichte von Yennifer der Hexe kennen. Wie es zur Verbundenheit zwischen Geralt und Ciri kam sowie dem Hexenbund. In guter Actionmanier und toller Kulisse wird man durch die 8 Folgen der ersten Staffel gezogen. Es gibt natürlich kleine Punkte die nicht ganz getreu sind, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Staffel 2 wurde auch schon bestätigt – Juhu

Fast and Furious – Hobbs & Shaw

Hobbs und Shaw müssen sich 2 Jahre nach den letzten Ereignissen mit Cipher gegen Brixton, einen übermächtigen Superschurken, zusammen tun um diesen aufzuhalten.

Ein Spin-Off zur Fast and Furious Reihe bei dem es um Hobss und Shaw geht. Gemeinsam müssen sie ein tötliches Virus, welches sich eine angeblich abtrünnige MI6 Agentin angeeignet hat, zurück besorgen. Doch auch der modifizierte Brixton ist hinter dem Virus her und deren Wege kreuzen sich.

Es gibt wieder viel Action in diesem Teil. Gute platzierte Witze und Seitenhiebe, bei denen man die vorherigen Teile gesehen haben sollte (ist aber nicht unbedingt ein Muss). In diesem Teil geht es auch viel um Familie, das sie sehr gut integriert haben. Es wird nie langweilig.

Daumen hoch und runter

Flop

Carnival Row

Amazon Prime – Eine viktorianische Fantasiewelt voller mythischer Migrantenwesen. Eine Mordserie erschüttert die Welt und ein Inspektor und Fee gehen dieser gemeinsam auf den Grund. Doch nicht nur das Monster das tötet ist eine Gefahr, sondern auch die Menschen die sich gegen die Wesen stellen.

Orlando Bloom und Carla Delevingne haben eine gemeinsame Vergangenheit. Es herrscht Krieg und das nicht nur auf den Straßen von Carnival Row.

An sich eine schöne Geschichte und auch die gestaltung der damaligen Zeit und Wesen sind ganz gut gemacht. Trotzdem hat mich die Serie nicht gepackt und nach 2 langweiligen Folgen habe ich aufgegeben. Es fehlt mir hier etwas Action und es ist alles irgendwie langatmig. Vielleicht werde ich ihr noch eine zweite Chance geben, aber vorerst reizt es mich nicht, sie weiter zu sehen.

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

12 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.