Zahnpasta von Himalaya

Himalaya Zahncreme

Zahnpasta von Himalaya im Test

◊ Werbung ◊

Es gibt nichts Schöneres als ein strahlendes Lächeln!

Als Raucherin und „Vielkaffeetrinkerin“ ist man leider etwas benachteiligt, denn die Verfärbungen der Zähne werden durch die Laster unterstützt. Wir haben zwar von Natur aus eine leichte Färbung der Eckzähne, warum auch immer, das konnten Wissenschaftler noch nicht feststellen, aber hier gibt es sehr viele Möglichkeiten dem entgegen zu wirken. Sei es durch das Bleaching (Zahnaufhellung, mit Verwendung von Wasserstoffperoxid), Zahngels oder eben auch der Zahnpasta.

Ich bin da noch eher der Zahnpastatyp, wobei ich gerade auch ein Zahngel in Verwendung habe jedoch ohne den gewünschten Effekt, weshalb ich euch heute eine Marke vorstellen darf, die ich bis dato noch nicht kannte. Mein bevorzugter Geschmack ist eine gewisse Schärfe, diese gibt mir immer das Gefühl auch keinen Mundgeruch zu haben.

Nun ist es ja so, dass sich jeder schon genauer informiert über Inhaltsstoffe und bei anderen nachliest ob es denn hält was es verspricht. Die Aufklärung ist heutzutage wirklich sehr gut und wir wollen uns immer vorab informieren. Ist ja auch nichts schlechtes! Deshalb gibt es von mir immer einen Besuch auf codecheck.info.

Als ich die Produkte erhalten habe und mich etwas genauer hinein gelesen habe war ich sofort positiv angetan.  Himalaya Herbals Zahncremen (sagt man eigentlich in De auch Zahnpasta?) stehen für gesundes Zahnfleisch, eine optimale Mundhygiene und die enthaltenen Kräuter wirken auch wie ein natürliches Antibiotikum bekämpfen Bakterien. 100% Vegetarisch und frei von Parabenen! Ayurveda-Kräuter wie Miswak (hilft gegen Zahnfleischentzündungen) oder auch Neem (natürliches Antibiotikum für die Bekämpfung der Bakterien) sind enthalten.

Ich habe für euch 3 Sorten getestet, welche ich euch nun näher vorstellen möchte!

Zahnpasta Himalaya

Sparkly White

Sparkly White

Enthalten sind natürliche Enzyme der Papaya und Ananas, welche Zahnablagerungen entfernt und in ca. 2 Wochen für weißere Zähne sorgt.

Verzichtet wird hier auf

  • chemische Bleichmittel
  • abrasive Mittel / mechanische Schleifkörper

Ich verwende sie noch keine 2 Wochen, da ich ja alle testen wollte um euch meine ersten Eindrücke mitteilen zu können.

Zuerst fällt einem beim Öffnen sofort eine für mich Besonderheit auf. Es gibt kein Aluplättchen das man öffnen muss und somit wieder Müll produziert. Nein, alle Tuben sind nicht extra versiegelt. Deckel runter und schon kann man die Zahnpasta auf die Bürste geben. Nur zur Information, ich verwende nur elektrische Zahnbürsten.

Der Geruch ist schärfer als sie dann schmeckt. Eine minimale Süße ist erkennbar. Sie schäumt normal bei Benutzung und man hat eine angenehme Frische im Mundraum. Es gibt ja einige Zahncremen die sehr dünnflüssig werden und dann immer manierlich aus dem Mund laufen, während man sich die Zähne putzt, das ist hier nicht der Fall.

Sensi Relif

Sensi – Relief

Geeignet für schmerzempfindliche Zähne. Kräuter auf Phyto-Schutz-Basis helfen schnell und lindern schnell den Schmerz. Spinat – Extrakte verschließen Dentin-Kanäle zum Zahnnerv. Miswak hilft bei der Vorbeugung von Zahnfleischblutungen. Mandelschalenextrakte straffen das Zahnfleisch und Nirgundi wirkt schmerzlindernd. Menthol für frischen Atem ist ebenfalls enthalten.

