Crepe Suzette
Küche

Französische Crepe Suzette

Heute ist kein Foodday, aber ich habe auf Facebook eine Gruppe gefunden, die wie ich eine kulinarische Weltreise unternimmt. Die Themen sind vorgegeben und schon das ganze Jahr geplant. Da diesen Monat Frankreich auf deren Plan stand, ich jedoch schon das Land bekocht habe, dachte ich mir, wieso nicht eine Kleinigkeit machen und beitragen. Wer mit auf die kulinarische Reise will kann sich bei Volker gerne melden – Link zur kulinarischen Frankreich Reise!

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise" von @volkermampft hält in Frankreich

Ich habe ganz einfache aber sehr leckere Crepe Suzette für euch gemacht. Am Ende findet ihr dann auch noch eine Auflistung aller Teilnehmer und deren Gericht.

Crepe Suzette

Zutaten für 4 Personen

Für den Teig

  • 2EL Butter
  • 100g Mehl
  • 250ml Milch
  • 3 Eier
  • 2EL Zucker
  • 4EL Öl

Für die Soße

  • 1 unbehandelte Orange
  • 4 Zuckerwürfel
  • 50g Zucker
  • 40g Butter
  • 3-4EL Orangenlikör
  • 2EL Zitronensaft
Crepe

Zubereitung

Für den Teig die Butter schmelzen und mit Mehl, Milch, Eier und Zucker zu einem glatten Teig verrühren. Etwa eine halbe Stunden quellen lassen. Etwas Öl in einer Pfanne heißt machen und hauchdünne Crepe rausbacken. Warm stellen!

Orange heiß abwaschen und trockenreiben. Zuckerwürfel an der Orangenschale reiben. Orangenschale, Zucker und Butter in einer Pfanne goldbraun schmelzen lassen. Mit Orangenlikör und Zitronensaft ablöschen. Crepes mit der Soße anrichten und genießen.

Wie ihr sehen könnt, keine Hexerei. Man muss nur bei der Soße aufpassen, dass man nicht zuviel Butter erwischt. Denn wenn sie kalt wird, erhärtet sie sich und ist eher wie ein Bonbon.

Und hier wie versprochen die anderen Teilnehmer!

Leseratte, Hobbyfotografin, Globetrotter und Hobbyköchin aus Leidenschaft. Immer auf der Suche nach Neuem und Interessanten. Kreativität, Begeisterung, Liebe und meine Familie machen mein Leben so bunt. Ab und zu bin ich etwas verrückt also nicht wundern!

37 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: