Beitragsbild zu 52 Bücher
Buch & Film

52 Bücher – Woche 20

Obwohl Weihnachten ist, habe ich meine selbst auferlegte „Aufholjagd“ nun geschafft und bin in der aktuellen Woche angelangt. Diese Woche ist das Thema leicht, denn es gibt nur ein einziges Buch bei dem mir der Albtraum passiert ist, und es war nicht mal Meines! Wobei es keine Badewanne oder Regen war, aber es war flüssig, deshalb denke ich mal wieder um ein paar Ecken …

Buch, das in die Badewanne gefallen / im Regen nass geworden ist

Quelle: Amazon.de
Quelle: Amazon.de

Autor: Michael Tietz

Seitenanzahl: 837

Klappentext:

23. Mai, 7.00 Uhr: Eva Seger hat die Frühschicht im Krankenhaus angetreten, ihr Mann Hans ist geschäftlich in Schweden. Da bricht von einer Sekunde zur anderen das weltweite Stromnetz zusammen. Flugzeuge stürzen vom Himmel, nichts funktioniert mehr, Chaos, Gewalt und Anarchie regieren. Für Eva und Hans geht es ums Überleben – und darum, nach Hause zu kommen, zu ihrer Tochter.

Persönliche Meinung:

Ein Endzeit Buch das jedoch auch für Leser ist, die dem Genre eher weniger abgewinnen können. Denn jeder von uns hat sich sicher schon einmal die Frage gestellt, was passiert wenn es keinen Strom mehr gibt? Und was würde ich wie machen?

Im Buch selbst geht es in erster Linie um den beschwerlichen Weg von Eva und Hans zurück zu ihrem Kind. Unterwegs merkt man dann den „Rückschritt“ der Menschheit und bei vielen kommt, getrieben von Hunger, Hilflosigkeit und Gier, das Böse zum Vorschein. Jeder auf sich bedacht und nur wenige Dörfer oder Städte erkennen, dass man nur gemeinsam stark ist. Es ist sehr flüssig geschrieben und springt innerhalb des Buches immer öfter hin und her. Im Buch hatte ich nie das Gefühl eine unrealistische Situation zu lesen, denn ich glaube, würde es bei uns jetzt auch passieren, wir würden gleich handeln.

Sehr lesenswert und eine etwas andere Lektüre zu den gängigen Büchern!

So und nun sag ich euch auch noch wie und was genau passiert ist mit dem Buch.

Ausgeborgt habe ich es mir von einen Freund. Nachdem ich beim Lesen mehr als nur vertieft bin und meine Umgebung kaum bis gar nicht wahrnehme, bemerkte ich auch nicht, das mein lieber Mann mir einen Kaffee machte und neben mich hin stellte.

Tja, es kam wie es kommen musste, ich regte mich gerade bei einer Szene auf und fing wild mit der Hand zu fuchteln an und murmelte laut (mache ich öfter, rede entweder mit mir selbst oder denke laut), da war es auch schon passiert. Der leckere Kaffee meinte unbedingt eine Vereinigung mit dem Buch eingehen zu müssen.

Mensch, schnell…schnell abgetrocknet um zu retten was noch zu retten ging. Gott, leichte braune Ränder und Wellen waren das Ergebnis. War ich sauer, aber auf mich selber.

Habe es natürlich gleich meinen Freund erzählt, der meinte, egal ist eh schon ein altes Buch! Okay, obwohl ich nicht wirklich zufrieden war. Das war auch zu der Zeit wo ich regelmäßig ins Fitness Studio ging und gerade anfingt. Ich nahm das Buch immer mit, gerade beim Rad fahren praktisch. Leider habe ich es dann einmal vergessen im Frauenbereich. Dürfte wohl jemanden angelacht haben, denn am nächsten Tag war es weg und ich stocksauer!

Lange Rede kurzer Sinn, mein Freund hat seinen Rattentanz wieder, jedoch komplett neu.

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.