Diese Schärfe ist schon eher meine Kragenweite. Kennt ihr das, wenn ihr während des Zähneputzens die Luft stark einsaugt und bis nach hinten die Schärfe spürt? Genau das mag ich total gerne.

Ansonsten auch hier wieder eine schöne, nicht zu dünne Schaumbildung und geschmacklich mehr in die scharfe Richtung mit den leicht typischen Mentholgeschmack.

Mint Fresh

Mint Fresh

Wieder enthalten Miswak gegen Zahnfleischentzündungen und Zahnfleischbluten. 12 Stunden Schutz vor Keimen. Entfernt Plaque und indischer Dill hilft gegen Mundgeruch. Die Minze ist für langanhaltend frischen Atem. Fenchel und Gewürznelken stärken das Zahnfleisch und straffen es.

Hier ist die Konsistenz nicht so fest, klar ist auch ein Gel, sie schäumt etwas weniger wird aber um eine Spur flüssiger. Zudem fühlt sie sich etwas anders auf den Zähnen an, schwer zu beschreiben. Die grüne Farbe finde ich sehr erfrischend und sieht toll aus. Die Minze kann man sehr gut erkennen und der Atem ist wirklich länger frisch. Sie ist nicht ganz so scharf im Geschmack.

Wer jetzt gut aufgepasst hat und auch das Titelbild gesehen hat, wird sich jetzt fragen: 3 Sorten, ich sehe aber 4 und auch noch einen Seifenspender?! Genau, ich hatte eine Zahncreme bereits beim Bloggertreffen bei Melanie erhalten und wird seitdem von meinem Mann benutzt :-) Da sie zu der Reihe gehört möchte ich sie auch vorstellen.

Complete Care

Complete Care

Verschiedene Kräuter bieten Schutz gegen Bakterien, reduziert Plaque und oberflächliche Verfärbungen. Miswak und Babool beugen Zahnfleischentzündungen vor und reduzieren Zahnfleischbluten. Gegen die Bekämpfung der Bakterien ist wieder Neem enthalten. Granatapfel für die Straffung des Zahnfleisches. Nirgundi wirkt schmerzlindern.

Zuerst habe ich mich etwas erschrocken, den die Creme ist leicht tonfarbig und bräunlich. Ungewohnt eben. Geschmacklich jedoch angenehm und nicht sehr scharf. Mein Mann benutzt hauptsächlich, denn er hat Probleme mit Zahnfleischbluten und ist hier sehr empfindlich. Zudem mag er keine scharfe Zahnpasta.

Wir alle sind zuhause sehr begeistert von den verschiedenen Zahncremen und für jeden ist etwas dabei. Ein kurzer Blick auf codecheck.info lässt mich auch nicht abschrecken und bis auf einen Inhaltsstoff der für mich nicht relevant ist, ist alles im grünen Bereich!

Ich möchte euch aber noch eine kurze Aufstellung einiger Begriffe bzw. Inhaltsstoffe geben die vielleicht Fragen aufwerfen.

Miswak – Zweig, Knospe oder Wurzelstück des Zahnbürstenbaums!

Neem – Vom Niembaum, gewonnen aus der Rinde oder Früchten (auch in der Schädlingsbekämpfung im Garten einsetzbar)

Nirgundi – Ayurveda Pflanze

Babool – indischer Baum, aus deren Früchte der Wirkstoff für die Zahncreme gemacht wird

Ich kannte davor die Marke nicht, weshalb ich sehr froh bin sie testen zu dürfen.

Erhältlich sind sie praktischerweise bei DM und BIPA! (Link DM & Link BIPA)

Der Seifenspender von Method  ist sozusagen die Vorschau für euch, auf die nächsten Produkte, die ich euch vorstellen darf ♥

Kennt ihr die Himalaya Produkte schon? Wenn ja, wie findet ihr sie?

Flüssigseife

Ich danke der Firma für die kostenlose Zurverfügungstellung der Produkte
Article Tags :
Tanja Gammer

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

Related Posts